Startseite / News / Osram präsentiert Lichtinnovationen auf der Light + Building
unspecified.jpg

Osram präsentiert Lichtinnovationen auf der Light + Building

Lichtinnovationen von Osram weisen den Weg in die Zukunft. Ob intelligente Straßenleuchten, die Parkplätze finden und zuweisen, infrarote Lichtlösungen, die das Smartphone via Iris-Scan entsperren, oder aber in Leuchten integrierte Sendeeinheiten, die Personen durch Gebäude navigieren – diese und zahlreiche weitere neue Lösungen zeigt der Lichtkonzern ab dem 13. März auf der diesjährigen Light + Building in Frankfurt am Main. Ein Schwerpunkt der Ausstellung liegt dabei auf intelligenten und effizienten Beleuchtungslösungen für Städte und Gebäude. Aber auch wegweisende Innovationen aus anderen Bereichen werden den Besuchern präsentiert. „Seit über einhundert Jahren setzen unsere Produkte bemerkenswerte Akzente im Lichtmarkt – so auch auf der Light + Building 2016“, sagte Olaf Berlien, Vorstandsvorsitzender der OSRAM Licht AG.

Unsichtbares Licht für biometrische Identifizierung und Fitnesstracking

Osram Opto Semiconductors zeigt die Möglichkeiten des infraroten Lichts. So ermöglicht ein Infrarot-Sender im Smartphone dank optimaler Ausleuchtung einen Abgleich des Iris- Musters im Auge und garantiert dem registrierten Nutzer damit den Zugang zu seinem mobilen Endgerät. Diese Methode gilt als eines der derzeit sichersten biometrischen Verfahren für Zugangskontrollen – und Osram ist der einzige Anbieter passender Infrarot- Sender. Diese Art der Anwendung wird sich weiterentwickeln – beispielsweise für eine weitere Schnittstelle zwischen Nutzer und Gerät, dem Mensch-Maschinen-Interface. Wenn nicht nur die Iris erkannt, sondern auch ihre Bewegung nachvollzogen werden kann, könnten Nutzer künftig an Notebook oder Smartphone per Blickkontakt Icons aktivieren oder Bildinhalte scrollen. Besucher des Messestands können sich auch über Infrarot- Lösungen für autonomes Fahren, Gestenerkennung und Fitnesstracking informieren. Auf dem Stand in Halle 6.2 zeigt Osram Opto Semiconductors zudem zahlreiche neue LED- Komponenten für die Allgemeinbeleuchtung. 

 

Intelligente Leuchten und Lichtmanagement für die Stadt der Zukunft

In Sachen Straßenbeleuchtung präsentiert Osram Lighting Solutions die neueste Generation seines Street Light Control-Systems, welches Straßenleuchten im Netzwerk auf Basis des offenen Internetstandards IPv6 drahtlos über Funk verbindet. Eingesetzt wird das System zunächst in den Osram-Außenleuchten Streetlight 10 und 20 sowie DL 50. Durch Integration zusätzlicher Sensoren können die Leuchten damit neben effizienter Beleuchtung zukünftig auch freie Parkplätze erkennen und melden und ermöglichen so ein intelligentes Parkraummanagement sowie weitere Services. In Serienreife wird zudem die preisgekrönte, flexible Leuchte Omnipoint gezeigt. Diese wurde auf der Lightfair New York 2015 als innovativstes Produkt ausgezeichnet. Die 61 Leuchtdioden in der kuppelförmigen Leuchte können einzeln per App angesteuert werden, was eine flexible Beleuchtung einzelner Raumbereiche beispielsweise in Modegeschäften oder Museen ermöglicht. Für die Beleuchtung in Stadien zeigt Osram das Floodlight 20 Maxi LED mit einem Lichtstrom von 100.000 Lumen. Der Fluter bietet flickerfreies Licht für TV-Übertragungen in HDTV und Super-Slow-Motion. Weiter werden effiziente Beleuchtungs- und Steuerungslösungen in den Bereichen Industrie und Büro präsentiert.

Digitale Lichtlösungen für intelligente Gebäude

Der Geschäftsbereich Digital Systems stellt auf der Messe die Light Engine Prevaled Core Style für brillante Farben in der Shop-Beleuchtung vor. Sie zeichnet sich durch ein speziell entwickeltes Lichtspektrum, einen hohen Wert von 138 im Index für die Wahrnehmung von Farbkontrasten (FCI), einen Farbwiedergabeindex von 88 und einen Lichtstrom von 3.000 Lumen aus. Lichtdesignern, Architekten und Leuchtenherstellern bietet das ebenfalls ausgestellte neue Ultraflat-System höchste Designfreiheit. Es hat ein Profil von lediglich elf Millimetern und besteht aus einem Optotronic-LED-Treiber sowie Präsenz-und Tageslichtsensorik. Der Treiber ist flexibel programmierbar, sowohl mit LEDSet als auch DALI oder drahtloser Technologie. Osram präsentiert zudem das neue Lichtmanagementsystem Luxeye, das sich einfach per Plug&Play installieren lässt und sich selbstständig konfiguriert. Über die Luxeye-App können damit bis zu 20 Leuchten drahtlos über Smartphone gesteuert werden.

OLED-Autorückleuchte und Lichtlösungen für Architektur und Entertainment 

 

Im Bereich der Spezialbeleuchtung präsentiert Osram den Besuchern einen LED / OLED- Demonstrator einer Autorückleuchte, welcher die vier Lichtfunktionen Bremslicht, Blinker, Rückfahrsignal sowie Rücklicht zeigt. Daneben werden unter dem Motto „Light is Glamour“ neue Leuchten der Osram-Tochter Clay Paky für Entertainment- und Architekturbeleuch- tung vorgestellt, die zugleich auch den Osram-Stand in Szene setzen. Um architektonische Besonderheiten hervorzuheben, sind das stationäre Spotlicht Spherilight oder Spheriscan, eine bewegliche Leuchte mit integriertem Spiegel, ideale Lösungen. Mit diesen lassen sich spezielle Lichteffekte erzeugen. Besonders gut für die Beleuchtung historischer Gebäude und Fassaden eignen sich die LED-basierten Osram-Leuchten Odeon Flood und Odeon Graze. Sie erreichen eine exzellente Farbmischung und bieten ein präzises DMX- / RDM- Dimmen.

Neues aus Tradition: Moderne Lampen im Stil des Jahres 1906

Das Jahr 1906 war das Geburtsjahr der Marke Osram. In Besinnung auf die lange Tradition der Osram-Lampen präsentiert der künftig unter Ledvance firmierende Geschäftsbereich mit der Edition 1906 moderne Leuchten und passende Lampen im Design des frühen 20. Jahrhunderts. Die Leuchtmittel sind mit LED-Filament oder Halogen-Technologie erhältlich. Ein weiteres Highlight sind die LED-Lampen der Produktlinien Duo Click Dim und Active & Relax. Durch zweimaliges Betätigen des Lichtschalters wird bei Duo Click Dim auf 30 Prozent gedimmt, bei Active & Relax von Warm- auf Kaltweiß geschaltet. Auch aus dem Bereich Lightify Home gibt es Neuigkeiten: Hier werden die Produkte Lightify Plug, eine per App schaltbare Steckdose sowie der Lightify Switch, ein individuell konfigurierbarer mobiler Schalter für Lightify-Produkte, vorgestellt. Sowohl für den Einzel- als auch den Großhandel werden zudem Leuchten für gängige Anwendungen mit einer Lichtausbeute von bis zu 120 Lumen/Watt und einer Nennlebensdauer von bis zu 50.000 Stunden präsentiert.

Navigation im Gebäude über Lampen und Leuchten

Als Premiere stellt Osram auf der Messe die intelligenten Sendeeinheiten für standortbezogene Dienste namens Einstone vor, die direkt in die Lichttechnik integriert werden können. Die Sendeeinheiten werden in die bestehende Lichtinfrastruktur eingebaut und nutzen deren Stromversorgung; Batteriewechsel werden so überflüssig. Sie arbeiten mit Bluetooth-Technologie und ermöglichen zahlreiche Anwendungen. Der Messestand beherbergt beispielsweise einen nachgebauten Museumsbereich, in dem Besucher bei Annäherung an die Exponate via App gesprochene Erläuterungen in zwei Sprachen auf ihrem Smartphone erhalten. Auch eine Blindennavigation wird vorgestellt. Sie soll es Sehbehinderten erleichtern, sich in neuen Umgebungen zurechtzufinden. Neben der Navigation in Gebäuden eignet sich Einstone auch für die spezielle Anwendung in Kaufhäusern: Sobald sich eine Person einem Kaufhaus nähert, kann sie mit der passenden App Informationen zu aktuellen Angeboten auf dem Smartphone beziehen.

Luminale-Projekt Osram Star vor dem Frankfurter Messegelände

Parallel zur Light + Building findet in Frankfurt das Lichtkulturfestival Luminale statt. Gemeinsam mit dem Münchner Lichtkünstler Sigi Bußinger präsentiert Osram hier das Projekt Osram Star. Osram Star illuminiert die Entwicklung eines Sterns und befindet sich vor dem Eingang der Messe Frankfurt in der Friedrich-Ebert-Anlage. In der Lichtinstallation kommen die Hochleistungs-LED Oslon Square und Oslon SSL, ein Optotronic-LED-Treiber und eine Lichtsteuerung von Ecue zum Einsatz. Mit dieser Lichtinstallation setzt Osram ein Highlight der diesjährigen Luminale.

Osram ist auf der Light + Building in der Festhalle (Halle 2.0) und in Halle 6.2 zu finden. 

 

Auch Interessant

Amptown System Company Frankfurt – neue Adresse, bewährte Qualität.

Die Frankfurter Niederlassung von Amptown System Company befindet sich auf Expansionskurs und hat Anfang Juli …

RJ45 ONESIZE CAT.6a Buchse von Sommer cable – GHMT zertifiziert

Installateure gehen mit dem neuen, hochwertigen CAT.6a RJ45-Modul (10Gbit), im Keystone-SnapIn-Format und mit sehr kurzer Bauform, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.