Startseite / Spezial Effekte / Art Evolution Service realisiert Aquanario Wassershow in Mannheim
phoca_thumb_l_beleuchtung-barockschloss-mannheim-mit-astera-scheinwerfern.jpg

Art Evolution Service realisiert Aquanario Wassershow in Mannheim

Aquanario  gilt als die größte mobile Wassershow Europas und verbindet die Elemente Wasser, Luft und Feuer mit aktueller -, -, Licht- und zu einem spektakulären, multimedialen Ereignis. Für die Inszenierung vor der historischen Kulisse des Mannheimer Barockschlosses vertraute der Veranstalter Luna Park bei der Licht-, Ton- und Videotechnik auf die Realisierung durch Art Evolution Service aus Frankfurt (Link zum Video: https://youtu.be/4QPJ9DWBnAY). Das Unternehmen zeichnete sich auch für die Gesamt-Produktionsleitung verantwortlich und stellte einen Meister für Veranstaltungstechnik zur Verfügung. Damit konnte die Open-Air-Show den Anforderungen der VStättV Baden-Württemberg gerecht werden.

Das Team von Art Evolution Service wurde erst kurzfristig durch den Ausfall des eigentlich engagierten technischen Dienstleisters für dieses Projekt beauftragt und trat somit unter erschwerten Bedingungen an. Dazu Detlev Funk von Art Evolution Service: „Innerhalb kürzester Zeit mussten wir uns mit allen Gewerken absprechen und die gesamte Produktion nochmals technisch planen und durchdenken. Leider wurden uns keinerlei Informationen vom Vorgänger übergeben.“ Der Auftraggeber Michael Wuscher äußerte sich dennoch sehr zufrieden über die Zusammenarbeit: „Das Team von Art Evolution Service durften wir als ergebnis- und leistungsorientiertes Team kennen und schätzen lernen. Eine hochprofessionelle Umsetzung – auch von kurzfristig eingetretenen Aufgabenstellungen – prägte diese partnerschaftliche Zusammenarbeit.“  

Die Herausforderungen waren umfangreich. Die Show Aquanario kommt mit einem 60 x 10 Meter messenden Wasserbecken mit einem Meter Tiefe und setzt für Projektionen auf drei Waterscreens. Zwei dieser Screens sind im Format 15 x 9 Meter, das dritte ist 30 x 12 Meter groß. Pyrotechnik, Laser, Licht, Video und Wassertechnik sind mit einem Timecode synchronisiert, der für die Illumination des Barockschlosses neu zu programmieren war – alles unter Zeitdruck in Tages- und Nachtschichten. 

Für die Beleuchtung setzte Art Evolution Service komplett auf akkubetriebene Produkte und engagierte für das Lichtdesign und -Operating Fedor Stuhrmann und Mathias Allgeier von studio : 3 GbR. Sie spezifizierten die Lampen AX1, AX10 und AX3 von , die über eine GrandMA 2 light gesteuert wurden. Die Datendistribution an die rund 350 erfolgte per Lumenradio CRMX. Den Content für die Projektionen liefert ein Pandoras Box Quad Server.

Tatkräftige Unterstützung für Art Evolution Service bei diesem Projekt leistete ebenfalls Stefan Altenhofen von der GmbH, der mit seinen Medienservern für die Zuspielung sorgte.

Auch Interessant

Der Sommer kann kommen! – Neu vom holländischen Hersteller CLF Lighting: TURBINE

Ein mächtiger TOURING VENTILATOR Wireless remote 270° manuell justierbarer Neigungswinkel 3&5pinDMX Massives MetallgehäuseDie Turbine – …

Neu aufgelegte Laserworld Diode Serie veröffentlicht – ein Modell ist lüfterlos

Die Laserworld Diode Serie wird in einer neuen Auflage präsentiert. Verbesserte Strahldaten im überarbeiteten kompakteren …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.