Startseite / Lichttechnik / Positive Resonanz von Lichtdesignern auf Chauvet-Installation
chauvet-kulturetage1.jpg

Positive Resonanz von Lichtdesignern auf Chauvet-Installation

Seit einem halben Jahr hat die Kulturetage in Oldenburg diverse Maverick MK1 Spots aus der Professional-Serie von Germany im Einsatz. Sowohl das hausinterne Technikteam als auch die unterschiedlichen Lichtdesigner der Konzert- und Theaterproduktionen zeigten sich sehr zufrieden mit dem hybriden Moving Head.

 

Die Kulturetage im niedersächsischen Oldenburg ist ein Kultur- und Kommunikationszentrum mit einem spartenübergreifenden Unterhaltungsangebot für alle Altersgruppen und mit dem Anspruch, Veranstaltungen für alle Bevölkerungskreise anzubieten. Jährlich finden neben Konzerten und Theateraufführungen noch zahlreiche Lesungen, Filmvorführungen, Kabarettveranstaltungen und Partys statt und garantieren spannende Unterhaltung und kritische Auseinandersetzung mit Kunst und Zeitgeschehen. Mit jährlich über 50.000 Besuchern ist die Kulturetage eine der größten Kultureinrichtungen der Region. Als Veranstalter des Oldenburger Kultursommers (über 90 Kulturveranstaltungen für über 60.000 Besucher) wird eines der größten Kulturfestivals im Nordwesten organisiert.

 

"Unsere Kulturetage ist mehr als ein Theater oder eine Konzertbühne. Wir wollen, dass Kulturveranstaltungen nicht beliebig oder alltäglich sind, sondern zu einer intensiven Erfahrung für Künstler wie Besucher werden", sagt Geschäftsführer Bernt Wach. Zentrum der Kulturetage ist die große, variable Halle mit einer oben an drei Seiten fest bestuhlten Galerie. Die Halle bietet Platz für 450 bis 800 Gäste.

 

Im Frühjahr 2018 hat sich das für die Technik im Haus verantwortliche Team unter Leitung von Hartmut Lanje nach neuen umgeschaut. Einsatzzweck sollten die jährlich über 70 Konzerte und 80 Theateraufführungen sein. Nach einem umfangreichem Shoot Out fiel die Entscheidung auf Maverick MK1 Spots aus der -Serie, von denen ein Großteil fest installiert wurde. Weitere Maverick MK1 Spots sowie die bereits vorhanden Rogue R1 Washlights – ebenfalls aus der -Serie, kommen je nach Einsatzzweck mobil zum Einsatz. "Die -Produkte laufen absolut zuverlässig und finden bei den unterschiedlichen Lichtdesignern, die mit uns arbeiten, immer positive Resonanz", so das Fazit von Hartmut Lanje nach dem ersten Halbjahr.

 

Der Chauvet Pro Maverick MK1 Spot ist ein Hybrid Moving Head, der eine Vielzahl von Möglichkeiten mit fortschrittlicher Optik, überlappenden 8- und 4-Facetten-Prismen, einem vielseitigen Gobopaket, einem 3°-18°-Zoombereich im Spot-Modus und 19°-41° im Wash-Modus und einem robusten CMY-Farbsystem bietet. Angetrieben wird er von einer 440 W Sirius Reflektorlampe. Der Hybrid kann wahlweise via DMX, sACN, Art-Net oder W-DMX angesteuert werden.

Auch Interessant

TSL Production entscheidet sich für den ELATION Smarty MaX

Mit dem Smarty MaX hat ELATION Professional kürzlich ein neues Mitglied der Smarty-Familie vorgestellt, das …

Tour Service Lichtdesign entscheidet sich für Follow-Me

Mehr kreativer Spielraum und praktischer Nutzen für eigene Projekte und den Rental-Bereich Tour Service Lichtdesign, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.