Startseite / Lichttechnik / Volle Kraft voraus – Eisbrecher brennen mit GLP ein Feuerwerk ab
vkv2017_360graddesign-48-von-139.jpg

Volle Kraft voraus – Eisbrecher brennen mit GLP ein Feuerwerk ab

Bevor im September die Sturmfahrt, die neue Tour der Band Eisbrecher ansteht, kamen die Fans der härteren, deutschen Gangart kürzlich in den Genuss eines eigenen Festivals – unter dem Motto „Volle Kraft voraus“ luden sich die Eisbrecher unter anderem Bands wie Lord of the Lost, Combichrist oder And She Came in die Neu-Ulmer Ratiopharm-Arena ein.

 

Als Technischer Dienstleister für den hochkarätigen Szeneevent konnten und Heining gewonnen werden – genau wie die befreundeten Bands gehört auch Heining zu den langjährigen Wegbegleitern von Eisbrecher. „Ich betreue die Band schon seit längerem und bin für das Set- und Lichtdesign sowie für die Special Effects bei den Shows verantwortlich. Da war es nur logisch, auch für das Festival eine Zusammenarbeit anzustreben“ berichtet Heining. Fast schon ein Fulltime-Job für Heining,  denn die anstehende Tour und sein Engagement bei VNV Nation nehmen in den nächsten Monaten fast seine gesamte Zeit in Anspruch. 

 

Bei dem Festival stellte sich für Martin Heining eine ganz besondere Herausforderung. „Einerseits wollte ich das Set von Eisbrecher möglichst authentisch in ein Festivaldesign überführen, andererseits sollten aber auch alle anderen Bands optimale Voraussetzungen vorfinden und sich perfekt präsentieren können.“ Sowas geht nur mit einer klaren Linie im Design. „Man darf nicht zu komplex werden, wenn es wenig Zeit fürs Programmieren gibt, sondern braucht ein Lichtdesign, dass schnell zu einem Ergebnis führt“, so seine Einschätzung.

 

Mindestens genau so wichtig ist Heining aber auch der Punkt Verlässlichkeit und Flexibilität – was ihn ganz schnell zu den Lampen von führt. Herzstück seines Designs in der Ratiopharm Arena waren insgesamt 18 GT-1, 25 impression X4 XL sowie 70 impression atom von . „Ich kann mich auf den Support und die Performance einfach verlassen“ schwärmt er. „Dejan Hajdukovic hat immer ein offenes Ohr für unsere Anliegen und unterstützt uns schnell und unkompliziert“ lobt er den Kundensupport von . Dann kommt er zurück auf die Performance der Lampen von . „Der Output ist einfach mächtig.“ Das trifft sowohl auf den neuen GT-1 zu, als auch auf die impression X4 XL. „Das sind die perfekten Arbeitstiere, erprobt, akzeptiert und verlässlich. Die GT-1 machen einen fantastischen und sind dabei superleicht und kompakt.“ 

 

Und obwohl die anstehende Tour von Eisbrecher bereits bei Rain Age vorbereitet wird, kümmert sich Martin Heining parallel auch noch um andere, kommende Veranstaltungen. Darunter ein großes Klassik Open Air und weitere Veranstaltungen, die zwar in Planung, aber noch Top Secret sind. Was er jedoch schon verrät, sind seine bevorzugten für diese Einsätze. „GLP natürlich“ – das steht jetzt bereits fest.

 

Photocredit: 360 Grad Design

 

Auch Interessant

TSL Production entscheidet sich für den ELATION Smarty MaX

Mit dem Smarty MaX hat ELATION Professional kürzlich ein neues Mitglied der Smarty-Familie vorgestellt, das …

Tour Service Lichtdesign entscheidet sich für Follow-Me

Mehr kreativer Spielraum und praktischer Nutzen für eigene Projekte und den Rental-Bereich Tour Service Lichtdesign, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.