Startseite / News / Der neue Deutsche Fernsehpreis in Düsseldorf – und MMC Studios dabei
dfp2016_mmc_raddatz.jpg

Der neue Deutsche Fernsehpreis in Düsseldorf – und MMC Studios dabei

Im Januar 2016 wurden wieder die herausragenden Leistungen des Fernsehjahres mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Erstmals fand die Preisverleihung mit neuem Konzept als Branchentreff mit abendlichem Award-Dinner in den Düsseldorfer Rheinterrassen statt. Die MMC Studios waren dabei als Generalunternehmer für den Dekorationsbau, die Event-Technik und die technische Produktion der Gala-Veranstaltung zuständig.

Eine unabhängige, elfköpfige Fach-Jury unter dem Vorsitz von TV-Spielfilm Chefredakteur Lutz Carstens hatte am 13. Januar in insgesamt 21 Kategorien die Preisträger in den Programmfeldern Information, Unterhaltung und Fiktion ermittelt. Am Abend wurden die Preise bei einem festlichen Award-Dinner mit 700 Gästen übereicht.

Unter den Preisträgern der Veranstaltung, die von Barbara Schöneberger moderiert wurde, waren auch wieder eine Reihe an Produktionen aus den MMC Studios. So erhielt „Joko gegen Klaas – Das Duell um die Welt“ (Produzent: Florida TV & Endemol Shine Germany für ) den Preis für die beste Unterhaltung Prime Time. Darüber hinaus wurde „Die Höhle der Löwen“ (Produzent: Sony Pictures für Vox) als bestes Factual Entertainment Format ausgezeichnet.

Die Gala wurde ebenfalls umfassend durch die MMC betreut, und zwar in den Bereichen Ausstattung, Event-Technik sowie der technischen Produktion der Veranstaltung. Zu den weiteren Leistungen zählten u.a. Dekorationsbau, Rigging, , Medien- und Projektionstechnik sowie eine professionelle Beschallung.

Nico Roden, Vertriebschef der MMC Studios, über die Produktion des Deutschen Fernsehpreises 2016 in Düsseldorf: „Wir sind stolz, dass MMC auch die Umsetzung des 17. Deutschen Fernsehpreises an der Seite von Kimmig Entertainment begleitet hat. Die MMC hat wieder einmal gezeigt, dass es für Event-Kunden eine erhebliche Erleichterung ist, alle technischen Leistungen mit einem Ansprechpartner aus einer Hand zu beziehen. Neben einem optimalen Preis-Leistungsverhältnis erzielen wir auf diese Weise kürzeste Kommunikationswege. Es ist sehr erfreulich, dass die Zahl der Kunden, die uns das Vertrauen als Generalunternehmer schenken, stetig wächst.“

Für Roden ist der Deutschen Fernsehpreises ein ganz besonderer Event, der auch in diesem Jahr wieder erfreuliche Überraschungen bereithielt: „Speziell der Deutsche Fernsehpreis ist für uns ein Herzensprojekt, denn schließlich begleiten wir die Veranstaltung seit der ersten Preisverleihung im Jahr 1999 als Dienstleister. Dass mit „Joko gegen Klaas“ und „Die Höhle der Löwen“ auch in diesem Jahr wieder Produktionen aus den MMC Studios geehrt wurden, freut uns natürlich besonders.“

Die Umsetzung:

Bei der Event-Gestaltung für den Deutschen Fernsehpreis wurde der Fokus konsequent auf die Preisträger, Nominierten und Gäste gelegt. Bei Lichttechnik wurde deshalb auf große Show- Effekte verzichtet. Lediglich im Bühnenbereich wurden mit einigen Mythos- Scheinwerfern Akzente gesetzt. Das durch diese Bestückung entstehende sehr reduzierte und unaufdringliche Design unterstrich den feierlichen Rahmen der Veranstaltung.

Das Lichtdesign von Jerry Appelt für den Saal basierte auf mehreren geraden Traversenstrecken, deren Position durch die zu realisierenden Hängepunkte der Rheinterrassen vorgegeben war. Die Traversen waren neben wenigen Vari Light VL 1000 ausschließlich mit Impression X4L bestückt. 

 

Die Beschallung bestand aus dezentralen Systemen der L’Acoustics, die den Raum abdeckten. Akustisches Zentrum war hierbei die Mitte des Saals, da dort die Hauptmoderations- Position verortet wurde. Zusätzlich gab es rechts und links der zwei Kara-Line-Arrays mit jeweils sieben Elementen, die eine Ortung für die Bühnenaktionen sicherstellte. Die dezentralen Systeme wurden bei dieser Spielvariante über eine delaybare Matrix einer DME 64 laufzeitangepasst eingebunden.

Als FOH-Pult kam ein Yamaha CL5 mit -Verbund zum Einsatz. Alle Nebenflächen waren bidirektional angebunden, so dass die Gala auch in die Nebenbereiche des Veranstaltungsortes übertragen werden konnte.

Der Bühnen- und der Dekorationsbau für die Veranstaltung in den verschiedenen Sälen und Bereichen der Rheinterrasse wurde von der MMC Ausstattung nach einem Bühnenbild von Jürgen Hassler umgesetzt.

Dazu zählten ein Red-Carpet-Bereich außen mit einem 30 m langen Baldachin, ein Red-Carpet- Bereich im Silbersaal und im Gelben Salon mit Pressewänden und Pressepodest, ein abgetrenntes Pressecenter im Gelben Salon, sowie ein Bereich für die Akkreditierung und die Garderobe im Kurfürstenzimmer.

Weiterhin wurde der Rheingoldsaal, der als Aufenthaltsbereich vor der Preisverleihung und danach als Partybereich diente, mit Möbeln und Verkleidungen ausgestattet. Zudem wurde das Foyer Ost mit einem DJ-Pult-Podest und Lounge-Möbeln ausgestattet und zu einem Tanzbereich gestaltet.

Der Radschlägersaal schließlich, der Ort des Award Dinners und der anschließenden Verleihung des Deutschen Fernsehpreises, wurde von der MMC Ausstattung mit großen Projektionsflächen an den 4 Saalwänden bestückt. Darüber hinaus wurden diverse Verkleidungen im Saal und auf der Bühne installiert sowie die große weiße Treppe vor der Bühne des Deutschen Fernsehpreises 2016.

Von Seiten der MMC Studios wurde die Produktion durch Anika Pech betreut und Dirk Raddatz leitete vor Ort die Ausstattung bei diesem Event.

Der deutsche Fernsehpreis wird seit 1999 von ARD, RTL, SAT.1 und ZDF zur Würdigung hervorragender Leistungen für das Fernsehen verliehen. In diesem Jahr lag die Federführung des Branchentreffens bei RTL.

 

Auch Interessant

Amptown System Company Frankfurt – neue Adresse, bewährte Qualität.

Die Frankfurter Niederlassung von Amptown System Company befindet sich auf Expansionskurs und hat Anfang Juli …

RJ45 ONESIZE CAT.6a Buchse von Sommer cable – GHMT zertifiziert

Installateure gehen mit dem neuen, hochwertigen CAT.6a RJ45-Modul (10Gbit), im Keystone-SnapIn-Format und mit sehr kurzer Bauform, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.