Startseite / Tontechnik / Allen & Heath stellt neues dLive Firmware-Upgrade für Installationen vor
e545bc94-b4de-47aa-81f9-63cce8360c09.jpg

Allen & Heath stellt neues dLive Firmware-Upgrade für Installationen vor

stellt die Firmware V1.6 für das dLive Mixing System vor, die auch unter dem Code-Namen Fistral bekannt ist. Zu den Highlights von V1.6 gehören der Automatic Mic Mixer (AMM), Multi-Surface Support, Unterstützung der neuen - und neue DEEP-Processing-Modelle.
 
Der neue AMM von dLive kann bis zu 64 verwalten und diese vier unterschiedlichen AMM-Konfigurationen zuweisen, um etwa mehrere Konferenzräume oder Talkrunden zu verwalten. Das System bietet dabei zwei unterschiedliche AMM-Modes: klassisches Gain-Sharing und den NOM-Algorithmus (Number of Open Mics). 
 
Über Multi-Surface mit Gain-Tracking können bis zu vier unabhängige dLive-Konsolen auf ein gemeinsames MixRack zugreifen, was viele neue Möglichkeiten für Installationen und Touring erlaubt, wie etwa FoH-/Monitor-Splits, Sidecar-Mixing oder einfach die Sicherheit redundanter Konsolen. V1.6 bietet auch Unterstützung für die kürzlich vorgestellten dLive-Produkte für Installationen, zu denen das ultra-kompakte DM0 MixRack, das GPIO-Interface, der IP1-Controller und die neuen DX-Expander, Hubs und Module zur flexiblen I/O-Verteilung gehören. Die neue Firmware erlaubt darüber hinaus jetzt auch die Steuerung und Diagnose von dLive-Systemen über das Internet.
 
Auch die integrierten DEEP-Plug-ins von Allen & Heath haben Zuwachs bekommen: Der Tube Stage Preamp bietet verschiedene Röhren-Topologien und der neue „Mighty“-Kompressor bildet einen legendären aggressiven Kompressor nach. 
 
„V1.6 Fistral hat einen starken Fokus auf Festinstallationen und bietet Lösungen für viele Anwendungen von der Verteilung von Audiosignalen bei Firmen-Installationen bis zum Management von großen Konferenzen und Talkrunden,” so Ben Morgan, Produktmanager bei Allen & Heath. „Dazu haben wir noch einige wirklich tolle Effekt-Modelle sowie eine Reihe an weiteren Verbesserungen gepackt, nach denen die dLive-Community gefragt hatte. Dieses mächtige Firmware-Upgrade hat einen Wert von $1,495, ist für bestehende dLive-Nutzer aber kostenlos.” 

Auch Interessant

Shure Wireless Workbench jetzt mit Advanced Zone Management

Neben der macOS Mojave Kompatibilität enthält die Version 6.13 ein neues Feature. Advanced Zone Management …

Für jede Veranstaltung das passende Paket – active blue investiert in 16 Strecken Digital 6000 von Sennheiser

Vor dem Hintergrund zunehmender Frequenzknappheit hat sich die active blue GmbH & Co. KG für …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.