Startseite / Lichttechnik / Futurelight POS-60 – The Next Generation

Futurelight POS-60 – The Next Generation


Futurelight stellt die zweite Generation des erfolgreichen POS-60 -Powersticks vor, den POS-60 MK2. Die leistungsstarke Lichtleiste wurde in ihrer Funktionalität noch verbessert und ist jetzt dank ihrer neu gestalteten Benutzerschnittstelle noch einfacher zu konfigurieren.
{gallery}2009_neu/12/23s{/gallery}

Nach wie vor ist der Futurelight Powerstick mit 60 hoch-
modernen LEDs von Philips Lumileds aus den Vereinigten Staaten ausgestattet. Diese haben je ein Watt Leistung
und sind in einer Aufteilung von je 20 Stück für Rot, Grün
und Blau im Strahler verbaut.

Die Ansteuerung erfolgt über DMX, wobei die Zahl der
Kanäle, je nach Aufgabe, in vier Schritten (6, 15, 60, 63) ausgewählt werden kann.

Die Modi für 60 und 63 DMX-Kanäle bieten die einzigartige Möglichkeit, jede einzelne LED direkt anzusteuern, um beispielsweise benutzerdefinierte Lauflichter und Muster
zu erzeugen. Über eine geeignete wie MADRIX
sind somit auch sehr aufwändige Effekte und Darstellungen
im Verbund mehrerer POS-60 zu realisieren.

Bei 63 Kanälen sind zusätzlich noch interne Programme
mit regelbarer Geschwindigkeit oder alternativ ein Master-
und Strobe-Effekt verfügbar. Im Modus für 15 DMX-
Kanäle werden jeweils fünf LEDs gruppiert, ansonsten ist die Funktion identisch mit dem (60) 63-Kanalmodus. Im Einsatz
mit 6 DMX-Kanälen können ausschließlich die Farbgruppen Rot, Grün und Blau einzeln angesteuert werden, hinzu kommen aber auch hier wieder drei Kanäle für interne Programme oder Masterdimmer und Strobe. Durch optionale, austauschbare Linsensätze kann der Abstrahlwinkel von den werksseitig verfügbaren 45° bei Bedarf auf 39° oder 53° modifiziert werden.

Der Futurelight POS-60 MK2 richtet sich insbesondere an Bands und Diskotheken, die mit der Lichtleiste publikumswirksame Lauflichter und abwechslungsreiche Bühnen- und Tanzflächenbeleuchtung realisieren wollen. Doch auch Theater können von dem lichtstarken Powerstick profitieren und beeindruckende Lichtstimmungen und Effekte kreieren.

Wer eine noch bessere Farbdarstellung und noch ausgeprägtere Helligkeit benötigt, der kann auf den äußerlich fast identischen Futurelight POS-60 TCL mit Tricolor-Multichip-LEDs zurückgreifen. Jeder -Chip besteht aus drei einzelnen LEDs mit jeweils einem Watt Leistung. Die vorgesetzte Linse verringert die Bildung von Farbschatten bei der Erzeugung von Weiß aus den Grundfarben Rot, Grün und Blau noch einmal zusätzlich. Die insgesamt 180 LEDs können eine Helligkeit erzeugen, die auch anspruchsvollen Aufgaben gewachsen ist. Somit ist die Zielgruppe des Futurelight POS-60 TCL überall dort zu finden, wo besonderer Wert auf Farbmischung, Helligkeit und Farbtemperatur gelegt wird. Dies gilt dank des Abstrahlwinkels von 62° insbesondere für das Beleuchten von Flächen aus sehr geringer Distanz.

Ob hochwertige oder präzise Scanner, farbenfrohe LED-Systeme oder inspirierende Effektprojektoren: Futurelight steht seit mehr als 15 Jahren für die perfekte Illumination. Dabei sind zuverlässige Leistung durch modernste Technik für stilvolle Architektur- oder effektreiche Entertainmentbeleuchtung nur der Anfang. Wenn es etwas mehr als der normale Standard sein darf, hilft Futurelight mit dem gewissen Etwas.

Bilder: © Showtechnic

Auch Interessant

TSL Production entscheidet sich für den ELATION Smarty MaX

Mit dem Smarty MaX hat ELATION Professional kürzlich ein neues Mitglied der Smarty-Familie vorgestellt, das …

Tour Service Lichtdesign entscheidet sich für Follow-Me

Mehr kreativer Spielraum und praktischer Nutzen für eigene Projekte und den Rental-Bereich Tour Service Lichtdesign, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.