Startseite / News / Großer Andrang in Frankfurt: Lightpower zeigt richtungsweisende Produkte
prvw_0_60813.jpg

Großer Andrang in Frankfurt: Lightpower zeigt richtungsweisende Produkte

 

Auf der Prolight + Sound 2013 waren im Lightpower Village wieder große Besuchertrauben an den vorgestellten Produkt-Highlights zu sehen. Auf über 950 Quadratmetern präsentierte das Unternehmen gemeinsam mit seinen Markenpartnern seine vollständige Produktbandbreite aus den sieben Lightpower Produktwelten:

 

 

Licht- und Mediensteuerungen, , Netzwerktechnik 
Multifunktionsscheinwerfer
 
LED-Technik
Rigging-Produkte,  
Stromverteiler, Kabel, Steckverbinder 
Filter, Paints, Bühneneffekte, Klebebänder, Leuchtmittel

Darunter fanden sich etliche Messeneuheiten und interessante Produktlösungen aus den Bereichen Concert Touring/Live Event sowie Theater und TV/Film.

Herbert Marx, Vertriebsleiter Lightpower, äußerte sich sehr zufrieden: „Im Rückblick auf die Messetage können wir ein positives Fazit ziehen. Bei der Anzahl der Besucher haben wir in diesem Jahr sogar noch einen Zuwachs im Vergleich zum letzten Jahr verzeichnet und auch die Qualität der Gespräche war auf dem gewohnt hohen Niveau. Die Prolight + Sound hat dabei einmal mehr gezeigt, dass sie die internationale Leitmesse für die gesamte technische Veranstaltungsbranche ist. Gemeinsam mit unseren Marken-Partnern im Lightpower Village unterstützen wir auch diesen Anspruch der Messe Frankfurt. Unsere Kunden und Besucher haben eine eindrucksvolle Produktvielfalt erleben können.“

Hatte im letzten Jahr das MA onPC command wing im Mittelpunkt des Interesses bei gestanden, war es dieses Mal das MA onPC fader wing, mit dem MA dem Bedarf nach einer mobilen Steuerungslösung entgegenkommt, die in Verbindung mit der kostenfreien grandMA2 onPC Software dem User reale Fader und Tasten bietet. Doch damit nicht genug, zusätzlich stellt das MA onPC fader wing auch 2.048 Parameter zur Verfügung, wenn es mit grandMA2 onPC verbunden wird. Das MA onPC fader wing ist speziell entwickelt worden, um in Kombination mit dem MA onPC command wing ein Maximum an Leistung aus der grandMA2 onPC Software zu holen. Ebenfalls mit großem Interesse wurde das jüngste MA Software Release 2.8 aufgenommen.

Auch die MA VPU ( Processing Unit), die im Zuge des neuen MA Software-Releases 2.8 über eine Reihe neuer Funktionen verfügt, wie zum Beispiel die neuen Output-Mixe oder die variable Speed-Möglichkeit, die es ermöglicht, einen Clip ruckelfrei bis auf 0 in der Geschwindigkeit zu reduzieren, fand großes Interesse. Des Weiteren ist der neue Show-Mode eine sinnvolle Neuerung, die es ermöglicht, Content auch während der Show einzufügen, ohne dass der Output stockt oder das Gesamtsystem beeinflusst wird.

Gleichermaßen schnell und lichtstark wie sein Bruder der Sharpy hat der Sharpy Wash gezeigt, wohin der Trend bei Moving Lights geht. Denn mit dem Sharpy Wash hat ein äußerst kompaktes und schnelles Washlight entwickelt, das auf ein energiesparendes 330W Platinum 15 R Leuchtmittel von Philips setzt und mit diesem in puncto Helligkeit auch mit 1.000 Watt Moving Lights vergleichbar ist. Dank seines großen Zoom-Bereichs von 6,5° bis 48° plus einem patentierten, motorisierten Top-Hat und einem Beam-Shaper bietet der Sharpy Wash auch zahlreiche gestalterische Möglichkeiten. Außerdem sind aufgrund seiner kompakten Bauweise und seines geringen Gewichts von nur 18,5kg rasante Pan/Tilt-Bewegungen möglich.

Robert Juliat ist stets ein Vorreiter bei der Entwicklung richtungsweisender Scheinwerfer gewesen – so auch in diesem Jahr. Mit der TIBO Serie präsentierte Robert Juliat auf der Prolight + Sound leistungsstarke Profil- und Fresnel-Scheinwerfer in einem sehr kompakten Gehäuse. Aufgrund ihrer kleinen Bauform sind diese Scheinwerfer für die unauffällige Installation in unterschiedlichsten Anwendungsbereichen ideal. Als Leuchtmittel kommen bei der TIBO Serie LED-, CDM- oder Halogenlampen zum Einsatz – je nach Modell. Ebenso interessiert begutachtet wurde die ZEP Serie. Diese LED-Profilscheinwerfer vereinen die Eigenschaften der bewährten Robert Juliat 600er- und 700er-SX-Serie mit den Vorteilen der LED-Technik. Zusätzlich beeindruckt der ZEP durch einen hohen Farbwiedergabe-Index und einen geringen Stromverbrauch. Der ZEP ist ebenfalls in einer Fresnel-Version verfügbar.

Am gutbesuchten Stand von DTS waren neben dem DTS Scena LED 150 FR, einem kompakten, leichten und via DMX-steuerbaren LED-Fresnel-Scheinwerfer mit weißen 150W LED-Chips (3.000K, 4.000K oder 5.600K), die beiden neuen DTS Moving Lights MAX und RAPTOR zu sehen. Während der MAX Beam, Wash und äußerst effizient und clever in einem Gerät kombiniert, setzt der RAPTOR im Bereich der Beam Lights deutliche Zeichen.

Der MAX ermöglicht mit seinem MSD Platinum 15R 330W Leuchtmittel von Philips auf 5m einen Licht-Output von 100.000 Lux. Gleichzeitig bietet der Zoom des MAX einen Abstrahlwinkel von 1° bis 60°.

Der französische Hersteller Chromlech war zum ersten Mal im Lightpower Village vertreten. An Publikumsinteresse mangelte es dem Neuling jedoch nicht, da das Unternehmen mit dem Elidy System ein LED-Matrix-System entwickelt hat, das mit seinen warmweißen LEDs in der jüngsten Vergangenheit national und international für viel Aufmerksamkeit sorgte. Die LEDs ähneln in Bezug auf ihre Farbtemperatur und ihr Dimm-Verhalten klassischen Halogenleuchtmitteln. Dank einer innovativen Treibertechnologie lassen sie sich absolut gleichmäßig und linear dimmen. Elidy ist zudem die einzige LED-Screen-Serie, die sich nicht ausschließlich zur Wiedergabe von Content, sondern auch zum Beleuchten oder als Blinder nutzen lässt, denn mit ihren leistungsstarken LEDs und einem Abstrahlwinkel von 8° lassen sich extrem enge, kraftvolle Beams erzeugen.

Niethammer war mit seinen Zoom-Profilscheinwerfern ebenfalls zum ersten Mal im Lightpower Village vertreten. Doch ein Unbekannter ist der Hersteller bei weitem nicht, steht Niethammer doch seit über 80 Jahren für Scheinwerfer, die sich im Theater, Film und Fernsehen als Standard etabliert haben und das aus gutem Grund. So gewährleistet ein hochwertiges, optisches System mit Breitband-Antireflex-Beschichtung eine große Lichtausbeute, eine gleichmäßige Lichtverteilung und eine hohe Abbildungsqualität. Teflongelagerte Zoom-Linsen-Führungen erlauben zusätzlich eine sehr leichtgängige Brennweitenverstellung, während eine Zoom-Skala eine einfache Fokussierung ermöglicht. Einige Modelle der Serie verwenden einen speziellen dichroitischen Kaltlichtreflektor und sind daher lüfterlos. Sie sind überall da optimal einsetzbar, wo selbst geringste Betriebsgeräusche stören würden.

Die Lightpower unternehmenseigene Marke Major hat sich wieder als hochprofessioneller Partner für individuelle Lösungen und Sonderanfertigungen sowie als Anbieter durchdachter und qualitativ hochwertiger Lösungen rund um das Thema Strom präsentiert. Das jetzt vorgestellte Major Mobile Power Distribution System (MPS) unterstreicht diese Punkte erneut und besticht durch seine Robustheit, Betriebssicherheit und seinen hohen Grad an Mobilität. Dabei lassen sich diese durchdachten Stromverteiler sowohl bei Events, Messen, Sportveranstaltungen als auch beim Film und im TV jederzeit mobil einsetzen. Gefertigt aus Vollkunststoff (Polyethylen) ist das Major MPS extrem robust, witterungs- und alterungsbeständig. Zugleich bietet es höchste Betriebssicherheit zum Beispiel durch Scharnierfenster gesicherte Schutzeinrichtungen wie RCD- und Leitungsschutzschalter und die hohe Standfestigkeit auch auf unebenen Untergründen. Mit den ebenfalls neu vorgestellten Major OneDim Hand-Dimmern lassen sich komfortabel Ausgangsspannungen zum Beispiel von Verfolgern regulieren. Alle Hand-Dimmer (2K, 3K und 5K) bieten eine Phasenanschnittsteuerung und sind für den alltäglichen Gebrauch in einem robusten Alu-Druckgehäuse untergebracht.

 

Auch Interessant

Amptown System Company Frankfurt – neue Adresse, bewährte Qualität.

Die Frankfurter Niederlassung von Amptown System Company befindet sich auf Expansionskurs und hat Anfang Juli …

RJ45 ONESIZE CAT.6a Buchse von Sommer cable – GHMT zertifiziert

Installateure gehen mit dem neuen, hochwertigen CAT.6a RJ45-Modul (10Gbit), im Keystone-SnapIn-Format und mit sehr kurzer Bauform, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.