Startseite / Lichttechnik / Rückblick auf die Light+Building 2010: A&O Technology zieht Bilanz

Rückblick auf die Light+Building 2010: A&O Technology zieht Bilanz


Nach der Frankfurter Architektur-Fachmesse Light+Building 2010 zieht A&O Technology eine
sehr positive Bilanz. Im Vergleich zur Light+Building 2008 bot die diesjährige Messe eine
absolute Steigerung. Während die Messe Frankfurt einen Besucherrekord von über 180.000
Besuchern nennt, konnte auch A&O vom großen internationalen Interessentenzulauf profitie-
ren. Kaum ein Moment war ungenutzt von Besuchern unter anderem aus Neuseeland, Asien,
dem Nahen Osten und allen Teilen Europas, die mit großem Engagement rege Gesprächs-
runden über Projektideen und Möglichkeiten entfachten.

{gallery}2010/05/14a{/gallery}

Auf der Light+Building 2010 präsentierte sich A&O Technology
mit einem völlig neuen Standdesign. Ganz auf das Thema
Architektur abgestimmt, konzipierte der Dienstleister einen
schlichten, eleganten Messestand auf dem die Xenon Archi-
tekturscheinwerfer der FALCON-Range des Herstellers alpha
one ausgestellt wurden. Lichtlösungen setzten passend
zum Ambiente farblich wechselnde Akzente. Auf drei Plasma-
bildschirmen liefen derweil Präsentationen mit brillanten
Referenzfotos erfolgreicher Projekte mit FALCON-Installationen.
Als Highlight wurde der neue FALCON STATIC ARC white
8.000W vorgestellt. Der derzeit leistungsstärkste Architek-
turscheinwerfer ist mit der Wattage von 8.000W Xenonlicht von speziell für XXL Architekturbeleuchtungen konzipiert.
Der Indoor wie Outdoor einsetzbare statische Hochleistungs- verfügt über eine integrierte elektronische Power
Supply und wird optional auch mit DMX-Steuerung angeboten.
Optional können dichroitische Farbfilter für eine farblich brillante
Ausleuchtung verwendet werden. Der FALCON STATIC ARC
white 8.000W ist das Resultat aus der steigenden Nachfrage
für Scheinwerfer die mehrere hundert Meter hohe Gebäude-
komplexe flächig ausleuchten oder weitreichende Akzente für
Fassadenelemente setzen können, wie es beispielsweise bei
Hochhäusern und Türmen oft der Fall ist. Hochwertige Materi-
alien wie Aluminium und Edelstahl sowie präzise Handarbeit
garantieren einen zuverlässigen Betrieb auch unter schwierigen
Bedingungen.

Als ein überraschender Publikumsmagnet bewiesen sich in
den sechs Tagen Fachmesse die eingesetzten Prototypen
der LED Projektoren. Die kosteneffiziente LED-Alternative zu
üblichen Projektoren bestach besonders durch die hellen und
gestochen scharfen Abbildungsprojektionen.

Die Teilnahme an der Light+Building erwies sich in diesem
Jahr damit als ganz besonderes gelungen und bewies ein weiteres Mal, dass sie die wichtigste Messe für A&O Techno-
logy darstellt. Dank dem überaus regen Interesse gegenüber
spezialisierten Produkten und Dienstleistungen konnte A&O
seine internationalen Geschäfts-beziehungen weiter ausbauen.
Doch das überraschendste Ereignis bot sich zum Ende der
Messe, als die Messeteilnehmer und Besucher ihre Heimreise
antreten wollten. Die Aschewolken des ausgebrochenen
isländischen Gletschervulkans Eyjafjallajökull veranlassten
die Fluggesellschaften aus Sicherheitsgründen den Flugver-
kehr Nordeuropas für mehrere Tage bis auf weiteres einzu-
stellen. Das A&O Messeteam aber hatte Glück im Flugchaos,
da es mit eigenen Wagen unterwegs war.

Wir hoffen, alle Besucher und Teilnehmer sind letztendlich
gut Zuhause angekommen und freuen uns auf ein baldiges
Wiedersehen, spätestens im April 2012 zur Light+Building
2012. Vielen Dank an alle Besucher unseres Messestandes.

Weitere Informationen zu A&O Lighting Technology

Fotos: © A&O Technology

Auch Interessant

TSL Production entscheidet sich für den ELATION Smarty MaX

Mit dem Smarty MaX hat ELATION Professional kürzlich ein neues Mitglied der Smarty-Familie vorgestellt, das …

Tour Service Lichtdesign entscheidet sich für Follow-Me

Mehr kreativer Spielraum und praktischer Nutzen für eigene Projekte und den Rental-Bereich Tour Service Lichtdesign, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.