Startseite / Bühne + Rigging / X²: „Movecat hoch 2“ erhöht Betriebssicherheit ohne zusätzlichen Aufwand
phoca_thumb_l_elektronikmodul.jpg

X²: „Movecat hoch 2“ erhöht Betriebssicherheit ohne zusätzlichen Aufwand

hat einen weiteren Beitrag zur Erhöhung der Betriebssicherheit von Kettenzügen gemäß D8 und D8 Plus geleistet. Möglich wurde das durch Integration eines neuen intelligenten Elektronikmoduls zur eigenständigen Auswertung eines zweistufigen Getriebeendschalters für 3-Phasen-Züge 400 Volt mit Direktsteuerung. Diese sinnvolle Erweiterung macht mit der hochgestellten „2“ kenntlich.

Die Verbindung erfolgt dabei weiter über den bekannten CEE 4pol Steckverbinder ohne zusätzliche externe Steuerleitung und Controllerintegration. Die Auswertung erfolgt über zwei sogenannte Betriebsendüberwachungen – also intern einstellbare Endabschaltungen für Hebe- und Senkvorgänge. Dieses neue Feature stellt insbesondere bei schwierigen Einbaulagen mit eingeschränkter Sicht sowie beim Einsatz in Festinstallationen eine enorme Steigerung der Betriebssicherheit dar.

Praxisgerecht ist dabei auch eine vereinfachte Justage und Funktionsdarstellung der Züge sowie die Implementierung des bewährten TLI-Ampelprinzips aus der V-Serie von Movecat. Dafür haben die Entwickler auf dem Endschalter und dem Elektronikmodul entsprechende Status-LEDs integriert, die die anliegenden Betriebszustände eindeutig mit den Farbcodes „Rot“, „Gelb“ und „Grün“ illuminieren.

Zusätzlich ist die Elektronik der „X²“-Ausführungen auch noch mit einer Schaltung zur gezielten Einzelprüfung der Bremsen bei D8 Plus Kettenzügen gemäß BGG 912 ausgestattet. Das Produkt- steht ab sofort zur Verfügung.

Auch Interessant

Megaforce installiert Bühne für Trondheim Rocks 2019

Megaforce installiert Bühne für Trondheim Rocks 2019

36.000 Fans lassen sich von Kiss, Def Leppard und Iggy Pop begeistern Ende Juni fand …

MILOS – Sorgen Sie für straff gespannte Dachplanen!

Das Planenspannsystem von MILOS gibt Ihnen die Möglichkeit, die in Kederprofilen geführten Dachplanen schnell und …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.