Startseite / Lichttechnik / Günter Jäckle setzt beim einzigen PUR Konzert 2014 auf die X4-Serie von GLP
dsc_0167_bildgre-ndern.jpg

Günter Jäckle setzt beim einzigen PUR Konzert 2014 auf die X4-Serie von GLP

Günter Jäckle ist wohl einer der renommiertesten Lichtdesigner Deutschlands. Die 1975 gegründete Erfolgsband PUR und Jäckle verbinden eine lange, intensive und erfolgreiche gemeinsame Geschichte. Seit Mitte der 90er nutzt der Designer immer wieder Produkte aus dem Hause GLP für seine Projekte und so war es auch beim „PUR & Friends Mega Event“ in der Arena auf Schalke klar, dass von auch diesmal mit dabei sein würden.

Für das einzige Konzert der Popband PUR in diesem Jahr spezifizierte Jäckle unter anderem zehn brandneue X4 XL sowie 32 X4 S und sorgte damit in der bis zum letzten Sitzplatz ausverkauften Veltins Arena in Gelsenkirchen für einen fantastischen Abend. Über 50.000 Zuschauer bekamen eine Show der Extraklasse geboten, bereits zum fünften Mal ist die Band um Sänger Hartmut Engler zu Gast im Heimstadion des FC Schalke 04.

Für das „PUR & Friends Mega Event“ setzte Jäckle zum ersten Mal die X4 XL von GLP ein – mit 55 x 15 Watt RGBW bestückt und einem Zoombereich von 7 – 55 Grad erzeugen diese Scheinwerfer einen bislang ungeschlagenen Punch auf dem Markt. Weitere 32 X4 S von GLP kamen in Jäckles Design zum Einsatz und wurden entlang der Bühnenkante positioniert, wo die kleinen, unauffälligen Scheinwerfer mit ihren nur sieben der 15 Watt RGBW flexibel und deutlich sichtbar ihren Dienst verrichteten. „Die X4 S haben mich mit ihrer kompakten Baugröße und ihrem dennoch hohen Output sehr positiv Überrascht!“ bestätigte Jäckle nach der Show auf die kleinsten impressions aus dem Hause GLP angesprochen.

Die Kombination aus den eindrucksvollen X4 XL und den kompakten, schnellen und vielseitigen X4 S sorgte am Set gleichermaßen für satte Farben, gefühlvolle Stimmung und reizvolle Dynamik. Insbesondere mit Blick auf die Livebilder aus den Kameras am und im Set konnten die X4 von GLP überzeugen.

Zur Verfügung gestellt wurde das Material von der epicto-GmbH aus Edingen-Neckarhausen, als Co-Designerin war Friederike Krauch mit im Boot, als Operator war Jonas Harth vor Ort.

Seit der Premiere im Frühjahr dieses Jahres hat sich die X4 XL-Serie von GLP damit nicht nur in Deutschland, sondern weltweit immer weiter etabliert. Als neuester Netzwerkpartner in Deutschland hat kürzlich die Cape Cross Studio- und Filmlichtgesellschaft mbH mit Sitz in Köln geordert. 

Zum Einsatz kommen die flexiblen bei so unterschiedlichen Veranstaltungen wie der letzten Bambi-Verleihung, den Feierlichkeiten zum 25-Jährigen Mauerfall, dem Nature One Festival im Hunsrück oder auf Tour mit der Rocklegende „Scorpions“, wo Lichtdesigner Rainer Becker für das Set verantwortlich zeigt. Weltweit setzen Lichtdesigner wie Thomas Gerdon, Jerry Appelt oder Liam Griffith – aktuell wieder mit „The Naked and the Famous“ auf Tour –  auf Scheinwerfer von GLP.

 

Auch Interessant

TSL Production entscheidet sich für den ELATION Smarty MaX

Mit dem Smarty MaX hat ELATION Professional kürzlich ein neues Mitglied der Smarty-Familie vorgestellt, das …

Tour Service Lichtdesign entscheidet sich für Follow-Me

Mehr kreativer Spielraum und praktischer Nutzen für eigene Projekte und den Rental-Bereich Tour Service Lichtdesign, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.