Startseite / Lichttechnik / Osram beleuchtet den Eurovision Song Contest 2016 in Stockholm
osram_esc-vienna-2015.jpg

Osram beleuchtet den Eurovision Song Contest 2016 in Stockholm

Erneut liefern der -Tocher eine spektakuläre Lichtshow

Als Pioniere in der Entertainmentbeleuchtung zeichnen sich Osram und Clay Paky auch in diesem Jahr für die außergewöhnlichen der Bühnenshows des Eurovision Song Contests verantwortlich, der vom 10. bis 14. Mai 2016 in Stockholm stattfindet. Dabei setzen etwa 1.000 Moving Heads mit modernster die Auftritte der Teilnehmer aus insgesamt 42 Ländern bei den Vorentscheiden und dem Finale in Szene. „Wir freuen uns sehr, mit unseren Produkten dieses spektakuläre Showereignis erneut zu beleuchten“, so Hans- Joachim Schwabe, CEO des Geschäftsbereichs Specialty Lightning von Osram. Frederik Jönsson, Lichtdesigner für den diesjährigen Wettbewerb, fügt hinzu: „Für Lichtdesigner ist der Eurovision Song Contest so etwas wie der Heilige Gral. Ganz viele Zuschauer aus aller Welt sehen den ESC. Dies umzusetzen und vor allem richtig umzusetzen, ist eine große Herausforderung.“

Die Zuschauer des Eurovision Song Contests sind jedes Jahr wieder vom Gesamtkonzept des internationalen Musik-Events begeistert: ein Musik-Mix aus den verschiedensten Genres kombiniert mit einem individuellen und einzigartigen Lichtkonzept. Ob zurückhaltend und mit wenigen Effekten bei einer eher ruhigen Ballade oder mit enormer Power und spektakulärer Lichtshow – die eingesetzten Beleuchtungslösungen der Osram Tochter Clay Paky, erzeugen für jeden Interpreten die passende Stimmung.

Rund 80 Prozent der 1.000 Moving Heads, die in der Globe Arena in Stockholm eingesetzt werden, stammen – wie bei vielen vorherigen Eurovision Song Contest Veranstaltungen – von Clay Paky. Dieses bedeutende Unternehmen im Bereich der Bühnenbeleuchtung, das in diesem Jahr sein 40. Jubiläum feiert, entwickelt Beleuchtungslösungen, die sich durch Innovation, Verlässlichkeit und minimalen Energieverbrauch auszeichnen.

Die Hauptakteure des diesjährigen Eurovision Song Contest sind die preisgekrönten Leuchten Sharpy und Mythos, die weltweit standardmäßig als bei Live- Konzerten und in TV-Studios eingesetzt werden. Ergänzt wird das Portfolio durch den neuen Spot Scenius. Sharpy ist ein Produkt, das inzwischen legendär ist und das Lichtdesign für Shows im wahrsten Sinne des Wortes revolutioniert hat. Ihren Ruhm verdankt die Leuchte ihrem hellen, schmalen und schnell-beweglichen Lichtstrahl. Mythos hingegen sorgt für atemberaubende Effektbeleuchtung. Hier werden ein starker Lichtkegel und ein Spot in einem einzigen, hybriden Produkt kombiniert. Scenius schließlich ist ein neuer der Spitzenklasse, der bei der diesjährigen Prolight + Sound zum ersten Mal präsentiert wurde. Dank einer in Kooperation mit Osram entwickelten speziellen Entladungslampe bietet er eine unbeschränkte Palette an unterschiedlichen Farbmöglichkeiten, von Pastelltönen bis hin zu satten Farben.

Die Scheinwerfer der Osram-Tochter Clay Paky werden neben den Auftritten in der Globe Arena während des Eurovsion Song Contest auch zur Beleuchtung von sieben verschiedenen Wahrzeichen in Stockholm eingesetzt, wie beispielsweise bei der Globe Arena von außen, der City Hall, dem Sergels Torg oder dem Gröna Lund Themenpark Tower.

Informationen zum Eurovision Song Contest finden Interessenten hier und zur Entertainment-Beleuchtung von Osram hier

 

Copyright: © Ralph Larmann 

Auch Interessant

TSL Production entscheidet sich für den ELATION Smarty MaX

Mit dem Smarty MaX hat ELATION Professional kürzlich ein neues Mitglied der Smarty-Familie vorgestellt, das …

Tour Service Lichtdesign entscheidet sich für Follow-Me

Mehr kreativer Spielraum und praktischer Nutzen für eigene Projekte und den Rental-Bereich Tour Service Lichtdesign, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.