Startseite / Lichttechnik / Technik verstehen – ETC zeigt live neueste Produkte beim Fokus 2010

Technik verstehen – ETC zeigt live neueste Produkte beim Fokus 2010


Fokus 2010: Unter dem Motto „Neue Offenheit“ lädt ETC Deutschland am 4. und 5. Oktober 2010 die Branche ins oberbayerische Holzkirchen zum Fokus 2010. Und die Offenheit besteht unter anderem darin, dass sich Hersteller wie Robe, Coolux, Lighting Innovation und Schnickschnack-Systems an dem Event beteiligen.
{gallery}2010/09/23e{/gallery}

Von der Neuheit am Messestand bis zum Einsatz des Produktes ist es oft noch ein Stück Weg. Schon deshalb lässt es sich auch schwer beurteilen, was das neue Gerät, das man vielleicht am Messestand gesehen hat, denn jetzt wirklich drauf hat. Genau das ist der Grund für Fokus 2010, zwei Aktionstage, bei denen man nicht nur die Produkte von ETC im Live-Einsatz kennenlernen kann, sondern auch mit dem Material von Robe, Coolux oder SchnickschnackSystems echten Kontakt aufnehmen.

Und das an einem Ort, der selbst Kult ist: Im „KULTUR im Oberbräu“ am Holzkirchner Marktplatz gibt es neben dem Festsaal auch ein eigenes Theater und ein Kino. Am 4. und 5. Oktober 2010 nun verwandeln sich die Räume dieses Kulturzentrums in lebendige Demonstrationsobjekte für aktuelle Veranstaltungstechnik.

Ob Theater auf der Studiobühne, ein Konzert im Festsaal oder die stimmungsvolle Beleuchtung der ETC Lounge – an beiden Tagen demonstrieren die beteiligten Firmen, wie man auf einfachem und nachvollziehbarem Weg zu packenden Lösungen kommt, wenn es um die Gestaltung von Events mit Licht- und Medientechnik geht. Natürlich kommt dabei auch der Austausch mit Kollegen, Herstellern und Vertrieben nicht zu kurz – ob auf dem offenen Produktforum oder beim gemeinsamen Abendessen.

Verschiedene Workshops und Informationsveranstaltungen am zweiten Tag laden ein, die Gespräche zu intensivieren und neue Fragen in der Praxis direkt am Gerät zu beantworten.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, die Reise- und Hotelkosten gehen zu Lasten des Teilnehmers. Wobei ETC gerne bei der Hotelbuchung hilft.

Wann: 4. Oktober 2010, 9:30 Uhr bis 5. Oktober 2010, 17:00 Uhr
Wo: KULTUR im Oberbräu, Marktplatz 18a, 83607 Holzkirchen
Wie: Anmeldung bis 29.09.2010 online auf www.etcconnect.com oder per email an info@etcconnect.com.

Das Programm im Detail (ebenfalls auf der ETC Webseite zu finden):

Montag, 04. Oktober

ETC – Von der Garage in die Zukunft
Fred Foster
Fred Foster, Gründer und CEO, plaudert aus dem Nähkästchen: von den frühen Anfängen 1975 in der Garage des elterlichen Hauses bis zum internationalen Unternehmen mit knapp 700 Mitarbeitern. Ein Rück- und Ausblick mit Visionen für die Zukunft.

LED-Scheinwerfer der Selador-Serie – Einsatzmöglichkeiten im professionellen Umfeld
Novella Smith, Mark Tobler, Sarah Wegner
Novella Smith, eine renommierte Lighting Designerin, ist mit ihren Ideen und Anforderungen an einen modernen LED-Scheinwerfer maßgeblich an der Entwicklung der Selador-Scheinwerfer beteiligt. Freuen Sie sich auf eine Installation aus Designer-Sicht auf einer Theaterbühne. Entdecken Sie die LED-Scheinwerfer neu.

Arbeiten mit Moving Lights im Theater
Markus Farncombe-Fischer, Matthias Strobel
Moving Lights und zunehmend auch Media Server sind aus vielen Inszenierungen nicht mehr weg zu denken. Doch wie kann man sich im Arbeitsalltag und in der Hektik einer Probe das Leben einfacher gestalten? Erfahrene Programmer öffnen die Trickkiste – und geben einen praxisbetonten Einblick in die Arbeit mit Moving Lights, Media Servern und Co. Dies alles natürlich im Rahmen einer Beleuchtungsprobe!

Medienserver trifft Theater
Harry Gladow, Markus Farncombe-Fischer
Video- und mediale Inhalte sind in vielen Theaterproduktionen immer wichtiger werdende Gestaltungsmittel. Die Experten von Coolux werden die Grundlagen der Arbeit mit Medienservern im Theater anschaulich  in der Praxis demonstrieren und auf die Anbindungsmöglichkeiten Lichtsteuerung-Medienserver eingehen.

OFFENE PRODUKTFOREN – SEHEN, HÖREN, ERLEBEN, VERSTEHEN
Während des gesamten Montags gibt es im Foyer-Bereich die Gelegenheit, viele Produkte genauer in Augenschein zu nehmen und entsprechende Fach-Gespräche zu führen:
 
Paradigm live!
Christian Kovacs, Bryan Palmer
Das „Architainment“-Steuersystem Paradigm live im Einsatz. Die verschiedenen Steuerstationen (Tasten, Touchscreens oder Faderstationen) in der „ETC Lounge“  – und nicht nur dort. Die flexiblen Vernetzungs- und Einsatzmöglichkeiten dürften manchen überraschen.

Club NT(X)
Hans Leiter, Dieter Gawer
Das offene Anwender-Forum mit den „Vätern“ der legendären Konsolenfamilie der Marke transtechnik.

Congo – Time to Play!
Sarah Clausen, Holger Bachmann
Offenes Forum mit der Produkt-Managerin der Congo-Konsolenlinie.

Dimmer – mehr als nur ein grauer Schrank
Ludwig Krauss, Jake Dunnum
So verschieden die Anwendungen, so flexibel die Dimmer. Hier kann man den Unterschied erleben  zwischen Thyristor- und Sinusdimmer, zwischen Installations- und dezentralem Dimmer – und die Gleichheit, was Wartungsfreundlichkeit, Lebensdauer und Zuverlässigkeit betrifft. So findet sich übersichtlich der passende Dimmer für jede Anwendung, und hier sieht man wirklich das Zusammenspiel mit den Lichtkonsolen, selbstverständlich live.
Medien-Server im Einsatz im Theater
Harry Gladow, Markus Farncombe-Fischer
Der Medienserver-Hersteller Coolux zeigt die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten eines Medien-Servers im Theater – und das Zusammenspiel von Video und Licht.

LED-Matrixsteuerung

Florian Maier, Michael Schepers
LED-Panels der Firma Schnick-Schnack-Systems werden mit der Paradigm-Mosaic-Steuerung von ETC auf eine fantastisch intuitive, anwenderfreundliche Weise gesteuert. Vertreter beider Hersteller stehen für Fragen und Antworten bereit.

Hersteller-Forum
Unter dem Motto „Neue Offenheit“ haben wir weitere Hersteller eingeladen, ihre Produkte zu zeigen und diese im Zusammenspiel mit ETC zu präsentieren. So werden Vertreter mit Produkten der Firmen Coolux, Lighting Innovation, Robe und Schnick-Schnack-Systems für Gespräche zur Verfügung stehen.
 

Dienstag, 05. Oktober

Workshop: Paradigm/Mosaic–Architainment-Steuerung von ETC – am Beispiel von „Hauslicht“ und Nebenfunktionen
Christian Kovacs, Chris Price
ETC nennt Paradigm und Mosaic die „Architainment-Steuerung“, da es Entertainment- und Architekturbeleuchtung nahtlos integriert und gleichzeitig offen ist, um mit vorhandenen Netzwerken zu kommunizieren. Es werden vor Ort Konzepte einer modularen, flexiblen Einbindung der Haus- und szenischen Beleuchtung erarbeitet und die schnelle Umsetzung in der Praxis gezeigt.

NT(X)-Workshop
Hans Leiter, Dieter Gawer
Die Lichtsteuerkonsolen der NT(X)-Serie sind in vielen Theatern im täglichen Einsatz. Wir demonstrieren den aktuellen Stand der Software, stehen für Anwenderfragen zur Verfügung und bieten die Möglichkeit, Funktionen von NT(x) und Eos Seite an Seite zu vergleichen.
 
Eos-Workshop
Markus Farncombe-Fischer, Matthias Strobel
Mancher hat vielleicht bereits von Eos gehört, möchte aber noch mehr sehen und verstehen, wie  Eos im Alltag helfen kann, schnell und einfach ans Ziel zu kommen? Ein anderer nutzt die Eos-Familie in seinem Haus und hat noch Fragen? Konsolen-Experten liefern live an der Konsole die Antworten und zeigen innovative Funktionen sowie Tipps und Tricks.

Congo-Workshop
Sarah Clausen, Holger Bachmann
Die Poduktmanagerin Congo wird die aktuelle Software-Version anhand verschiedener Projekte demonstrieren und auch den Einsatz der neuen Effekte erläutern.

Workshop: Planen mit ETC

Michael Schepers, Armin Kloss
Unter dem Stichwort „ Offenheit“ wird in diesem Workshop die Integration der ETC-Produktfamilien sowie deren Integration mit den Produkten anderer Hersteller behandelt. Dabei werden die Themen Dimmer, Steuerung, Beleuchtungsmittel, Medien-Server diskutiert und verschiedene Werkzeuge für die Planung vorgestellt.

Dimmer-Workshop
Ludwig Krauss, Jake Dunnum
Kaum ein Hersteller hat ein so breites Dimmer-Portfolio wie ETC. Wir demonstrieren, welcher Dimmer für welche Anwendung prädestiniert ist und bieten technische Details sowie den Austausch mit dem Produktmanager Dimming.

Workshop: Moderne Netzwerk-Protokolle
Hans Leiter
Abkürzungen wie ACN, RDM, ArtNet, DMX und viele andere sind aus dem Fachjargon nicht mehr wegzudenken. Aber wofür stehen sie genau, wie haben sie sich entwickelt und wo wird die Entwicklung hinführen? Welche Vorteile ergeben sich für den Anwender und bestehende Installationen und wo kann RDM, die Erweiterung zu DMX512, weiterhelfen?

Workshop: Inside ETC – Dealer Only
Ines Hammerer, Regine Kreidl
ETC-Abläufe von A wie Auftragsabwicklung bis Z wie Zollformalitäten für unsere Händler und Partner. Die ideale Gelegenheit für Gespräche, was ETC tun kann, damit es noch einfacher wird, mit ETC Geschäfte abzuwickeln.

Workshop: Selador im TV-Studio
Novella Smith, Mark Tobler, Sarah Wegner
Nach der Präsentation von LED-Scheinwerfern auf der Theaterbühne am Vortag möchten wir nun den Einsatz von Selador im TV-Studio vorstellen und mit den Gästen diskutieren. Sehr wahrscheinlich werden wir den jüngsten Spross „VividPearl“ mit klarem Weißlich im Bereich von 3.200 K bis 6.500 K vorstellen können.

Auch Interessant

TSL Production entscheidet sich für den ELATION Smarty MaX

Mit dem Smarty MaX hat ELATION Professional kürzlich ein neues Mitglied der Smarty-Familie vorgestellt, das …

Tour Service Lichtdesign entscheidet sich für Follow-Me

Mehr kreativer Spielraum und praktischer Nutzen für eigene Projekte und den Rental-Bereich Tour Service Lichtdesign, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.