Startseite / News / BERLIN ATONAL – satis&fy unterstützt sechstägiges Musikfestival mit Technik
1077655_611286598892746_921107932_o.jpg

BERLIN ATONAL – satis&fy unterstützt sechstägiges Musikfestival mit Technik

 

1990 fand das Berlin Atonal Festival letztmalig im SO 36 in Berlin Kreuzberg statt. 23 Jahre später kehrte die Legende nun vom 25. bis 31. Juli in die Hauptstadt zurück. In einem stillgelegten Heizkraftwerk in Berlin Mitte fand das Musikfestival eine neue Heimat. Der weitläufige Industriekomplex mit dicken Betonwänden und hohen Hallen hätte laut satis&fy Projektleiterin Beate Jaschik „als Veranstaltungslocation nicht passender sein können“. Die satis&fy AG war bei der Neuauflage des Festivals „for new methods in sight and sound“ als technischer Dienstleister mit dabei. Schon in der Planung und Beratung im Vorfeld zeigte sich, dass es sich um ein sehr komplexes Setup mit besonders anspruchsvollen Ton- und Lichtinstallationen handelte. 40 Künstler betraten über sechs Tage verteilt die Bühne und begeisterten das Publikum durch experimentierfreudige Klänge und außergewöhnliche Licht- und Videoinstallationen. satis&fy lieferte aber nicht nur das Setup, sondern nahm sich auch der Belange der einzelnen Künstler an und sorgte damit für einen reibungslosen Ablauf hinter den Kulissen. „Für uns als Partner des Berlin Atonal Festivals war es wirklich etwas ganz Besonderes, ein Teil dieser Produktion zu sein. Kein Musiker ähnelte dem anderen und es war faszinierend zu beobachten, wie das Publikum, auch beeindruckt von der Location, in eine musikalische Welt der besonderen Art abtauchte“, so Jaschik.

 

Auch Interessant

Amptown System Company Frankfurt – neue Adresse, bewährte Qualität.

Die Frankfurter Niederlassung von Amptown System Company befindet sich auf Expansionskurs und hat Anfang Juli …

RJ45 ONESIZE CAT.6a Buchse von Sommer cable – GHMT zertifiziert

Installateure gehen mit dem neuen, hochwertigen CAT.6a RJ45-Modul (10Gbit), im Keystone-SnapIn-Format und mit sehr kurzer Bauform, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.