Startseite / Aus- + Weiterbildung / Restplätze Verwendung von PSA gegen Absturz (nach BGG 906)

Restplätze Verwendung von PSA gegen Absturz (nach BGG 906)

für gegen Absturz (nach BGG 906)

Das Ziel:
Die persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz muss hohen Anforderungen entsprechen, da sie bei
Lebensgefahr schützen soll. So ist neben sachgerechter Herstellung und Anwendung auch die
regelmäßige Prüfung erforderlich. Diese Prüfungen müssen von Sachkundigen durchgeführt werden.

Zielgruppe:
Personen, die für den arbeitssicheren Zustand der persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz
verantwortlich sind und die sachgerechte Anwendung beurteilen können müssen.
Lehrinhalte (Auszug):
· rechtliche Regelwerke
· Bauarten von PSA gegen Absturz
· Pflichten des Sachkundigen
· Einsatz-, Verwendungsbereiche von PSA
· Organisation der Prüfung durch den Sachkundigen

Dozent: Thomas Wahls
Dauer: 2 Tage
Termine: 28.-29.04. und 18.-19.10.2010
Sie investieren: 395,- € zzgl. USt.; -/ -Mitglieder erhalten 10% Rabatt.

Auch Interessant

Sicherheitsprogramm des Studieninstitutes erweitert und optimiert – auch als Inhouse-Training

Das Studieninstitut für Kommunikation hat das Thema Veranstaltungssicherheit mit der jährlichen Sicherheitskonferenz für das Event-Business …

4-Tage Intensiv-Seminar Sound System Engineering

Markus Zehner (www.zehner.ch) veranstaltet vom 14. bis am 17. Oktober 2019 in Schaffhausen (CH) eine …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.