Startseite / Aus- + Weiterbildung / Betriebswirtschaftlehre für Nicht-Kaufleute (IHK)

Betriebswirtschaftlehre für Nicht-Kaufleute (IHK)

NEUER IHK-ZERTIFIKATSLEHRGANG:            Betriebswirtschaft für Nicht-Kaufleute

Die Anforderungen in unserer Arbeitswelt verändern sich zusehends. Die Notwendigkeit des „lebenslangen Lernens“ wird immer deutlicher, denn auch wer schon im Berufsleben steht, muss immer neue, oft auch fachfremde Anforderungen meistern. Nicht selten hat zum Beispiel ein technisch ausgebildeter Mensch heute auch wirtschaftliche Verantwortung zu tragen. Dieser Lehrgang vermittelt Ihnen das betriebswirtschaftliche Wissen, mit dem Sie sich diesen Herausforderungen souverän stellen und Ihre berufliche Zukunft sichern!
In Unternehmen sind heute mehr denn je die „Allrounder“ gefragt, die unternehmerisch denken und handeln, denn jede Entscheidung hat in irgendeiner Art und Weise kaufmännische Auswirkungen und beeinflusst damit den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens.
 
Zielgruppe:
(Neu-) Unternehmer und Existenzgründer, Freiberufler, Einzelunternehmer, Fachkräfte, Projektleiter,
Sekretärinnen, Assistenten und alle Mitarbeiter und (Wieder-)Einsteiger mit Interesse an betriebswirtschaftlichen Grundlagen und Zusammenhängen.
 

Abschluss:

Die TeilnehmerInnen erwerben mit dem Bestehen der lehrgangsinternen Tests ein IHK-Zertifikat.
 

Ablaufplanung:

Der Lehrgang umfasst 11 Tage (Unterrichtszeiten von 9.00 – 17.15 Uhr) in 1-2 Tagesseminaren. Im Folgenden werden die Inhalte der einzelnen Bausteine aufgeführt:
 
Modul 1 Seminarinhalte:

  • Betriebswirtschaftliches Denken
  • Betriebswirtschaftliche und volkswirtschaftliche Begriffe
  • Rechtsformen und ihre Bedeutung: Von der GmbH & Co. KG zur KGaA
  • Überblick: Rechnungswesen + Jahresabschluss
  • Bedeutung und Instrumente des Controllings
  • Praxistransfer zur erfolgreichen Beratung und Unterstützung des Vorgesetzten
 

Modul 2 Seminarinhalte:

  • Zielfindungsprozesse im Unternehmen
  • Grundformen der Aufbauorganisation
  • Projektorganisation
  • Profit- oder Cost-Center
  • Personalwesen
  • Prozessorientierte Arbeitsgestaltung, Arbeitszeitmodelle
 

Modul 3 Seminarinhalte:

  • Einführung Finanzbuchhaltung
  • Grundbegriffe und Aufgaben der Kosten- und Leistungsberechnung
  • die Kostenstruktur und die Kostenkontrolle
  • genaue Preiskalkulation, Planung der Ertragslage
  • Jahresabschluss und dessen Auswertung
  • Überblick: Liquiditätsplanung, Investitions- und Finanzplanung
 

Modul 4 Seminarinhalte:

  • Verfahren der Investitionsrechnung
  • Berechnung des optimalen Nutzungszeitraumes
  • Überblick über verschiedene Finanzierungsformen
  • Kosten der Finanzierung
  • Erstellung von Finanzplänen
 

Modul 5 Seminarinhalte:

  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen (Refresher)
  • Was sagen mir meine Zahlen?
  • Vom Controlling zum Risikocontrolling
  • Erarbeitung der eigenen Risikoindikatoren
  • Forschung und Entwicklung
  • Erarbeitung von effektiven Maßnahmen zur Risikosteuerung
 

Tests:

Nach dem Modul 5 findet ein Tag Zusammenfassung und statt.
Die schriftlichen Tests werden für alle Module am Folgetag abgenommen.
 
Sie investieren:
995,- € zzgl. USt. + 200 € (zzgl. USt.) Prüfgebühr und Zertifikatskosten der IHK bei der Buchung eines kompletten Kurses -/ -Mitglieder erhalten 10% Rabatt auf die Lehrgangsgebühr.
Die Buchung einzelner Module ist natürlich auch möglich, insbesondere, wenn eine Anrechnung vorhandener Qualifikationen angestrebt wird. Unten stehend finden Sie die Kosten und Termine der einzelnen Module (Inhaltl. Beschreibung der einzelnen Module s.o.):
 

Modul 1

12.01.2010
195,00 €
Modul 2
13.-14.01.2010
395,00 €
Modul 3
25.-26.1.2010
395,00 €
Modul 4
12.-13.11.2009
395,00 €
Modul 5
8.-9.3.2010
395,00 €
Zusammenfassung/Vorbereitung Tests
10.03.2010
195,00 €
Tests
11.03.2010
200,00 €
 

Wichtiger Hinweis zur Fördermöglichkeit:

Wenn Ihr Arbeitgeber die Voraussetzungen des Förderprogramms „Individuelle in Niedersachsen (IWiN)“ erfüllt, kann ihm ein Zuschuss zu den Seminargebühren gewährt werden! Details finden Sie im Internet unter: www.iwin-niedersachsen.de oder direkt bei der IHK Hannover, Christine Vogel, Tel. (0511) 3107-275, iwin@hannover.ihk.de
 
Beratung und Informationen erhalten Sie unter:

Auch Interessant

Sicherheitsprogramm des Studieninstitutes erweitert und optimiert – auch als Inhouse-Training

Das Studieninstitut für Kommunikation hat das Thema Veranstaltungssicherheit mit der jährlichen Sicherheitskonferenz für das Event-Business …

4-Tage Intensiv-Seminar Sound System Engineering

Markus Zehner (www.zehner.ch) veranstaltet vom 14. bis am 17. Oktober 2019 in Schaffhausen (CH) eine …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.