Startseite / News / Nachhaltigkeit als Lernprozess – EVVC und Green Globe mit Zertifizierungsprogramm für Eventhäuser

Nachhaltigkeit als Lernprozess – EVVC und Green Globe mit Zertifizierungsprogramm für Eventhäuser


Der Europäische Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. (EVVC) und die Green Globe Certification entwickeln gemeinsam ein spezielles Zertifizierungsverfahren zum Thema Nachhaltigkeit für Veranstaltungshäuser. Dies verabredeten Joachim König (EVVC-Präsident und Direktor Hannover Congress Centrum), Matthias Schultze (EVVC-Vize-Präsident und Geschäftsführer World Conference Center Bonn) sowie Dr. Peter Zimmer (FUTOUR Tourismusberatung) als Vertreter von Green Globe Mitte Januar 2010. „Weltweit steigt die Nachfrage nach grünen Meetings, Incentives, Tagungen und Veranstaltungen (Green MICE). Mit der vereinbarten Kooperation werden in diesem wichtigen Branchenbereich erstmalig überprüfbare und praxisrelevante Kriterien geschaffen“, so Dr. Peter Zimmer. langjähriger Experte auf diesem Gebiet und akkreditierter Green Globe Auditor.

Bereits seit einigen Jahren ist Green Globe Certification (www.greenglobecertification.com) sehr erfahren im
Zertifizieren von Hotels und touristischen Einrichtungen
weltweit und beleuchtet im Prozess alle Belange zum
Thema Nachhaltigkeit der Unternehmen. Insgesamt 125
Kriterien werden derzeit in den Häusern abgefragt – gemeinsam mit dem EVVC werden diese nun noch durch weitere spezielle Kriterien der Veranstaltungsbranche ergänzt. Das neue Label „Green Globe/ EVVC“ wird daher in Zukunft die bislang einzige Möglichkeit sein, eine Nachhaltigkeits-Zertifizierung speziell für Veranstaltungshäuser zu erlangen.

Entwickelt werden die neuen Spezifika für die Branche durch einige EVVC-Mitglieder, die bereits in Kontakt mit Green Globe sind und sich bereit erklärt haben, als so genannte „Piloten“ ihre Ideen und Vorstellungen in den Entwicklungsprozess mit einzubringen.

Das Zertifizierungs-System von Green Globe/ EVVC ist denkbar einfach und ausschließlich Internet basiert. Um das Zertifikat zu erhalten, müssen mindestens 51 Prozent der Kriterien erfüllt werden. Dies wird durch einen unabhängigen Auditor überprüft. Die Ergebnisse werden in einer Datenbank hinterlegt und sind somit jederzeit abrufbar. Die Auditierung wird alle 2 Jahre erneut durchgeführt, sodass den Teilnehmern ausreichend Zeit bleibt sich den bisher nicht erfüllten Kriterien zu widmen. Auf diese Weise erhalten die teilnehmenden Häuser durch das System nicht nur ein Zertifikat sondern steigen vielmehr in einen Optimierungs- und Verbesserungs-Prozess zum Thema Nachhaltigkeit ein.

„Für uns war es sehr wichtig, einen erfahrenen Partner zu finden, der uns allen die Möglichkeit gibt, uns lernend zu entwickeln,“ so EVVC-Präsident Joachim König. „Nur wenige Häuser unserer Branche wissen wahrscheinlich wirklich, wo sie gerade im Prozess der Nachhaltigkeit stehen und auch, was sie vielleicht noch verbessern können. Green Globe/ EVVC wird hierfür der richtige Partner sein. Darüber hinaus sind wir uns sicher, dass viele Häuser durch die von Green Globe/ EVVC vorgeschlagenen Maßnahmen der nachhaltigen Optimierung auch bares Geld einsparen werden – ein schöner Nebeneffekt, der das Thema Ökologie noch attraktiver macht.“

Die Notwendigkeit, speziell für die Veranstaltungsindustrie eine gemeinsame Zertifizierung zu entwickeln, die gleichzeitig einen Leitfaden für Handlungsempfehlungen darstellt, wurde bei der ersten Green Meeting Fachkonferenz in Bonn im März 2009 festgestellt. Hier trafen sich erstmals die Vertreter aller Facetten der Veranstaltungsindustrie, um gemeinsam über ein Vorgehen zur Verbesserung nachhaltigen Denkens und Handelns zu beraten. Der EVVC hatte sich damals vorgenommen, ein entsprechendes Zertifizierungskonzept zu erarbeiten.

„Wir freuen uns sehr, durch die Kooperation mit Green Globe nun so schnell ein überaus praxisnahes Konzept für unsere Häuser zu haben,“ so Matthias Schultze, Vize-Präsident EVVC. „Die Verantwortung gegenüber den kommenden Generationen verpflichtet uns, auf breiter Basis in der Branche zu handeln. Unser Zertifizierungssystem erfordert verhältnismäßig wenig Aufwand – sowohl zeitlich als auch monetär – und gibt somit jedem Haus, egal welcher Größenordnung, die Möglichkeit der Teilnahme. Trotzdem werden ganz gezielt und überprüfbar Veränderungen durchgeführt. Wir wollen die Probleme der Branche nicht grün übertünchen, sondern vielmehr in den Köpfen von uns allen etwas bewegen.“

Auch Interessant

Amptown System Company Frankfurt – neue Adresse, bewährte Qualität.

Die Frankfurter Niederlassung von Amptown System Company befindet sich auf Expansionskurs und hat Anfang Juli …

RJ45 ONESIZE CAT.6a Buchse von Sommer cable – GHMT zertifiziert

Installateure gehen mit dem neuen, hochwertigen CAT.6a RJ45-Modul (10Gbit), im Keystone-SnapIn-Format und mit sehr kurzer Bauform, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.