Startseite / Lichttechnik / ETC stattet Unison Echo Systeme 
mit neuen Funktionen aus
unsn.png

ETC stattet Unison Echo Systeme 
mit neuen Funktionen aus

hat die seiner Unison Echo® Produkte aktualisiert und das Steuersystem für Architekturbeleuchtungs-Anwendungen mit leistungsfähigen neuen Möglichkeiten ausgestattet. Die neuen Funktionen beinhalten unter anderem die Möglichkeit zur Steuerung von "tunable white"-Scheinwerfern und die Sequenzsteuerung für Echo DMX Controller. 

 

„Die neueste Echo Software erweitert die Funktionalität von Echo und eröffnet interessante Perspektiven. Sie bietet neue Funktionen, die auf direkten Wunsch unserer Kunden integriert wurden“, so Lowell Olcott, ETC Networking and Architectural Controls Product Manager. 

 

Dieses Software-Upgrade ermöglicht den Benutzern jetzt die Steuerung von "tunable white"-DMX-Scheinwerfern – und damit die Wahl einer dem jeweiligen Raum angemessenen Lichttemperatur. Das Upgrade bietet zudem die Möglichkeit, dass die gewählte Lichttemperatur sowohl für Weiß als auch für Farben gemischt werden kann. Die grafische Benutzeroberfläche der mobilen EchoAccess-Anwendung ist darüber hinaus überarbeitet worden, damit Benutzer das Erscheinungsbild ihres Systems auf einfache Weise anpassen können. 

 

Ebenfalls erweitert wurde die DMX-Funktionalität. Die Sequenzsteuerung bietet den Benutzern jetzt die Möglichkeit, durch Anreihung einfacher Presets eine automatisierte, dynamische Farbsteuerung zu implementieren. Dank der neuen Triggerfunktion kann der Echo DMX Scene Controller somit nahtlos mit externen DMX-Quellen zusammenarbeiten. Damit können Benutzer bestimmen, wie sich das System verhalten soll, wenn eine komplexere DMX-Quelle angeschlossen wird oder eine primäre DMX-Quelle ausfällt.

 

Mit Echo-Stationen und -Sensoren ist es jetzt möglich, Presets in mehreren Räumen zu steuern. Somit können mit einem einzigen Tastendruck mehrere Räume gesteuert werden, einschließlich der Möglichkeit zum Ausschalten des Lichts. Echo Fotosensoren verfügen jetzt über eine neue Option, die verhindert, dass der Sensor den – bewusst auf niedrigem Niveau eingestellten – Dimmwert von Presets erhöht. Das ist beispielsweise für Klassenzimmer mit Projektoren und weiteren vielen anderen Installationen ein nützliches Feature.  

 

Die erweiterten Möglichkeiten von Echo sind ab Oktober 2017 für jedes neue Echo Produkt verfügbar. Mittels Software-Upgrade lassen sich diese neuen Funktionen für zahlreiche bestehende Produkte nachrüsten.

Weitere Informationen zu ETC und den Produkten finden Sie auf www.etcconnect.com und auf unseren Social-Media-Kanälen unter facebook.com/ElectronicTheatreControls/ und youtube.com/user/ETCVideoLibrary

 

Auch Interessant

TSL Production entscheidet sich für den ELATION Smarty MaX

Mit dem Smarty MaX hat ELATION Professional kürzlich ein neues Mitglied der Smarty-Familie vorgestellt, das …

Tour Service Lichtdesign entscheidet sich für Follow-Me

Mehr kreativer Spielraum und praktischer Nutzen für eigene Projekte und den Rental-Bereich Tour Service Lichtdesign, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.