Startseite / Lichttechnik / Die zweite Generation: SuperSharpy, Mythos und Stormy läuten die Zukunft bei Clay Paky ein
prvw_0_64402.jpg

Die zweite Generation: SuperSharpy, Mythos und Stormy läuten die Zukunft bei Clay Paky ein

Gleich drei neue innovative Produkte hat Clay Paky auf der Plasa Show in London präsentiert und damit wieder einmal überzeugend belegt, warum das italienische Unternehmen weltweit führend beim professionellen Licht-Equipment ist.

Der  SuperSharpy ist ein ACL-ähnliche Beam Light mit einem 470W Leuchtmittel und einer Farbtemperatur von 7.000K, das nicht nur mit seinem massiven Beam in puncto Helligkeit völlig neue Maßstäbe setzt sondern auch gestalterische Möglichkeiten bietet, die in dieser Form bisher noch kein anderes Beam Light mitbringt.

Der SuperSharpy gehört zur neu vorgestellten Clay Paky Prima Serie. Dank seiner 170mm Linse und des neuen optischen Systems sind, für ein Beam Light eher ungewöhnlich, sehr präzise Projektionen möglich. Der Abstrahlwinkel des SuperSharpy kann mittels einer Lochmaske bis auf 0° reduziert werden, was einen perfekt parallelen, laser-ähnlichen Beam ergibt, der markante Akzente im Lichtdesign setzt. 

Dank CMY-Farbmischung und speziell entwickeltem Farbrad lassen sich mit dem SuperSharpy nicht nur kräftige Farben sondern auch einzigartige Regenbogen-Effekte darstellen. Abgerundet wird die Effektvielfalt durch zwei Goboräder, ein rotierbares 6-fach Prisma und einen integrierten linearen Frost.

Ebenfalls zugehörig zur neuen Prima Serie kombiniert der Mythos die Eigenschaften eines klassischen Spotlights, wie eine randscharfe Abbildung, mit denen eines Beam Lights, wie beeindruckende Mid-Air-Effekte, in einem Gerät.

Trotz des nur 470W Leuchtmittels sind die Mid-Air-Effekte des Mythos extrem gut zu sehen. Dabei bietet das Gerät mit seiner Ausstattung eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten. Dazu gehören nicht nur 18 feste und 6 rotierbare Gobos, sondern auch ein Animation-Wheel sowie zwei rotierbare Prismen. Dank CMY-Farbmischung und speziell entwickeltem Farbrad bietet der Mythos außerdem eine höchstmögliche Farbauswahl. Aufgrund der großen Frontlinse und des neuen optischen Systems beeindruckt der Mythos nicht nur mit klar definierten Mid-Air-Effekten auf lange Distanzen sondern ist auch in der Lage, zeitgleich auf unterschiedlich weit entfernten Oberflächen eine Projektion randscharf abzubilden.

Mit dem Stormy präsentiert Clay Paky ein innovatives Stroboskop mit LED-Technologie. Dank der linearen Anordnung der LEDs und des Parabolreflektors erzeugt der Stormy einen Stroboskop-Effekt, der annähernd identisch mit einem konventionellen Stroboskop mit Xenon-Leuchtmittel ist und das bei einem Abstrahlwinkel von 130°.

Die Verwendung von LEDs in einem Stroboskop bietet den Vorteil, das sich die Lebensdauer des Leuchtmittels massiv erhöht, Intensität, Frequenz und Flash-Dauer lassen sich digital steuern und die Lichtintensität bleibt konstant ohne zu flickern wie bei konventionellen Strobes.

Der Clay Paky Stormy ist in zwei Versionen erhältlich. In der Standardversion ist der Stormy mit weißen LEDs (5.700K) ausgestattet und bietet einen Licht-Output von 80.000 Lumen. In der Version CC ist der Stormy mit RGBW LEDs bestückt und kann somit in jeder beliebigen Farbe Strobe-Effekte erzeugen. Der Licht-Output des CC liegt bei 40.000 Lumen.

Hier geht es noch zum Video der Produktpräsentation auf der Plasa 2014.

Auch Interessant

TSL Production entscheidet sich für den ELATION Smarty MaX

Mit dem Smarty MaX hat ELATION Professional kürzlich ein neues Mitglied der Smarty-Familie vorgestellt, das …

Tour Service Lichtdesign entscheidet sich für Follow-Me

Mehr kreativer Spielraum und praktischer Nutzen für eigene Projekte und den Rental-Bereich Tour Service Lichtdesign, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.