Startseite / Allgemein / Kindergeburtstag leicht gemacht – so wird der Geburtstag des Nachwuchses ein voller Erfolg

Kindergeburtstag leicht gemacht – so wird der Geburtstag des Nachwuchses ein voller Erfolg

Jedes Jahr aufs Neue machen sich Eltern zahlreiche Gedanken, wie der Kindergeburtstag des Nachwuchses aussehen soll. Während die Geschenke zumeist schon vom Nachwuchs selbst ausgesucht werden, wird die Überraschungsparty mit Freunden oftmals ein aufwendiges Unterfangen, welches vor allem das Nervenkostüm der Eltern zum Platzen bringt.

Doch es geht auch einfach! Mit zahlreichen Tipps und Tricks kann der Kindergeburtstag ein voller Erfolg werden, in dem die Kinder so viel Spaß haben, dass die Party noch in der Schule ein Thema ist.

Während die ganz Kleinen ein Geburtstag noch gar nicht wirklich wahrnehmen, wird es ab dem 5-6. Lebensjahr für Eltern immer schwieriger, eine passende Feier auszurichten. Besonders wenn andere Kinder zum Geburtstag des Nachwuchses kommt, muss man sich etwas einfallen lassen, um die Kids beschäftigen zu können. Wir geben Tipps und Tricks an die Hand, wie der Kindergeburtstag einwandfrei abläuft und ein tolles Erlebnis für Groß und Klein wird.

Eventagenturen sind teuer und kennen die Bedürfnisse nicht

Viele Eltern wollen es sich mit einer Eventagentur einfach machen. Das Planen, durchführen und anschließende abräumen wird von einer Agentur übernommen, die sich auch teilweise um die Kids kümmert.

Zwei Nachteile besitzt eine solche Agentur jedoch oftmals. Zum einen wird die Geldbörse gesprengt, da oftmals hohe Summen aufgerufen werden, damit die Party ein voller Erfolg werden kann. Des Weiteren kennen diese Agenturen kaum ein Wunsch des Kindes. Eltern können zwar ein Thema auswählen und auf spezielle Dinge eingehen, dennoch wissen die Erzieher des Nachwuchses viel besser, was ihrem Kind gefällt.

Genau aus diesen beiden Gründen verzichten inzwischen immer mehr Mütter und Väter auf eine Eventagentur und richten die Geburtstagsparty lieber selbst aus.

Im Garten mit zahlreichen Accessoires feiern

Viel beliebter wird inzwischen die Gartenparty. Im eigenen Heim behält man alle eingeladenen Kids im Auge, sodass keines verloren geht, wie es oftmals in Spielcentern der Fall ist. Der eigene Garten kann zudem eine tolle Idee sein, da man diesen selbst gestalten kann und somit auf die Wünsche des Juniors eingehen kann.

Inzwischen bieten auch zahlreiche Unternehmen einen Verleih von Hüpfburgen oder anderen Spielsachen an. Mit einem solchen Accessoire fällt die Geburtstagsparty auf jeden Fall auf und bietet den Kids eine tolle Unterhaltung, die sie noch lange in Erinnerung behalten werden.

Doch nicht nur die Hüpfburgen, sondern auch die Eventmodule von spass-verleih.de, können den Kindergeburtstag zu einem wahren Highlight werden lassen, bei dem sich Eltern ganz entspannt zurücklehnen können.

Hilfe anderer Eltern fordern

Ein weiterer Tipp für eine erfolgreiche und nicht so stressige Feier, sind weitere Eltern, die auf den Nachwuchs aufpassen und ihn bespaßen.

Dabei ist es lange keine Schande mehr, um Unterstützung anderer Eltern zu bitten, sofern diese nicht ganz von alleine auf die Idee kommen, bei der Geburtstagsfeier unterstützen zu wollen. Durch mehrere Eltern auf einer Kinderfeier verhalten sich die Kids generell viel ruhiger und streiten deutlich weniger. Sofern es doch einmal zu einer Situation kommt, in der die Kinder alleine keine Einigung finden, können mehrere Erwachsene den Kindern erklären, wie man eine Einigung findet.

Klein aber Fein – überschaubare Anzahl der Gäste

Natürlich würde der Nachwuchs am liebsten alle anderen Kindergarten- oder Schulkinder einladen, um eine riesige Party feiern zu können. Dennoch sollte die Anzahl der Gäste an das Kindesalter angepasst werden.

Dabei sollte man unbedingt beachten, dass das Kind selbst Entscheidungen trifft, wer eine Einladung erhält und welche Kinder nicht zu den Freunden des Kindes gehören und somit leer ausgehen. Erinnerungen und Vorschläge sind dabei natürlich möglich, dennoch sollte das Kind selbst entscheiden dürfen.

Ein weiterer Vorteil einer überschaubaren Anzahl an Gästen ist, dass man sich auch um Kids, die nicht mitmachen möchten, kümmern kann. Auch hier gilt, dass man die Kinder zu nichts zwingt und ihnen Zeit lässt. Nicht selten benötigt der Nachwuchs von Außerhalb ein wenig Zeit, um aufzutauen. Im Anschluss werden die Kinder sicherlich einen wundervollen Geburtstag feiern.

Achtung beim Geburtstagsessen – Allergien der eingeladenen Kinder erfragen

Diabetes, Neurodermitis und weitere Allergien sind immer wieder ein Thema bei kleinen Kindern. Genau aus diesem Grund sollten die Veranstalter bei den Eltern der eingeladenen Kids genauer nachfragen, bevor es an die Torte und weitere Naschereien geht.

Zudem sollten Eltern beachten, dass sie es nicht zu Gut meinen mit dem Süßkram. Nicht selten ist einem Kind auf dem Heimweg schlecht geworden, weil es zu viel gegessen hat.

No tags for this post.

Auch Interessant

Gerriets auf den Brettern, die die Welt bedeuten

Egal ob es sich um einen neuen Prestigebau von Louis Vuitton in Paris oder das …

chainmaster.png

20 Jahre Bühnentechnik von ChainMaster – eine Erfolgsgeschichte

Seit 20 Jahren können leichte und schwere Lasten bei Entertainment- und Show-Produktionen mühelos verfahren und …