Startseite / Lichttechnik / Licht und Eis: Clay Paky und MA Lighting beim Wiener Eistraum
prvw_0_71588.jpg

Licht und Eis: Clay Paky und MA Lighting beim Wiener Eistraum

Seit 1996 findet alljährlich der Wiener Eistraum statt. Dieser über 7000m² große mobile Eislaufplatz wird auf dem Rathausplatz in Wien aufgebaut und zählt zu den Publikumsmagneten der Stadt. Für die Kühlung der Eisfläche werden rund 400.000 Meter Kühlschläuche zu den drei Kühlmaschinen verlegt. Zusätzlich zu den immer wieder erweiterten Eisflächen zum Eislaufen und Eisstockschießen kam 2005 auch noch der sogenannte, inzwischen 750 Meter lange „Traumpfad“, der durch den südlichen Teil des Rathausparks führt, dazu.

Anlässlich der Eröffnung 2015 des 20 jährigen Jubiläums des Eistraums gab es eine aufwendige Feier, bei der 1 x grandMA2 light, 3 x MA 4Port Node und unter 40 Moving Lights auch 10 x Clay Paky B-EYE K20 verwendet wurden. Christian Weisskircher arbeitete als Showdesigner während Jürgen Erntl für die Programmierung und das Lichtsetup tätig war.

Jürgen Erntl erklärte: „Für die Eröffnung mussten leistungsstarke Scheinwerfer zum Einsatz kommen, welche auch im Gegenlichtbereich ohne Haze oder Nebel einen Effekt erzielen, dafür sind unter anderem die Clay Paky B-EYE perfekt. Generell war es uns wichtig, die Eisfläche auszuleuchten und einen Effekt für die Besucher zu kreieren. Während der gesamten Spielzeit sind in Summe über 300 Outdoor-LED-PAR-Scheinwerfer, 20 LED-Fluter und 40 LED-Zoom-Moving Lights im Einsatz. Bereits das zweite Jahr wird alles über die grandMA2 light und die MA 4Port Nodes gesteuert und läuft mit der Agenda des Pultes die gesamte Spielzeit durch.“

Bei der Umsetzung des Projektes waren folgende Unternehmen involviert: EJ-Lighting, Seefestspiele Mörbisch, redline Enterprise GmbH und Preview Vienna.

Fotos: © stadt wien marketing / Jobst

Auch Interessant

TSL Production entscheidet sich für den ELATION Smarty MaX

Mit dem Smarty MaX hat ELATION Professional kürzlich ein neues Mitglied der Smarty-Familie vorgestellt, das …

Tour Service Lichtdesign entscheidet sich für Follow-Me

Mehr kreativer Spielraum und praktischer Nutzen für eigene Projekte und den Rental-Bereich Tour Service Lichtdesign, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.