Startseite / News / Im Tieftonbereich – MDS PAtec realisiert Set-up für BassArt Festival
phoca_thumb_l_bassart_festival.jpg

Im Tieftonbereich – MDS PAtec realisiert Set-up für BassArt Festival

Die Generierung von intensiven Basslines – für MDS PAtec war das die wichtigste Aufgabe bei der Betreuung des Festivals „BassArt“ in den Postgaragen München. Außerdem stellte der Veranstaltungsdienstleister in seiner Rolle als Techniksponsor AV-Equipment für den Musikevent bereit.

Zwei Räume der Postgaragen sollten von MDS PAtec komplett mit Beschallung inklusive Monitoring und Projektionstechnik ausgerüstet werden. Die musste dabei raumfüllende Basssequenzen mit hoher Intensität erzeugen können und von daher äußerst leistungsfähig sein. Das Team von MDS PAtec stellte sich vor diesem Hintergrund auf zwei verschiedene Szenarien ein: am ersten Abend sollte das Equipment die Klänge von Live-Bands perfekt transportieren können, am zweiten Abend galt es, die gemixten Tracks von DJs wiederzugeben – immer unter der Vorgabe, die Basslines der Musik in den Mittelpunkt des Outputs zu stellen.

Die Techniker des Münchener Unternehmens entwickelten dafür eine Lösung aus High-Tech-Produkten in Kombination mit einem cleveren Setbau. So positionierte das Team von MDS PAtec das tontechnische Equipment dergestalt, dass eine hohe Intensität der Basssequenzen in den beiden Räumen der Postgaragen erreicht und den Gästen des Festivals dadurch sogar körperlich spürbar gemacht wurden. Außerdem legte der Veranstaltungsdienstleister mit der Bereitstellung mehrerer Projektoren und Lichtstellpulten den Grundstein für die anspruchsvollen Projektionen bei dem Festival.

Für die Tontechnik setzte MDS PAtec vor allem auf Produkte aus der Lautsprecherschmiede Kling & Freitag aus Hannover. Im Hauptraum kamen vier Nomos XLC Cardiod Subwoofer zum Einsatz. Die Nomos Reihe verspricht eine exakte Wiedergabequalität und bietet vor allem einen trockenen und artefaktfreien . Weiterhin wurden acht Sequenza 10B Subwoofer, 16 Sequenza 10N/W Line-Array Tops und zwei Gravis 12+ W verwendet. Zwei MDS PAtec Systemracks, bestückt mit je drei LAB.Gruppen Verstärkern FB10.000Q und einem Kling & Freitag CD44 Systemcontroller, rundeten das tontechnische Set-up ab. Das Monitoring erfolgte über zwei CA 1515-6 mit Systemverstärkern.

Ein wenig reduzierter, aber auch für kräftigen Output ausgerichtet, war dann die Ausstattung im zweiten Raum des Festivals. Hier setzte MDS PAtec auf acht Gravis 12+ N/W, 16 Nomos LS Sub, zwei Verstärkerracks mit CD44 Controller inklusive zwei K6 . Das DJ-Monitoring wurde hier ebenfalls mit zwei CA 1515-6 mit Systemverstärkern realisiert.

Für die Visuals setzte das Team drei Projektoren und zwei LICON Lichtstellpulte ein.

Auch Interessant

Amptown System Company Frankfurt – neue Adresse, bewährte Qualität.

Die Frankfurter Niederlassung von Amptown System Company befindet sich auf Expansionskurs und hat Anfang Juli …

RJ45 ONESIZE CAT.6a Buchse von Sommer cable – GHMT zertifiziert

Installateure gehen mit dem neuen, hochwertigen CAT.6a RJ45-Modul (10Gbit), im Keystone-SnapIn-Format und mit sehr kurzer Bauform, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.