Startseite / Lichttechnik / Italienische Rockröhre: Gianna Nannini tourt mit MA
gianna-nannini-copyright-roland-greil-lightmotion-6.jpg

Italienische Rockröhre: Gianna Nannini tourt mit MA

 

„Latin Lover“, „Fotoromanza“, „Bello e impossibile“ oder „I maschi“ zählen zu ihren populärsten Songs. Die Rede ist von der italienischen Rocksängerin und Songschreiberin Gianna Nannini. Mit ihrer „INNO“ Tour 2013 ist die Künstlerin aktuell in Europa unterwegs. Lighting Designer Patrick Woodroffe und Lighting Director Roland Greil verwenden für die Tour unter anderem 2 x grandMA2 light, 1 x MA Digital 12 x 2,3kVA, 2 x MA NPU (Network Signal Processor) und 2 x MA 2Port Node.

Roland Greil kommentierte: „Die Wahl des Pultes fiel leicht, da zum aktuellen Stand die grandMA2 die leistungsfähigste Plattform am Markt ist, die auch noch absolut betriebssicher und stabil läuft.“

Greil ergänzte über seine persönlichen Eindrücke zur Tour: „Es ist immer wieder etwas Besonderes, mit einer Künstlerin, die seit bald 30 Jahren international Erfolg hat und trotzdem noch ‚hungrig‘ ist, auf Tour zu gehen.“

Patrick Woodroffe berichtete über sein Lichtdesign: „Ich wollte etwas, das elegant ist und so die Gianna spiegelt, die wir heute kennen. Zeitgleich sollte es aber auch ausdruckstark und kraftvoll sein, um ihren Rock’n’Roll-Hintergrund zu zeigen. Es gibt auf der Bühne keine -Screens. Dadurch unterscheidet sich die Show von vielen anderen, bei denen der Videoeinsatz eine große Rolle spielt.“

Unter anderem kamen bei der Tour 33 x Sharpy, 32 x Alpha Profile 1500, 6 x Alpha Wash 700, 28 x Chromlech Jarag-5 und 1 x Aramis zum Einsatz. Das Equipment wurde von Agora aus Italien geliefert, Danilo Zuffi & Live Nation Italy haben die Tour produziert.

Programmierer und Associate Designer ist Tim Routledge, Lighting Crew Chef Daniele de Santis.

 

Auch Interessant

TSL Production entscheidet sich für den ELATION Smarty MaX

Mit dem Smarty MaX hat ELATION Professional kürzlich ein neues Mitglied der Smarty-Familie vorgestellt, das …

Tour Service Lichtdesign entscheidet sich für Follow-Me

Mehr kreativer Spielraum und praktischer Nutzen für eigene Projekte und den Rental-Bereich Tour Service Lichtdesign, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.