Startseite / News / MRG on tour mit Andreas Gabalier: Bühne, Setbau und Technik – alles aus einer Hand
dsc00001.jpg

MRG on tour mit Andreas Gabalier: Bühne, Setbau und Technik – alles aus einer Hand

Seit September diesen Jahres ist die gemeinsam mit dem Volks Rock ‘n‘ Roller Andreas

Gabalier auf großer Tournee in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Stimmung in den

allesamt ausverkauften Hallen, mit Kapazitäten von bis zu 17.000 Besuchern, gleichen dabei

einer Mischung aus Rockkonzert und großem Volksfest. Andreas Gabalier versteht es ab der

ersten Minute seine Fans in den Bann zu ziehen und lässt sie dann mit einem fulminanten

Auftritt 2,5 Stunden nicht mehr los.

 

 

Die MRG übernimmt hierbei die komplette Planung und Umsetzung der Licht-, Ton- und

Videotechnik, sowie des Bühnenbaus. Der Techniktross umfasst knapp 50 Techniker und Fahrer

die ca.18 Tonnen Material verbauen.

 

Auf der im Durchschnitt 200qm großen gibt es ein dreigeteiltes Set, bestehend aus einer

Showtreppe in der Mitte, sowie rechts und links Podesterie auf der die Band Platz findet. Ein

12m langer Laufsteg, mit einer Kreisbühne mit integriertem Hubpodest am Ende, führt in das

Publikum.

 

Als Bühnenhintergrund wirkt eine imposante -Installation, bestehend aus 50mÇ LEDModulen.

Die fahrbaren Elemente können flexibel positioniert und angeordnet werden, wodurch

das Bühnenbild zu jeder Zeit dynamisch und abwechslungsreich erscheint.

 

Für den richtigen Sound in den stets ausverkauften Hallen sorgen ausschließlich Komponenten

von . So werden unter Anderem die Modelle MICA, MILO, und UPA verwendet.

 

Für das finale Lichtdesign hat die MRG mit Manfred Olma einen der aktuell angesagtesten

Lichtdesigner ins Boot geholt. Wichtiger Bestandteil der Aufsehen erregenden Lichtshow ist eine

Licht-Matrix mit 90 kopfbewegten Lampen, die zusammen mit der LED-Wand den

Bühnenhintergrund bildet. Für das Show- und Effektlicht auf der Bühne sorgen High End Intella

Spots und Techno Arcs. Insgesamt kommen rund 60 allein über der Bühne zum

Einsatz.

 

Neben verschiedenen Sonderanfertigungen, hier ist die 12m x 5m große Andreas Gabalier Brille

und eine Blindereinheit im Gitarren-Boxen Format zu erwähnen, gab es im Rahmen der

Tourneeplanung und -umsetzung umfangreiche Materialanschaffungen in den Bereichen Licht,

und Trussing.

 

„Die kreativ-technische Entwicklung der Produktion war eine schöne Herausforderung für uns.“,

erzählt Michael Frank. „Wir haben die Wünsche des Künstlers so realisiert, dass er sich wohl

fühlt und sich voll und ganz auf seinen Auftritt konzentrieren kann. Gleichzeitig haben wir eine

tourtaugliche Produktion auf die Beine gestellt, so dass es auch für die Techniker ein

angenehmes „daily business“ ist.“

 

Einer der Höhepunkte war das Abschlusskonzert der Deutschland-Termine in München.

Nicht nur, dass die Messlatte der 13.500 Besucher für die weiteren Konzert nochmals sehr hoch

gelegt wurde, darüber hinaus wurde dort auch ein umfassender Live-Mitschnitt für eine

zukünftige DVD-Produktion durchgeführt.

 

Auch Interessant

Amptown System Company Frankfurt – neue Adresse, bewährte Qualität.

Die Frankfurter Niederlassung von Amptown System Company befindet sich auf Expansionskurs und hat Anfang Juli …

RJ45 ONESIZE CAT.6a Buchse von Sommer cable – GHMT zertifiziert

Installateure gehen mit dem neuen, hochwertigen CAT.6a RJ45-Modul (10Gbit), im Keystone-SnapIn-Format und mit sehr kurzer Bauform, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.