Startseite / News / LLEYENDECKER baut Geschäftsbereich Kinetik weiter aus
phoca_thumb_l_volkswagen_groupnight_presseabend.jpg

LLEYENDECKER baut Geschäftsbereich Kinetik weiter aus

Die Leyendecker GmbH, Full-Service-Spezialist im Bereich Veranstaltungstechnik, hat bei Think Abele erneut umfangreich in kinetisches Equipment von gemäß BGV-C1/SIL3 investiert. Mit dieser weiteren Investition hat das Unternehmen den Bereich /Bühnenbau durch die zukunftsweisende Kinetik-Technologie komplettiert und damit das Portfolio abgerundet. Ergänzt wurde die Investition durch intensive Schulungsmaßnahmen. Dazu Geschäftsführer Marcus Leyendecker: „Ziel ist es, die Planung, Realisation und Steuerung von kinetischen Lösungen als komplette Dienstleitung anzubieten und damit unseren Geschäftsbereich Kinetik weiter auszubauen.“

Zur Verfügung steht ein komplettes Movecat I-MOTION Network. Dazu zählen 24x 250 kg (33 m/min) und 24x 500 kg (24 m/min) C1 VMK-S Motorkettenzüge sowie 24 Controller V-Motion 40E inklusive Verteiler- und Verstärker-Komponenten wie Movecat I-MOTION NBB, NDB und ESB-2 sowie entsprechender Verkabelung. Gesteuert wird mit zwei I-MOTION Expert-T II Pulten, ausgestattet mit der I-Motion V2 . Mit der I-Motion V2 ist unter anderem eine erweiterte Cue-Funktionalität möglich, die von Movecat als Multidrive bezeichnet wird. Dazu zählt die mehrfache An- und Abwahl einzelner Züge in einem Cue, was die Programmierung komplexer Showabläufe erleichtert. 

Mit der Einführung der Movecat BGV C1/SIL 3 Kinetiklösung konnte sich das System als europaweites Premium-Produkt für den Bühnen-, Show- und Eventbetrieb etablieren und kam unter anderem beim Eurovision Song Contest zum Einsatz. Das Movecat SIL 3 Kinetiksystem ist einerseits als voll kompatibles Netzwerk konzipiert, bei dem alle Komponenten durch den Einsatz von Plug-and-Play-Technologien einfach miteinander kombiniert und vernetzt werden können. Andererseits handelt es sich dabei derzeit um das einzige praxiserprobte, geprüfte sowie real verfügbare Gesamtsystem am Markt, bestehend aus Kettenzügen, Trolleys, Winden und Netzwerk. Die Systeme können Traglasten von 125 kg bis zu 6.000 kg meistern und Geschwindigkeiten von bis zu drei Metern pro Sekunde erreichen. Alle Antriebe genügen höchsten Sicherheitsstandards und sind durch UVV-Sachkundigen- und Sachverständigenabnahme gemäß BGV C1/DIN 56950 entsprechend BGG 912 geprüft.

Auch Interessant

Amptown System Company Frankfurt – neue Adresse, bewährte Qualität.

Die Frankfurter Niederlassung von Amptown System Company befindet sich auf Expansionskurs und hat Anfang Juli …

RJ45 ONESIZE CAT.6a Buchse von Sommer cable – GHMT zertifiziert

Installateure gehen mit dem neuen, hochwertigen CAT.6a RJ45-Modul (10Gbit), im Keystone-SnapIn-Format und mit sehr kurzer Bauform, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.