Startseite / Lichttechnik / Wandelbar: The Notwist touren mit DTS, Chromlech, Showline und MA
prvw_0_64333.jpg

Wandelbar: The Notwist touren mit DTS, Chromlech, Showline und MA

Gegründet 1989 vereinte die deutsche Band The Notwist in ihren Anfängen Einflüsse aus Punk, Rock und Metal in ihrer Musik. Das änderte sich mit dem Album „12“, auf dem elektronische Instrumente und Computersample eine große Rolle spielten. Seitdem sind es neben Independent-Einflüssen vor allem Elektronik-Elemente, die den unverkennbaren Sound der Band ausmachen. Auch im Bereich Filmmusik sind The Notwist sehr aktiv und waren unter anderem für „Absolute Giganten“ und „Crazy“ tätig. Jetzt arbeiten die Künstler für ihre aktuelle Tour durch Europa und Nordamerika, wie bereits in der Vergangenheit, wieder mit Bertil Mark als Showgestalter zusammen.

Bertil, der neben der Showgestaltung auch als Operator und Lichttechniker tätig ist, hat bei der Tour erneut Produkte aus dem Portfolio im Gepäck. Auf der Bühne finden sich daher 20 x Chromlech Elidy-Strip 5, 8 x DTS JACK und 6 x Showline SL NITRO 510. Für die Steuerung vertraut Bertil, auf 1 x MA onPC command wing und 1 x MA onPC fader wing über die er während des Konzerts wie ein weiteres Bandmitglied mit der Show interagiert, weswegen es sich selbst auch gern als „Lichtspieler“ bezeichnet.

Bertil erklärte seine Ideen für die Tour: „Ich begleite The Notwist schon seit vielen Jahren, was mir eine Herzensangelegenheit ist. Ihre Musik ist so vielfältig und kommt ohne jeglichen Pathos aus. Auch das neue Album vereint wieder zahlreiche Elemente, die mich letztendlich auch bei meinen Ideen für die Show stark beeinflussen. Die Band vertraut mir. So werde ich hinter dem Lichtpult zum aktiven Mitspieler.“

„Ich habe im Set unter anderem 20 Chromlech Elidy-Strip 5 untergebracht“, erklärte Bertil weiter. Die Strips sind, befestigt an Mikrofonständern, auf der ganzen Bühne verteilt. „Besonders gut gefällt mir das warme Licht der Strips, die Farbtemperatur ist einfach klasse. Darüber hinaus ist es der Effekt, dass sie nicht nur ein Hingucker sind sondern auch aktiv beleuchten können, der sie zu einem extrem spannenden Gestaltungselement macht.“

„Mit den DTS JACK und ihren klar definierten Beams schaffe ich darüber hinaus ebenfalls klare Linien auf der Bühne und lasse Räume entstehen“, erläuterte Bertil. „Die Showline NITRO sind aufgrund der segmentierten Ansteuerung ein weiteres Element, das sich perfekt in mein Konzept einfügt und ihm eine weitere Dynamik verleiht.“

Das Licht-Equipment für die Tour kam von Bertil.

Auch Interessant

TSL Production entscheidet sich für den ELATION Smarty MaX

Mit dem Smarty MaX hat ELATION Professional kürzlich ein neues Mitglied der Smarty-Familie vorgestellt, das …

Tour Service Lichtdesign entscheidet sich für Follow-Me

Mehr kreativer Spielraum und praktischer Nutzen für eigene Projekte und den Rental-Bereich Tour Service Lichtdesign, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.