Startseite / News / Wilhelm & Willhalm GmbH München war technischer Generalunternehmer der Meisterfeier des FC Bayern München
postpalast_wwvt2.jpg

Wilhelm & Willhalm GmbH München war technischer Generalunternehmer der Meisterfeier des FC Bayern München

Designerstellung, Planung und Durchführung der Feierlichkeiten im Postpalast in München kamen von der Wilhelm & Willhalm GmbH – event technology. Der konzeptionelle Wunsch des Kunden an das Projektteam: Ein offenes Raumkonzept, dass sich in kurzer Zeit, und vor allem in den Ablauf integriert, vom edlen Gala-Ambiente zur Party-Location wandeln lassen kann.

 

Projektleiterin Katharina Maercks: „Da der Verein dieses Jahr die 25. Meisterschaft feierte, war der erste Gedanke, das Bühnenkonzept in Form eines Stammbaumes zu gestalten, in dem alle Meisterschaften zur Geltung kommen, aber auch der Raum optimal genutzt wird. Die Showbühne  musste so gestaltet sein, das die Zuschauer, trotz Säulen und der Rundung der Zuschauer-Tribüne, alles sehen konnten und vor allem nicht zu weit weg von der Bühne waren. Aber auch so, das sie während der anschließenden Party als Tanzfläche genutzt werden konnte und den Raum nicht in zwei Bereiche teilt. Außerdem wollten wir dieses Jahr etwas völlig neues für den FCB gestalten und auch die Form des Postpalastes komplett in das Design mit aufnehmen. Daher entschieden wir uns für diese organisch anmutende Bühne, die von der Gala-Tribüne umschlossen wurde. Und um sowohl die Aufgänge für die Showacts leicht zu gestalten, als auch Stolperfallen während der Party zu vermeiden, war die komplette Bühne von einer 2m breiten Schräge eingefasst.“

 

Um die geschwungene Showbühne von der Hinterbühne, die als Auftrittsfläche für der Mannschaft und später auch als Tanzfläche genutzt wurde, abzutrennen, wurde ein Traversenkaree gebaut. Dieses war zunächst gesamt mit an Schienensystemen montierten schwarzen Vorhängen verkleidet. Im vorderen Rigg der Konstruktion wurde eine horizontal und vertikal verfahrbare, als Portal nutzbare, 5x3m -Wand an C1-Zügen geflogen. Gebaut aus den neuen hochauflösenden R3 -Wand-Modulen.

 

Katharina Maercks: „Da es für diesen speziellen Einsatz, auch vom Hersteller, weder Erfahrungswerte noch Rahmenkonstruktionen gab, hat mein Team ein spezielles Rahmensystem entwickelt, damit die Wand in sich komplett steif ist, egal in welcher Position sie sich befindet und es keine Aussetzer im Videosignal gibt. Da die LED-Wand während der Gala auf drei verschiedenen Positionen zum Einsatz kam, hat mein Team zusätzlich noch eine Art Jalousie-Rahmen aus Molton gebaut, damit die LED-Wand immer komplett in schwarz eingefasst war, um die hochwertige Bühnenoptik beizubehalten.“

 

Das Videokonzept wurde mit einem 180-Grad-Mapping, auf jeweils zwei Leinwände links und rechts von der Bühne fortgesetzt. Jede Leinwand war 24m lang, ca. 2,8m tief und hatte einen Radius von 20m. Sie wurden am äußersten der drei Traversenringe montiert so passten sich die Leinwände den Rundungen der Location perfekt an. Zur Bespielung der Leinwände setzte das Team insgesamt 10 PT-DZ110 DLP-Projektoren ein. Der Content wurde über vier Coolux Pandoras Box – ausgespielt. 

 

Für die Party kamen 22  LC-Series LED-Modul 2140 als Backdrop der Hinterbühne zum Einsatz die von einem VJ live bespielt wurden.

 

Die Lichtcrew setzte bei dem Lichtkonzept auf bewegtes Licht um die gesamte Location in die Show mit einzubeziehen. Lediglich die umlaufenden Gates wurden konventionell beleuchtet. Es kamen 40 Alpha Spots 800, 16 Mac Viper Profile und 44 A8 als Effektlicht im Raum zum Einsatz. Das Seitenlicht lieferten 12 Robe Robin Pointe. Diese waren auf einer zweiten Ebene, unter den Leinwänden, in den Toren über den, an den Wänden positionierten, Bars montiert.

 

Um die Fläche der Showbühne exakt nachzeichnen zu können entschied man sich zur Ausleuchtung für die MAC Viper Performance. Für die Hinterbühne/Tanzfläche wurden Clay-Paky B-Eye K20, Robe Robin 800 Wash und Mac Viper Profile eingesetzt, die in einem eigenen Rigg hingen. Dieses wurde schräg positioniert, um zusammen mit der LED-Wand, die für den Partyteil nach hinten oben weggeklappt wurde, eine Fläche zu ergeben. Als Gegenlicht für den Auftritt der Mannschaft aus dem Portal wurde das Lichtdesign mit Robe BMFL Spots ergänzt, die am Boden positioniert waren. Atomic Strobes rundeten das Design ab. Gesteuert wurde die komplette Show über eine GrandMA 2 Full Size. Für die Programmierung und als Back-Up Pult kam eine GrandMA 2 Light zum Einsatz.

 

Das Beschallungssystem für die 25. Meisterfeier musste dem Anspruch des Gala-Programms ebenso gerecht werden, wie der späteren Party. Daher entschied man sich für zwei voneinander unabhängige Beschallungssysteme. Für die Gala-Situation kamen zwei  KARA Line-Source-Array’s mit jeweils 7 Elementen zum Einsatz. Um das Klangbild für die Videozuspieler und Live-Act’s nach unten hin abzurunden kamen 8  SB18 Subwoofer als Low-End Extensions dazu. Das speziell entwickelte -Design konnte schnell und einfach über die LA8 Systemcontroller eingestellt und getunt werden. So war es möglich den Anteil der Low-Ends auf der Bühne weitestgehend zu vermeiden und einen gleichmäßigen Schalldruck im gesamten Publikumsbereich zu generieren. Um kleinere Lücken im hinteren Bereich der Tribüne zu füllen kamen als Delayline zwei KIVA Line-Source-Arrays mit je vier Elementen und zwei SB15m Subwoofer dazu.

Um den gewünschten Schallpegel für die anschließende Party im hinteren Bereich umzusetzen, wurden seitlich an der Hinterbühne zwei weitere L’Acoustics-Stacks positioniert. Diese bestanden aus jeweils vier SB28 und 4 ARCS II. Hier wirkten die KARA-Array’s dann als Delay-Line.

 

Geschäftsführer Alex Wilhelm: „Wir sind sehr stolz darauf, den FC Bayern München seit Jahren bei den Meisterfeiern zu begleiten. An diesem Anspruch sind wir gewachsen und sehen es als Herausforderung, das technische Niveau jedes Jahr zu steigern. Das ermöglicht uns in erster Linie, unser großartiges Team.“ 

 

Auch Interessant

Amptown System Company Frankfurt – neue Adresse, bewährte Qualität.

Die Frankfurter Niederlassung von Amptown System Company befindet sich auf Expansionskurs und hat Anfang Juli …

RJ45 ONESIZE CAT.6a Buchse von Sommer cable – GHMT zertifiziert

Installateure gehen mit dem neuen, hochwertigen CAT.6a RJ45-Modul (10Gbit), im Keystone-SnapIn-Format und mit sehr kurzer Bauform, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.