Startseite / Lichttechnik / ETC stellt Dual Tech Sensoren und Kontaktschnittstellen für Unison Echo vor
echo-contact-in-left.jpg

ETC stellt Dual Tech Sensoren und Kontaktschnittstellen für Unison Echo vor

präsentiert mit den Dual Tech Sensoren und den Schaltkontaktmodulen zwei Erweiterungen für die Unison Echo Architektur-Lichtsteuerung. Die neuen Dual Tech Sensoren dienen der Einhaltung strenger Gebäudeenergieverordnungen und tragen zum allgemeinen menschlichen Wohlbefinden bei. Die zwei Schaltkontaktmodule ermöglichen zudem eine einfache und nahtlose Einbindung von anderen Systemen. 

 

Dual Tech Sensoren

Für Räume, in denen keine Bewegung nicht gleichbedeutend mit einem leeren Raum ist, bieten die Dual Tech Sensoren eine komfortable und zuverlässige Lösung zur kontinuierlichen Beleuchtung. Die Dual-Tech Sensoren verbinden dabei eine passive Infrarot-Erkennung (PIR) mit einer akustischen Erkennung und eignen sich so nahezu für jede Raumgröße und Konfiguration. Erhältlich sind sie als Optionen für Wand-, Decken- und Schaltermontage und in verschiedenen Farbausführungen; dank verschiedener Modelle zur Präsenz- oder Abwesenheitserkennung erfüllen die Dual Tech Sensoren vorhandene Energieverordnungen – ohne dass sie dabei komplizierte Konfiguration benötigen. Zu den weiteren Features des Dual Tech Sensors zählen: eine Bewegungstestfunktion zur Kontrolle der Erfassung, die Erkennung geringfügiger Bewegungen bis zu einem Abstand von 14 Metern und mehrere Funktionsoptionen für die meisten Anwendungen. Die Sensoren verfügen über UL-Zulassung und CE-Kennzeichnung; sie erfüllen ASHRE 90.1 und CA Title 20/24 Vorgaben. 

Weitere Informationen zu den Echo Dual Tech Sensoren auf www.bit.ly/echodualtech

 

Schaltkontaktmodule

Mit den neuen Echo Schaltkontaktmodulen von ETC ist Systemintegration einfach: Die Schnittstellen sind in Versionen mit vier Eingängen oder vier Ausgängen erhältlich, sie integrieren Echo-Systeme reibungslos in andere Steuersysteme. Das Echo Eingangs-Schaltmodul (ECII) kann spannungsführende oder spannungslose Signale verarbeiten und nutzt das Einschalten des Stromkreises, um Aktionen im Echo-Steuersystem zu aktivieren. Als Auslöser kann ein einfacher Kippschalter ebenso zum Einsatz kommen wie ein Steuersignal von einem unternehmensweiten AV-System. Mit der EchoAccess App können Nutzer den Auslöser zudem entsprechend der Anforderung des Systems konfigurieren. 

 

Das Echo Ausgangs-Schaltmodul (ECOI) kann Signale zur Steuerung externer Geräte erzeugen. Ein Signal kann als Bestandteil eines jeden Presets oder einer Zonenkontrolle erzeugt werden, um automatisch eine externe Aktion auszulösen – beispielweise das Einschalten eines Projektors oder eine Jalousie-Steuerung. Zusätzlich eignet sich das Echo Ausgangs-Schaltmodul für die Übertragung des Systemstatus an Drittsysteme und kann so allen Systemen des Unternehmens den aktuellen Status des Lichtsystems vermitteln. 

 

Beide Echo Schaltkontaktmodule verbinden das Echo-System mit größeren Installationen und verbinden so benutzerdefinierte Aktionen sowie ein hohes Maß an Integration mit einer budgetfreundlichen Lösung.

 

Weitere Informationen zu den Echo Schaltkontaktmodulen auf www.bit.ly/ecinterface

 

Auch Interessant

TSL Production entscheidet sich für den ELATION Smarty MaX

Mit dem Smarty MaX hat ELATION Professional kürzlich ein neues Mitglied der Smarty-Familie vorgestellt, das …

Tour Service Lichtdesign entscheidet sich für Follow-Me

Mehr kreativer Spielraum und praktischer Nutzen für eigene Projekte und den Rental-Bereich Tour Service Lichtdesign, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.