Startseite / Tontechnik / Adamson enthüllt „Project Energia“

Adamson enthüllt „Project Energia“

Adamson Systems Engineering gibt den Start des mit Spannung erwarteten „Project Energia“ bekannt. Die Grundlagen des Projektes basieren auf einer Reihe von Langzeitstudien über Problemstellungen und Ineffizienzen bei Beschallungsaufgaben im Allgemeinen und insbesondere bei der Systemanpassung für einzelne Veranstaltungsorte.
Schlüsselkomponenten der neuen Energia Lautsprecherserie sind netzwerkfähige Class-D Verstärkermodule, DSP, integrierte Signal und Leistungsverteilung, AVB-Netzwerkhardware sowie eine neuartige Simulations-, Diagnose- und Steuersoftware. Um eine reibungslose und zuverlässige Systemintegration zu gewährleisten, wird die Markteinführung von Energia in 3 Phasen verlaufen.

{gallery}2011/09/21a/{/gallery}

Phase 1 – Mechanische und elektroakustische Erprobung der Lautsprecher (ohne integrierte Elektronik) im Touringbetrieb
Phase 2 – Class-D Verstärkermodule, Signal- und Leistungsverteilung
Phase 3 – AVB-Netzwerk und Netzwerkhardware

Phase 1 wurde bereits im Juli 2011 mit dem Beginn der Auslieferung des neuen E15 Line Source Systems an eine Reihe strategischer Partner eingeleitet. Hierzu zählen u.a. 8th Day Sound (USA), WigWam Acoustics (England), Fluge (Spanien) und Big Daddy Productions (Indonesien), die das neue System weltweit auf einer Reihe von Herbsttourneen und anderen Großveranstaltungen einsetzen werden. Außerdem stehen weitere Energia Beta Systeme bei Distributionspartnern wie DV2 (Frankreich), Adamson Europe GmbH (Deutschland) sowie Team 108 (Singapur) bereit.

Brock Adamson, CEO und Präsident von Adamson Systems Engineering, erläutert: „ Phase 1 ist konzipiert um die maximale mechanische und akustische Performance zu gewährleisten, während wir gleichzeitig unsere neue 3D-Simuationssoftware „Blueprint“ testen. Sobald die Evaluationsphase von Treibern, Schallkammern und mechanischen Elementen abgeschlossen ist, werden wir unsere neuen Class-D Module sowie die Signal- und Leistungsverteilung ausliefern und damit Phase 2 einläuten. Wir wollten nicht einfach unsere alten Lautsprecher neu bestücken und Sie als etwas völlig Neues anpreisen. Im Gegenteil, wir wollten etwas wirklich Aufgregendes präsentieren, was es vorher so noch nicht gab. Immer wieder die Grenzen des technisch machbaren auszuloten und zu erweitern ist etwas, was unsere Industrie so spannend macht. Das außerordentlich positive Feedback aus den bisherigen Feldtests und die gute Unterstützung unserer strategischen Beta-Partner sind sehr motivierend für unser Team. Wir hätten keine besseren Mitstreiter finden können, um „Project Energia“ ins Leben zu rufen.“

Erste Vorab-Informationen über das neue System können auf der Webseite und auf Facebook abgerufen werden.
www.adamsonsystems.com
www.facebook.com/adamsonsystems

Bild: Adamson

Auch Interessant

Shure Wireless Workbench jetzt mit Advanced Zone Management

Neben der macOS Mojave Kompatibilität enthält die Version 6.13 ein neues Feature. Advanced Zone Management …

Für jede Veranstaltung das passende Paket – active blue investiert in 16 Strecken Digital 6000 von Sennheiser

Vor dem Hintergrund zunehmender Frequenzknappheit hat sich die active blue GmbH & Co. KG für …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.