Startseite / News / Jetzt für die Foren bewerben – Die BOE ruft die Branche zum Mitmachen auf
2015_boe_495.jpg

Jetzt für die Foren bewerben – Die BOE ruft die Branche zum Mitmachen auf

Die BEST OF EVENTS INTERNATIONAL 2016 (20. / 21.01.), internationale Fachmesse für Erlebnismarketing, nimmt weiter Gestalt an. Mit dem CAREER-HUB sowie dem MICE- und TECHNOLOGY-Forum stehen inzwischen weitere Highlights fest. Auch die BEA-/ INA-Awards locken in die Messe. Und die Branche ist aufgerufen, sich aktiv in das Rahmenprogramm einzubringen. Die Bewerbungsphase für Speaker läuft.

Erstmals wird es in diesem Jahr in allen Messehallen Foren geben. Das Spektrum ist breit und belegt den Anspruch der BOE, das Thema Erlebnismarketing umfassend zu beleuchten. Für alle Foren sind Branchenexperten und Aussteller aufgerufen, sich als Redner zu bewerben. Teilnahmebedingungen, Anmeldeunterlagen und Deadlines finden sich auf www.boe-messe.de/programm.

Das MICE-Forum widmet sich den Entwicklungen des Tagungsmarktes. In Podiumsdiskussionen und Vorträgen beleuchten Profis, Fachjournalisten und Branchenkenner die neusten Entwicklungen aus dem Themenbereich MICE (Meetings – Incentives – Conventions – Events). Dabei wird auch über Nachhaltigkeit im Veranstaltungsmarkt referiert. Zu den Unterstützern des Forums gehört unter anderem die Maritim Hotelgesellschaft.

Das TECHNOLOGY-Forum setzt auf Wissenstransfer zur Veranstaltungstechnik. Hier werden technisches Fachwissen für die Branche vermittelt und aktuelle Entwicklungen und Anwendungsmöglichkeiten der Veranstaltungstechnik vorgestellt. Die Themen reichen vom Projection Mapping über das „1-2-3“ der Veranstaltungstechnik bis zur neuen Muster-Versammlungsstättenverordnung aus Veranstalter- sicht. Unterstützt wird das Angebot vom VPLT, Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik. Im Rahmen des TECHNOLOGY-Forums ist ebenfalls ein halber Tag für nachhaltige Themen freigehalten.

In der SPEAKERS’ CORNER können Aussteller in freier Rede überzeugen. SPEAKERS‘ CORNER ist das „demokratische“ Redeformat der BEST OF EVENTS zur Präsentation ihres Unternehmens, neuer Produkte bzw. Dienstleistungen.

Beim Forum ACTS ON STAGE sagt bereits der Name, was hier geboten wird. Aussteller aus dem Segment „Acts" haben die Möglichkeit, sich und ihr Können in zehnminütigen Auftritten auf der Live Stage zu präsentieren.

Besonders innovativ kommt die Trend-Gallery daher. Hier werden Produkte, Dienstleistungen und Konzepte ausgezeichnet, die in ihrer Innovationskraft, Qualität und Lösungsorientiertheit überzeugen und erst seit 2015 auf dem Markt sind. Aussteller bewerben sich in einem der Segmente sowie in der Sonderkategorie „Nachhaltigkeit". Für Hochschulen gibt es zudem die Sonderkategorie „Science". Die besten drei Teilnehmer in dem jeweiligen Segment dürfen ihr Konzept auf der BOE vorstellen.

Karriere als ein Schwerpunktthema
Ein attraktives, zweitägiges Rahmenprogramm mit Fachvorträgen und persönlicher Beratung umfasst der Karrierebereich auf der BOE. Das so genannte CAREER- HUB wird in Kooperation mit dem Studieninstitut für Kommunikation und der kg-u Unternehmensberatung veranstaltet.

Für den 20.01.2016 konnten bereits hochkarätige Vertreter aus renommierten Agenturen und Unternehmen wie Carsten Cramer (Direktor Vertrieb und Marketing, Borussia Dortmund), Sven Theobald (Head of Events, Bayer), Frank Behrendt (Vorstand fischerAppelt) und Tom Inden-Lohmar (Geschäftsführender Gesellschafter MAMPE Spirituosen) gewonnen werden, um spannende und abwechslungsreiche Impulsvorträge zum Thema Marken und Karrieren zu halten.

Der zweite Karrieretag richtet sich vor allem an junge Nachwuchskräfte. Vertreter von Verbänden und Event- Agenturen sowie Personalberater informieren zum Thema „Karrieren und Weiterbildung in der Event-Branche“ und stehen im Anschluss für Fragen zum individuellen Karriereweg zur Verfügung.

Die BOE bietet Ausstellern auch die Möglichkeit, Kontakte zu potenziellen neuen Mitarbeitern zu knüpfen. Im Rahmen des CAREER-HUB werden die Unternehmen dazu aufgerufen, ein wesentlicher Teil der „Karrierewege“ zu werden und sich somit vor Ort am Stand – also in den „eigenen vier Wänden“ – als attraktiver und zukünftiger Arbeitgeber zu präsentieren. Die Stände der teilnehmenden Aussteller auf der Route sind speziell gekennzeichnet.

BEA- & INA-Awards
Die Verleihung der BEA-/INA-Awards findet am 20. Januar erstmals mitten auf der BEST OF EVENTS statt. Sowohl der INA- als auch der BEA-Award stehen für kreative und talentierte Live-Kommunikation.

Beim INA-Award erhalten die Teilnehmer unter anderem die Aufgabe, ein Eventkonzept zu erstellen und von einer Fachjury aus Vertretern von Unternehmen, Agenturen, Medien- und Bildungspartnern sowie Verbänden bewerten zu lassen. Als Aufgabe gilt es, den (fiktiven) 150. Geburtstag des Lippenstifts und seines Erfinders mit einem Event gebührend zu feiern.

Der begehrte BEA-Award wird bereits zum neunten Mal ausgelobt. Bewertet werden dabei insbesondere die kreativen Aspekte und die Zielorientierung eines Eventkonzepts als Instrument der Marketing- und Unternehmenskommunikation. Vergeben wird der BEA- Award in sechs Kategorien: Corporate Event, PR- /Medienevent, Brand Event, Konzept Award, Motivationsevent und BEA Production Award. Der BEA Production Award zeichnet als Sonderkategorie die technische oder szenografische Realisierung eines erlebnisorientierten Projektes aus.

Die Plätze für die Teilnahme an den BEA-/INA-Awards als Besucher sind begrenzt. Daher sollten Interessenten sich neben dem Erwerb einer Messe-Eintrittskarte zusätzlich für die Preisverleihung kostenlos registrieren. Möglich ist beides ab Oktober auf www.boe-messe.de 

Auch Interessant

Amptown System Company Frankfurt – neue Adresse, bewährte Qualität.

Die Frankfurter Niederlassung von Amptown System Company befindet sich auf Expansionskurs und hat Anfang Juli …

RJ45 ONESIZE CAT.6a Buchse von Sommer cable – GHMT zertifiziert

Installateure gehen mit dem neuen, hochwertigen CAT.6a RJ45-Modul (10Gbit), im Keystone-SnapIn-Format und mit sehr kurzer Bauform, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.