Startseite / Lichttechnik / Luminale 2010 – werden Sie selbst zum Lichtdesigner

Luminale 2010 – werden Sie selbst zum Lichtdesigner


Bei der diesjährigen Luminale kann jeder Internetnutzer zum Lichtdesigner werden. Das Projekt nennt sich „InterAktives Licht“ und ist eine Zusammenarbeit von doitsmart., der Showtechnic GmbH und der Kameha Suite GmbH.
{gallery}2010/04/09s{/gallery}

Besucher der Webseite www.doitsmart.de/luminale haben
vom 11. bis 16. April die Möglichkeit, selbst zu bestimmen,
in welchen Farben die Kameha Suite bei der Luminale in Frankfurt leuchten soll. Über ein Webinterface können sowohl
die Fassade als auch die einzelnen Fenster des historischen Gebäudes individuell koloriert und zu einer geschmackvollen Gesamtkomposition kombiniert werden. Aus der virtuellen Beleuchtung auf der Internetseite wird dann an den Veranstal-
tungsabenden in Frankfurt eine reale Illumination: Jede erstellte Komposition beleuchtet die Kameha Suite für etwa eine Minute.

Kameras dokumentieren das Geschehen und geben dem nicht anwesenden Gestalter einen tatsächlichen Eindruck der vorher virtuell bearbeiteten Flächen. Durch die Koppelung über das Webinterface wird einer fast grenzenlosen, internationalen Besucherschaft die Möglichkeit gegeben, aktiv an der Luminale teilzunehmen.

Bereits zum fünften Mal findet die Luminale zur Light+Building Messe in Frankfurt und Umgebung statt. Sie richtet sich aber keineswegs nur an Fachleute. Gerade die Öffentlichkeit soll für Lichtgestaltung begeistert werden. Das Konzept des Festivals lehnt sich an die bekannte und 150 Jahre alte „fête des lumières“ in Lyon an. Es wurde 2002 das erste Mal im Rhein-Main-Gebiet in die Tat umgesetzt und bietet den Besuchern mit Licht-Projekten, Licht-Kunst und Lichtklang-Installationen Beispiele für einen kreativen Umgang mit Licht.
Schauplätze sind Museen, Häuserfassaden, Lagerhallen, Straßen und Plätze. Präsentiert werden die Lichtkunstwerke von Architekten, Designern, Stadtplanern und Künstlern.

Luminale 2010 – werden Sie selbst zum Lichtdesigner

Bild: Steinigke Showtechnic

Auch Interessant

TSL Production entscheidet sich für den ELATION Smarty MaX

Mit dem Smarty MaX hat ELATION Professional kürzlich ein neues Mitglied der Smarty-Familie vorgestellt, das …

Tour Service Lichtdesign entscheidet sich für Follow-Me

Mehr kreativer Spielraum und praktischer Nutzen für eigene Projekte und den Rental-Bereich Tour Service Lichtdesign, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.