Startseite / Lichttechnik / Media Resource Group entwickelt innovatives Follow-Operating System – EMERGYinnovations
Speziell für die Stadiontournee von Andreas Gabalier hat die Media Resource Group ein komplett neuartiges manuelles Follow Operating System entwickelt. Foto: @MalteChristians

Media Resource Group entwickelt innovatives Follow-Operating System – EMERGYinnovations

Unter dem Namen EMERGYinnovations wird bei der () getüftelt und gebastelt – mit Erfolg!  

Speziell für die Stadiontournee von Andreas Gabalier hat die Media Resource Group ein komplett neuartiges manuelles Follow-Operating System angefertigt, das beliebig viele Fixtures steuern kann. Neben Moving-Lights können auch , Audio und interaktive Aktionen gesteuert werden. Florian Behmenburg, Projektmanager der Media Resource Group, hat das System federführend entwickelt. „Wir haben Möglichkeiten geschaffen, die so auf der noch nie durchführbar waren.“ erklärt er. „Beispielsweise können wir bis zu 30 Remote-Stationen in das neu entwickelte Follow-Operating System EMERGY integrieren“. Mit dem EMERGY sind Szenenflächen von 60m x 60m ohne Probleme möglich.

Kein bisher existierendes System wurde den Anforderungen gerecht!

Zu Beginn stand Florian mit seinen Kollegen vor der Herausforderung ein Follow-System zu schaffen, das „Tournee-tauglich“, nämlich einfach, schnell, flexibel und nahezu wartungsfrei zugleich ist. Da alle bisher auf dem Markt existierenden Auführungen den Anforderungen nicht gerecht wurden, hat das MRG-Team, basierend auf ihren Erfahrungen mit dem Tracking –System eine völlig neue technische Lösung geschaffen.   „Wir haben uns mit Freude an die knifflige Aufgabe gemacht“, erzählt der 30-Jährige lachend.   Für diese Tournee sollten Follow-Nester über oder hinter der Szenefläche aus sicherheitstechnischen Gründen unbedingt vermieden werden. Zusätzlich ist ein personalsparender Auf-und Abbau und der Verzicht von Personal für die Follow-Bedienung ein klarer Vorteil.

Beliebig viele Moving – Lights können eingebunden werden.

Als Grundlage greift EMERGY Joy-Control auf die Rechenleistung eines zactrack Systems zurück. So wird die Position der Lampen bestimmt. Ein weiterer Vorteil ist, dass beliebig viele Moving – Lights eingebunden werden können. Dies ermöglicht eine einfache und schnelle Integration in bestehende Licht-, Video- und Audiosysteme.  So kann selbst der Operator den Follow manuell steuern. Das wiederum ermöglicht, dass Positions-Presets mit abgespeichert werden können und alle Lampenfunktionen (zum Beispiel Gobo oder Farben) szenisch mit eingebunden werden können.

Innovationen aus der Ideenschmiede EMERGYinnovations

Im Bereich EMERGYinnovations entwickelt die MRG außergewöhnliche und bezahlbare Systeme, Produkte und Lösungen. Das Team hat es sich zur Aufgabe gemacht, Innovationen zu finden, die echte Vorteile bringen. Das bedeutet den Status Quo zu hinterfragen und Dinge neu zu denken!

„Mit dem manuellen Follow System EMERGY Joy-Control der Andreas Gabalier Tournee, entstand wieder einmal eine außergewöhnliche, fast schon revolutionäre Innovation aus unserer Ideenschmiede EMERGYinnovations“, berichtet Michael Frank, geschäftsführender Gesellschafter stolz. „Toll, was dieses Team leistet. Das werden wir weiter fördern!“

 

Über Media Resource Group: 
Die Media Resource Group GmbH & Co KG wurde 1995 von Michael Frank und Steffen Haug gegründet. Schwerpunkt des Unternehmens ist die kreativ-technische Planung und Ausstattung von Veranstaltungen mit Medien- und Veranstaltungstechnik.

www.mediaresourcegroup.de 

Auch Interessant

TSL Production entscheidet sich für den ELATION Smarty MaX

Mit dem Smarty MaX hat ELATION Professional kürzlich ein neues Mitglied der Smarty-Familie vorgestellt, das …

Tour Service Lichtdesign entscheidet sich für Follow-Me

Mehr kreativer Spielraum und praktischer Nutzen für eigene Projekte und den Rental-Bereich Tour Service Lichtdesign, …