Startseite / News / Prolight + Sound 2013 mit Aussteller- und Besucherplus
portalhaus_ps_014.jpg

Prolight + Sound 2013 mit Aussteller- und Besucherplus

 

Messe aus Sicht der Aussteller und Besucher erneut die Spitzenveranstaltung der Branche

Prolight + Sound erweitert mit Informationsveranstaltungen und neuen Branchen ihr Portfolio

Mit hervorragenden Ergebnissen bei Ausstellern und Besuchern endete die Prolight + Sound 2013, die vom 10. bis 13. April 2013 in Frankfurt am Main stattfand. Während der vier Messetage präsentierten sich 901 Aussteller (2012: 878*) aus 41 Ländern der Welt. Damit konnte die Prolight + Sound erneut ein Rekordergebnis bei der Anzahl der Aussteller erreichen. Auch auf Seiten der Besucherbeteiligung sind die Werte sehr gut. So besuchten die Prolight + Sound 2013 42.713 Branchenvertreter (2012: 40.894) aus 114 Nationen – ein erneutes Allzeithoch.

 

"Aus Sicht der Aussteller und Besucher funktioniert die Prolight + Sound hervorragend als internationale Marketingplattform und Ordermesse. Die Zahlen auf Aussteller- und Besucherseite sind der direkte Ausdruck, dass das Konzept der Messe voll aufgeht", sagte Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt GmbH, zu Messeschluss. "Die Prolight + Sound konnte nicht nur ihre Stellung als internationale Leitmesse ausbauen, auch in der Bewertung der Besucher erhielt die Prolight + Sound erneut Bestnoten," so Braun weiter.

 

Gemeinsam mit der gleichzeitig stattfindenden Musikmesse zählten beide Messen 113.576 Besucher aus 142 Nationen. Die Verbindung von umfassendem Produkt- und Dienstleistungsangebot mit den vielen Zusatzangeboten, wie etwa die Informationsveranstaltungen Prolight + Sound Conference, Eventplaza Conference oder International Event Safety Conference und die Angliederung verwandter Produktbereiche machen die Prolight + Sound zur internationalsten und umfassendsten Branchenveranstaltung ihrer Art.

 

Nach Deutschland mit 21.667 Besuchern waren die stärksten Besuchernationen die Niederlande (2.095), Italien (1.316), Österreich (1.142), Belgien (1.129), die Schweiz (990), Frankreich (894) und die Russische Föderation (802). Aus dem außereuropäischen Ausland kamen die meisten Besucher aus der VR China (615), Japan (274) und den USA (251).

Der Anteil der internationalen Besucher stieg insgesamt um sieben Prozentpunkte auf 49 Prozent. Hier konnten vor allem die europäischen Länder, Nordamerika und Asien hinzugewinnen.

 

Mit 901 Ausstellern aus 41 Ländern erreichte die Prolight + Sound erneut ein Rekordergebnis bei der Ausstellerbeteiligung. Neben Deutschland mit 358 Ausstellern waren die wichtigsten Ausstellernationen die VR China (105), Großbritannien (67), Italien (52), die USA (49), die Niederlande (41), Taiwan (30), Frankreich (28) und Belgien (19).

 

Die hervorragende Messebeteiligung deutet jedoch nicht darüber hinweg, dass die Branche die wirtschaftlichen Entwicklungen durchaus differenziert sieht. Bei den Ausstellern haben sich die Konjunkturaussichten im Vergleich zum Vorjahr weiter eingetrübt. Nur noch 79 Prozent der Aussteller empfinden die gegenwärtige Branchenkonjunktur als gut bis befriedigend (2012: 83 Prozent). Umso mehr nutzten die Aussteller die Prolight + Sound, um sich einem internationalen Publikum zu präsentieren und neue Kundenkreise zu erreichen.

 

Bei der Betrachtung der Besucherzahlen der Prolight + Sound konnte die Messe vier Prozent mehr Erstbesucher auf dem Gelände begrüßen. Auch die Verweildauer der Besucher auf der Messe stieg wieder an, so blieben 30 Prozent drei und mehr Tage auf der Prolight + Sound – ein Plus von sieben Prozent. So konnten die weiter ausgebauten Produkt- und Dienstleistungsbereiche Production, Broadcast, Recording sowie Eventmanagement und Eventsicherheit neue Besucherkreise anziehen und diese auch zu einem längeren Besuch der Messe bewegen.

 

Aus Sicht von Detlef R. Schulz, Vorstand des Verbands für Professionelle Licht- und Tontechnik e.V. (VPLT) war "die Prolight + Sound für die deutschen Hersteller, Verleiher und Dienstleister in der Veranstaltungstechnik die Bestätigung, dass in der Branche – auch in diesen wirtschaftlich unwägbaren Zeiten – eine stabile Auftragslage herrscht. Das Besucherinteresse und die Messeorders aus dem Inland, aus dem europäischen Ausland wie auch aus Übersee waren sehr zufriedenstellend und die Stimmung in den Hallen war ob des gigantischen Besucherzustroms bestens. Die Prolight + Sound hat die Erwartungen unserer Branche weit übertroffen!"

 

Die erstmals ausstellenden Unternehmen für Kameratechnik und Broadcastequipment, präsent imMoving Picture Pavilion in Halle 9.0, hatten einen fulminanten Messestart, mit Europa-Premieren wie etwa der von Sonys portablem Broadcast System, einer All-In-One-Lösung für Live-TV-Produktionen und weiteren Neuheiten. Für die Aussteller aus dem Broadcastbereich, die mit ihren Vertretern aus der Angebotspalette der professionellen Kameratechnik im Moving Picture Pavilion vertreten waren, fasst Ralf P. Pfeffer, Geschäftsführer von Teltec, seinen Erfolg auf der Prolight + Sound wie folgt zusammen: "Unser Auftritt auf der Prolight + Sound ist beim ersten Mal schon so erfolgreich, dass wir auf jeden Fall im nächsten Jahr vergrößern müssen. Mit dem Moving Picture Pavilion haben wir den Besuchern Profiequipment im Kamerabereich vorgestellt und unsere ausstellenden Partner sind sehr zufrieden mit der Resonanz. Wir konnten hier sehr gute Kontakte knüpfen und direkte Neukunden gewinnen und Aufträge generieren. Wie sehen auf der Prolight + Sound, dass das Thema Bewegtbild in der Eventbranche immer mehr gefordert wird, und die Prolight + Sound hat daher für uns enormes Potenzial für die Zukunft."

 

In der Beurteilung der Besucher erhielt die Prolight + Sound erneut Bestnoten. 96 Prozent (2012: 97 Prozent) der Besucher sind in der Gesamtbewertung außerordentlich zufrieden bis zufrieden. Die wichtige Kennzahl "Erreichung der Messebesuchsziele" lag in der Bewertung der Besucher ebenfalls bei 96 Prozent im Feld außerordentlich zufrieden bis zufrieden.

 

Zur Attraktivität der Messe für die Besucher tragen die vielen Informationsveranstaltungen bei, die während der Prolight + Sound stattfinden. Zum zweiten Mal fand die Eventplaza – Fachforum für Eventmanagement im Rahmen der Prolight + Sound statt. Mit dem Eventplaza Conference und einer begleitenden Ausstellung sprach die Veranstaltung die Besucher aus Eventmanagement, Eventagenturen oder Eventverantwortliche in Unternehmen an. Die Conference inklusive begleitender Fachausstellung nutzten rund 1.500 Besucher, um sich über neue Trends in der Eventmanagementbranche zu informieren.

 

Zum ersten Mal fand im Rahmen der Eventplaza Conference am ersten Messetag die erste International Event Safety Conference 
(I-ESC) statt. In Vorträgen und Panels informierten nationale und internationale Referenten über Sicherheitsfragen bei Events und Großveranstaltungen. Rund 900 Interessierte nutzen die Chance, um sich über diese wichtigen Themen zu informieren. Die Informationsveranstaltungen der Prolight + Sound fanden in diesem Jahr gebündelt unter dem Titel Prolight + Sound Conference statt. Die einzelnen Themenstränge Prolight + Sound Forum, Media Systems und VDT Academy erfreuten sich ebenfalls über regen Zuspruch. Mit mehr als 3.000 Besucher, die die Informationsveranstaltungen der Prolight + Sound sowie der Eventplaza besuchten, konnte die Messe die Anzahl der Besucher erneut steigern. Martin Leber, Geschäftsführer der Deutschen Prüfstelle für Veranstaltungstechnik (DPVT), ist mit der ersten I-ESC Konferenz sehr zufrieden: "Das Thema der Konferenz passt mit seinem internationalen Anspruch hervorragend zur Prolight + Sound. Ich wurde zum Bespiel mehrfach von ausländischen Journalisten angesprochen welche die Messe besucht hatten und dann auch die I-ESC besuchten. Aktuell kann ich mir keinen besseren Veranstaltungsrahmen für eine Veranstaltung zum Thema Veranstaltungssicherheit mit internationaler Orientierung vorstellen als die Prolight + Sound."

 

Prolight + Sound erweitert Special Interest Programme

 

Die Aussteller der Eventplaza, die sowohl in einem eigenen Areal in Halle 11.0 Nord als auch in den Hallen der Prolight + Sound ausstellten, wurden mit einem gedruckten Quickfinder und speziellen Suchfiltern in der Online Ausstellersuche der Prolight + Sound hervorgehoben.

Auf die veränderten Bedingungen in der Nutzung verschiedener Technologien geht die Messe mit zusätzlichen Programmen ein. So macht die Prolight + Sound die Hersteller aus dem Bereich Production, Broadcast und Recording messeübergreifend zugänglich und einfacher auffindbar. Je nach Budget und Intention der Benutzer sind die Produkte in dieser Kategorie sowohl bei Profis aus dem Audio- und Broadcastbereich im Einsatz, wie auch bei semiprofessionellen und Hobby-Anwendern.

Eine weitere Produkt- und Dienstleistungsgruppe, die besonders hervorgehoben wurde, waren die Medientechnik und Systemintegration. Hier finden sich Aussteller, die z.B. Sicherheitstechnik, Konferenztechnik, Digital Signage oder Netzwerktechnik anbieten.

 

Die Aussteller in den drei Special Interest Bereichen EventplazaProductionBroadcast undRecording sowie Media Systems wurden in der Online Ausstellersuche und mit Quickfindern hervorgehoben.

 

Das Außengelände der Prolight + Sound zeigte 2013 Eventtechnik in Aktion. Hier konnten die Besucher bei der Portable Sound Arena und der Concert Sound Arena kleine und große PA-Anlagen im Praxiseinsatz erleben. Weiterhin stellten viele Anbieter mobile Bühnen oder Zeltsysteme und Leinwandsysteme vor.

 

Als glanzvolle Eröffnung der Prolight + Sound und Musikmesse fand in der Festhalle am Abend vor den Messen der PRG Live Entertainment Award (PRG LEA) statt. Am ersten Messetag setzten die Preisverleihungen der Prolight + Sound die Glanzpunkte: Die beiden wichtigsten Branchenpreise wurden im Rahmen der International Reception an Unternehmen und Persönlichkeiten aus der Branche vergeben. Den Opus – Deutscher Bühnenpreis in der Kategorie "Preis der Jury" erhielt der Licht- und Videodesigner Matt Finke. Der Regisseur Sven Sören Beyer erhielt den Opus in der Kategorie Technische Realisation für die Operninszenierung "Neither" in Dresden. Bei der zehnten Verleihung des Sinus – Systems Integration Award erhielten die Auftraggeber und ausführenden Unternehmen für das Projekt FC Bayern Erlebniswelt den Preis. Im Rahmen der Prämierung der FC Bayern Erlebniswelt wurden die Auftraggeber, die FC Bayern München AG und die ausführenden Unternehmen Ranger Design, Wilhelm & Willhalm GmbH, Techniz, AVStumpfl GmbH sowie Medienprojekt P2 geehrt.

 

Weitere Ausstellerstimmen zur Prolight + Sound 2013

David Webster, Marketingleiter, Digico

"Die diesjährige Prolight + Sound war für Digico eine ganz besondere Messe. Für uns geht es in Frankfurt darum, Geschäfte zu machen, und wir möchten unseren Stand nächstes Jahr auf jeden Fall vergrößern. Für uns ist die Prolight + Sound in Frankfurt die maßgebliche Messe in Europa, die unserer Ansicht nach von Jahr zu Jahr immer besser wird. Die Qualität der Besucher ist hervorragend, wir treffen hier alle unsere Kunden und können darüber hinaus Leuten aus aller Welt unsere Produkte vorstellen und sehr wichtige neue Kontakte knüpfen."

 

Anthony Taylor, Geschäftsführer, Martin Audio

"Für Martin Audio war schon die letztjährige Messe ausgezeichnet verlaufen, was sich dieses Jahr aber noch toppen ließ. Wir hatten für die Prolight + Sound eine große Produkteinführung geplant, unsere Erwartungen waren deshalb hoch, und wir sind mit den Ergebnissen überaus zufrieden. Die Messe spielt international eine große Rolle, und wir treffen sowohl unsere Stammkunden als auch Neukunden aus allen Kontinenten. Die Prolight + Sound ist nicht nur eine Plattform für die internationale Vermarktung, sondern hat für uns nach wie vor auch eine große Bedeutung als Order-Plattform."

 

Christoph Müller, Geschäftsführer, TBF Pyrotec

"Wir haben hier zum ersten Mal in der Showbranche unsere Weltneuheit Fountain Flame präsentiert, eine Wasserfontäne, auf der eine echte Flamme tanzt. Sie kombiniert also verschiedene Feuer- und Wassereffekte und ist sowohl in- als auch outdoor einsetzbar. Die Leute waren sehr fasziniert davon! Wir konnten Kunden aus Europa, aber auch aus Russland oder Aserbaidschan davon begeistern."

 

Oliver Braun, Marketing / PR, B&K Braun

"Die Prolight & Sound 2013 war die erfolgreichste Messe, an der wir bislang in Frankfurt teilgenommen haben. Wir hatten eine super Standposition und eine sehr gute Besucherfrequenz. Dabei trafen wir auf viele bestehenden aber auch potenzielle neue Kunden aus allen Teilen der Welt. Auch unsere Standparty war mit rund 500 Gästen ein großer Erfolg. Unsere Produkte kamen sehr gut an, allen voran unser neuer LED Screen – der größte in Frankfurt gezeigte."

 

Jiri Baro, Marketing Manager, Robe

"Die ersten drei Tage waren sehr geschäftig. Wir haben im Vorfeld mehr als 1000 Messekarten verkauft und konnten sehr viele Kunden am Stand begrüßen – aus Asien, Lateinamerika, USA, Australien und Europa. Das Publikum war sehr, sehr international. Die Messe ist für uns auch deshalb effizient, da wir in unmittelbarer Nachbarschaft zu unserem Vertriebspartner LMP ausstellen können. Das funktioniert sehr gut. Wir können schon jetzt sagen: Unsere Produktion wird das nächste halbe Jahr gut zu tun haben."

 

Reiner Lutz, Consultant, Eyevis

"Für mich ist dies meine 40. Messe und die Entwicklung der Prolight + Sound sehe ich sehr positiv. Wir haben in diesem Jahr unseren Stand vergrößert und das ist auch gut so. Die Resonanz der Besucher war schon vom ersten Tag der Messe besser als im Vorjahr und die Prolight + Sound ist einfach eine Messe, auf der man sein muss. Für uns ist sie die ideale Marketing- und Kommunikationsplattform um mit unseren Kunden zu sprechen und neue Kunden zu gewinnen."

 

Christian Kremer, Geschäftsführender Gesellschafter, Airscreen

"Als Erstaussteller bekommen wir mit unserem unkonventionellen Produkt, einer aufblasbaren Kinoleinwand, auf der Prolight + Sound sehr positive Rückmeldungen. Unsere Teilnahme an der Messe war die richtige Entscheidung, um unser Produkt und unser Unternehmen einer für uns neuen Kundenschicht bekannt zu machen. Vor allem fanden wir die Internationalität der Besucher enorm und wir hatten sehr gute Gespräche mit Kunden aus der ganzen Welt."

 

Renaat De Wilde, Vice President Sales, High End Systems

"Nachdem wir einige Jahre an den Ständen unserer Partner präsent waren, wollten wir dieses Jahr wieder mit einem eigenen Stand antreten. Es war bewusst geplant, auf der Prolight + Sound neue Produkte auf den Markt zu bringen (die Hog 4-Familie, die wir dem US-Publikum erstmals auf der LDI im vergangenen Jahr zeigten, SolaWash 19 und 37 sowie SolaSpot CMY). Für High End Systems ist die Messe auf jeden Fall die wichtigste und größte Ausstellung für den europäischen Markt und entwickelt sich auch immer mehr zur größten Ausstellung für den Rest der Welt. Dieses Jahr war an unserem Stand reichlich viel Trubel, und wir haben Besucher aus aller Welt getroffen. Die Prolight + Sound ist eine ausgezeichnete Plattform für Vertrieb und Marketing, und der wirtschaftliche Erfolg hat unsere Erwartungen übertroffen. Wir freuen uns, im Jahr 2014 wieder mit von der Partie zu sein!"

 

In Frankfurt am Main finden die beiden nächsten Leitmessen Prolight + Sound und Musikmesse vom 12. bis 15. März 2014 statt.

Als nächste Auslandsmessen finden die Prolight + Sound NAMM Russia vom 16. bis 18. Mai 2013 und parallel, jedoch einen Tag länger, die NAMM Musikmesse Russia vom 16. bis 19. Mai 2013 in Moskau statt. Music China und Prolight + Sound Shanghai laufen vom 10. bis 13. Oktober 2013 in Chinas bedeutendster Industrie- und Kulturstadt Schanghai. In der chinesischen Handels- und Messemetropole Guangzhou hat die Messe Frankfurt eine bestehende Branchenmesse übernommen, die unter dem Namen Prolight + Sound Guangzhou im Frühjahr 2014 stattfinden wird.

 

Weitere Informationen, Bildmaterial sowie Video- und Audiobeiträge bietet Ihnen die Internetseitewww.prolight-sound.com. Aktuelles erfahren Sie auch auf unseren Seiten in Twitter, Facebook oder Youtube.

Auch Interessant

Amptown System Company Frankfurt – neue Adresse, bewährte Qualität.

Die Frankfurter Niederlassung von Amptown System Company befindet sich auf Expansionskurs und hat Anfang Juli …

RJ45 ONESIZE CAT.6a Buchse von Sommer cable – GHMT zertifiziert

Installateure gehen mit dem neuen, hochwertigen CAT.6a RJ45-Modul (10Gbit), im Keystone-SnapIn-Format und mit sehr kurzer Bauform, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.