Startseite / Lichttechnik / Ein renommierter Name: Deutsches Theater setzt auf grandMA2
prvw_0_63966.jpg

Ein renommierter Name: Deutsches Theater setzt auf grandMA2

1896 erbauten Alexander Blum, Joseph Rank und Karl Stöhr das Deutsche Theater in München – das auch „Feenpalast“ genannt wurde – im Stil des (Neo-)Barock. Seit 2008 wurde der Gebäudekomplex mit dem Theatersaal und dem kleineren Veranstaltungssaal „Silbersaal“ aufwendig saniert. Im Januar 2014 wurde der reguläre Betrieb wieder aufgenommen. Zur Steuerung der vollständig erneuerten Lichttechnik wird ein MA Lighting System verwendet.

„Wir haben hier unterschiedlichste tourende Produktionen, von Musicals und Operetten über Ballett bis hin zu Konzerten“, erklärte Georg Nemec, Leiter der Lichttechnik, „Daher haben wir auf die grandMA2 gesetzt. Nicht nur uns ermöglicht sie alle gewünschten Funktionen, das Pult bietet auch den großen Vorteil, dass es die meisten Operator bedienen können. Auf diese Weise können Operator von auswärtigen Produktionen schnell und einfach ihre Programmierung auf unser System adaptieren. Außerdem gefällt uns an der grandMA2 ihre Bedienphilosophie. Bei dem Pult führen viele Wege ans Ziel, und man kann mithilfe weniger Tasten viel erreichen.“

Insgesamt hat das Theater 1 x grandMA2 full-size als Hauptpult, 1 x grandMA2 light als Back-up-Pult und 1 x MA onPC command wing für die mobile Programmierung im Haus und für den Silbersaal gekauft. Darüber hinaus sind für die flexible DMX-Verteilung und für das Licht-Netzwerk noch 2 x MA 8Port Node, 4 x MA 2Port Node und 10 MA DMX-Booster installiert worden. „Damit haben wir an den unterschiedlichsten Stellen im Theater die Möglichkeit, die Signale abzugreifen“, so Nemec.

Aber nicht nur in puncto Steuerung setzt man im altehrwürdigen Bau auf neuste Technik. Im Theatersaal und im Silbersaal sind Modelle von Clay Paky, DTS, Robert Juliat und ETC zu finden. Für die große Bühne werden 16 x Clay Paky Alpha Profile 700 mit ihrer ausgeklügelten Blendenschieberfunktion verwendet. „Auf diese Weise können wir genau definierte Bühnenbereiche beleuchten“, erklärte Nemec zufrieden. „Darüber hinaus sind diese Multifunktionsscheinwerfer sehr leise. So vermeiden wir störende Geräusche im Zuschauerraum.“

Als Verfolger kommen im Theatersaal 2 x Robert Juliat Aramis zum Einsatz.

Im Silbersaal, der für Konferenzen, Veranstaltungen und Kleinkunst genutzt wird, sind 10 x DTS NICK NRG 1201 installiert. „Wir nutzen diese für eine stimmungsvolle Grundbeleuchtung des Saals und für die Bühne. Der DTS NICK NRG 1201 überzeugt durch seine satten Farben und gleichmäßige Ausleuchtung.“

40 x ETC Source Four® Zoom werden darüber hinaus in beiden Sälen als Profilscheinwerfer verwendet. 20 x DTS FOS 100S sind für die Hintergrundbeleuchtung auf der Bühne platziert.

Das Systemhaus Zeiler-Technik aus Neuötting führte die komplette Erneuerung der Gewerke Bühnenbeleuchtung und Audio-/Videotechnik aus.

Das Deutsche Theater wird seine Theatersaison mit der West Side Story im März eröffnen.

Foto: © Nilz Böhme

Auch Interessant

TSL Production entscheidet sich für den ELATION Smarty MaX

Mit dem Smarty MaX hat ELATION Professional kürzlich ein neues Mitglied der Smarty-Familie vorgestellt, das …

Tour Service Lichtdesign entscheidet sich für Follow-Me

Mehr kreativer Spielraum und praktischer Nutzen für eigene Projekte und den Rental-Bereich Tour Service Lichtdesign, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.