Startseite / Lichttechnik / Drahtloses DMX (RDM) von LumenRadio setzt sich weiter durch

Drahtloses DMX (RDM) von LumenRadio setzt sich weiter durch

Immer mehr Hersteller vertrauen auf CRMX-Technologie

Immer mehr Hersteller in der Beleuchtungsindustrie entscheiden sich für das vielfach gelobte CRMX-System für die drahtlose DMX (RDM) Signalübertragung des schwedischen Herstellers LumenRadio. Ganz neu dabei ist nun auch SGM. Das Unternehmen nutzt die Produkte von LumenRadio erstmals im neuen G-Spot. SGM verwendete zunächst eine andere Technologie, ist dann nach Aussage von Entwicklungschef Finn Kallestrup aber auf die patentierte Drahtlostechnik von LumenRadio umgeschwenkt. Kallestrup: „Das System ist leistungsfähig, zuverlässig und zukunftsorientiert. Wir werden es daher serienmäßig bei SGM Produkten einsetzen. Zudem unterstützt LumenRadio die RDM-Funktion, die unsere Kunden nun auch im vollen Funktionsumfang über eine drahtlose Verbindung nutzen können, was unsere bisherige Lösung nicht leisten konnte.“

LSC Lighting Systems aus Australien gehört bereits seit Anfang des Jahres zum Kreis der LumenRadio Anwender und nutzt CRMX-Empfangskarten optional für seine DMX (RDM) Splitter und ein Dimmermodell, ebenfalls aus Gründen der RDM-Unterstützung, die LSC bislang noch nicht drahtlos anbieten konnte. Philips VariLite, Selecon und Clay Paky bieten die CRMX-Technologie mittlerweile optional in ihren Produkten an. Kürzlich haben sich auch noch DTS, GDS und Ayrton für LumenRadio entschieden. Wobei Ayrton ab sofort ausschließlich dem LumenRadio System zur drahtlosen Übertragung von Steuersignalen in der Bühnen- und Showbeleuchtung vertraut. Ayrton begründet den Systemwechsel zu LumenRadio mit der nicht zufriedenstellenden Zuverlässigkeit der Produkte des bisherigen Lieferanten. Zudem hat LumenRadio in Frankreich wie zuvor schon in ihrem Heimatland Schweden und auch in Finnland die Marktführerschaft bei drahtlosen DMX (RDM) Systemen erlangt. 

Auch LMP als exklusiver Deutschlandvertrieb steht voll hinter dem Technologie- und Innovationsführer in diesem Bereich und bietet neben LSC auch Scheinwerfer von LITECRAFT und natürlich ROBE mit Empfangskarten von LumenRadio an – in den Modellen Robin 800 LEDWash und Robin 1200 LEDWash sowie dem LITECRAFT BattLED AT10 sogar serienmäßig.

Die CRMX-Technologie von LumenRadio gilt als besonders innovativ und verlässlich. Alle CRMX-Geräte nutzen das 2.4-GHz-Band, besitzen eine Reichweite von bis zu 500 Metern und verwenden eine 128-Bit-Verschlüsselung. Im Gegensatz zu anderen Herstellern am Markt nutzt LumenRadio die patentierte „Automated Cognitive Coexistence“-Technologie, welche das Frequenzband im Millisekunden-Bereich überwacht und die Übertragung auf die freien 2.4-GHz-Kanäle in der jeweiligen Umgebung adaptiert. Durch die integrierte Fehlerprüfung und -Korrektur stellt sie zudem gleichbleibende DMX-Signale sicher. 

Zudem hat LumenRadio als erster Hersteller die RDM-Funktionalität in ihre CRMX Nova Produkte implementiert, wofür sie bereits 2009 mit dem PLASA Award for Innovations ausgezeichnet wurden. Weitere PLASA Awards folgten 2010 für die Nova Flex Serie und 2013 für die Entwicklung der SuperNova 3 Software, die als Kontrollmedium für drahtlose wie auch kabelgebundene Geräte dem Anwender ein System für die Gesamtinstallation zur Verfügung stellt.

Für alle aktuellen Geräte am Markt gibt es Original-Austauschkarten von LumenRadio, so dass sich auch ältere Geräte mit bereits vorinstallierten Karten anderer Hersteller mit LumenRadio Karten bestücken lassen und somit sämtliche Vorteile der CRMX-Technology zusammen mit neuen Geräten nutzen können.

Auch Interessant

TSL Production entscheidet sich für den ELATION Smarty MaX

Mit dem Smarty MaX hat ELATION Professional kürzlich ein neues Mitglied der Smarty-Familie vorgestellt, das …

Tour Service Lichtdesign entscheidet sich für Follow-Me

Mehr kreativer Spielraum und praktischer Nutzen für eigene Projekte und den Rental-Bereich Tour Service Lichtdesign, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.