Startseite / Lichttechnik / Chauvet Maverick Storm 1 Wash
chauvet-maverick-storm-front.jpg

Chauvet Maverick Storm 1 Wash

Neben diversen anderen interessanten Neuheiten sorgte insbesondere ein Scheinwerfer am Stand von Chauvet  Professional auf der diesjährigen LDI Show im Convention Center in Las Vegas für Furore: der Maverick Storm 1 Wash.

 

Es war ein doppeltes Jubiläum: Während Chauvet Germany, die Bremer Deutschland-Niederlassung des  professionellen Lichtherstellers, in Kürze ihr 1-jähriges Bestehen feiert, kann Live Design als Veranstalter der Live  Design International (LDI) bereits auf 30 Jahre erfolgreiche Arbeit zurückblicken. Auf der soeben beendeten 13. LDI Show in Las Vegas präsentierte Chauvet Professional unter anderem den Maverick Storm 1 Wash.

 

Seit Chauvet die Maverick-Reihe ins Leben gerufen hat, erfreuen sich die preisgekrönten Scheinwerfer sowohl bei  Anwendern als auch bei Besuchern stetig wachsender Beliebtheit. "Wie vielfältig die Einsatzmöglichkeiten sind, hat sich in  den USA bereits auf größeren Festivals wie 'Made In America' in Philadelphia (mit Nicki Minaj, Post Malone und  Jay-Z) und Stadion-Tourneen von US-Latin-Superstar Romeo Santos oder Countrygrößen wie Luke Bryan gezeigt",  berichtet CEO und Namensgeber Albert Chauvet. "Wir freuen uns daher sehr darüber, dass unser Team in Las Vegas nun den ersten IP65-klassifizierten Scheinwerfer unserer populären Maverick-Serie präsentieren konnte."

 

Der neue Maverick Storm 1 Wash überzeugt durch seinen äußerst robusten Aufbau mit Druckguss-Gehäuse aus  Aluminium und außenliegenden, rostfreien Edelstahlschrauben. Derart gut geschützt, trotzt der Scheinwerfer auch  rauen Witterungsbedingungen, sodass er sich bestens für den Einsatz auf Festivals, in Stadien und für alle  weiteren Outdoor-Anwendungen eignet. „Unser Hauptaugenmerk bei der Entwicklung des Maverick Storm 1 Wash  lag auf der Zuverlässigkeit im Außeneinsatz, und nach den ersten Erfahrungen sind wir mehr als zufrieden",  schwärmt Albert Chauvet.

 

Über die IP65-Klassifizierung und die robuste Konstruktion hinaus ist der Wash sehr hell und sorgt mit 6000 Lumen  auch bei Tageslicht für ausreichend Helligkeit. Ausgestattet mit 19 einzeln ansteuerbaren Pixeln mit jeweils 20 W  LEDs, virtuellem Goborad für Hintergrundfarben, einem großzügigen Zoombereich und 16-Bit-Dimmerkurven bietet  er den verantwortlichen Licht-Designern vielseitige Möglichkeiten zum kreativen Ausdruck.

 

Zudem sind die Steuerungsmöglichkeiten sehr vielfältig: Zu den unterstützten Protokollen zählen DMX, RDM,  sACN, Art-Net, Kling-Net und W-DMX. Ein kurzer Clip verschafft einen ersten Eindruck: www.youtube.com/watch? time_continue=10&v=DUuESJ6ScWQ.

 

Auch Interessant

TSL Production entscheidet sich für den ELATION Smarty MaX

Mit dem Smarty MaX hat ELATION Professional kürzlich ein neues Mitglied der Smarty-Familie vorgestellt, das …

Tour Service Lichtdesign entscheidet sich für Follow-Me

Mehr kreativer Spielraum und praktischer Nutzen für eigene Projekte und den Rental-Bereich Tour Service Lichtdesign, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.