Startseite / Tontechnik / ALLEN & HEATH stellt ultrakompakten Digitalmixer vor
qu-pac-side.jpg

ALLEN & HEATH stellt ultrakompakten Digitalmixer vor

Die erfolgreiche QU-Serie wurde mit der Vorstellung des QU-Pac erweitert. Der QU-Pac ist ein ultrakompakter Digitalmixer mit integriertem Touch-Screen und iPad Steuer-App.

 

Der QU-Pac wurde eigens für Live Musik und Installationen entworfen – als freistehender oder als 19“ Mixer. Er bietet flexible Lösungen für Bands, Schulen, Hotels, Bars und andere Mehrzweckeinrichtungen. 

Auf der Rückseite des QU-Pacs befinden sich 16 Mono-Inputs, 3 Stereo-Inputs und 12 Mix-Outputs. Diese können allerdings, mit Allen & Heaths AudioRacks über Cat5 verbunden, bis auf 38 In / 28 Out erweitert werden. 

 

Der Mixer verfügt über Total Recall aller Einstellungen inklusive der Preamps, Multi-Track Recording auf USB über QU-Drive, eine Auswahl an Personal Monitoring Lösungen, Channel Ducking, Mehrkanalstreaming über USB und die überarbeitete FX Bibliothek der iLive. All das trägt zu einer außergewöhnlichen Audioqualität bei und macht das Qu-Pac zum bestausgestatteten Mixer seiner Klasse.

Der Trend, seinen Mix mit einem iPad zu steuern, wurde vor über vier Jahren durch die iLive Familie gesetzt und wird jetzt mit dem QU-Pac weitergeführt. Durch die Qu-Pad iPad App können Key-Parameter und Einstellungen des Mixers ferngesteuert werden. Das erlaubt dem Benutzer, die Show, zu mischen, egal von welchem Platz aus. Im Gegensatz zu anderen Digitalmixern, welche ausschließlich über Tablets gesteuert werden können, bietet der hochauflösende 5“ Touchscreen des Qu-Pacs zusätzlich alle Funktionen in direktem Zugriff. So wird ein Interface für die tägliche Nutzung und, falls Wi-Fi-Verbindungsprobleme bestehen sollten, ein Backup bereitgestellt. Um die Anwendung für den Nutzer zu optimieren, kann der QU-Kontroll-Screen mit „Widgets“ für Lautstärke, Mutes und Tastern vollständig benutzerdefiniert konfiguriert werden. Fünfzehn Softkeys können auf den jeweiligen Nutzer angepasst werden. Das System lässt sich durch unterschiedlich hohe Nutzerrechte und Passwörter schützen.

 

Sowohl Stereorecording und Playback, als auch das Aufnehmen und Abspielen von Mehrspuraufnahmen werden mit QU-Drive, dem 18-Kanal USB ermöglicht. Qu-Drive zeichnet auf einen USB Stick oder eine Festplatte „.wav“-Files auf und bietet dadurch den Vorteil, ohne einen Computer aufnehmen zu können. Durch das 32×32 USB Audiointerface (kompatibel mit Windows und Mac) ist das Qu-Pac ideal für Recording, Monitoring und Overdubbing in Studios. Um die Flexibilität für Festinstallationen und Bands zu erhöhen, ermöglicht Allen & Heath eine latenzarme dSNAKE Audioverbindung. Der Mixer wird über ein einziges digitales Cat5 Kabel mit den Audioracks AB168, AR84 und AR2412 verbunden. Des Weiteren bietet das Qu-Pac zwei Möglichkeiten für Personal Monitoring: über die Qu-You iPhone App oder mit Hilfe des ME-1 Personal Mixer, der über dSNKAE verbunden wird.

 

Die Mic/Line Inputs des Mixers zeichnen sich durch kristallklare AnaLOGIQ Vorverstärker aus. Sie kommen ohne einen PAD Schalter aus, sind speicher- und abrufbar und optimiert für Transparenz und geringe harmonische Verzerrungen. Das Qu-Pac ist ausgestattet mit einer Auswahl an FX-Emulationen, die speziell für die Pro-Touring Serie der iLive entwickelt wurden. Alle Tools, die sich Toningenieure wünschen, wie RTA, umfangreiches Metering und Abhörfunktionen sind implementiert.

 

Managing Director Glen Rogers (Allen & Heath): “Qu-Pac ist die Antwort auf Dinge, die beim täglichen Mischen Kopfschmerzen bereiten. Für Bands, die in der Bar- und Clubszene unterwegs sind, ist oftmals kein Platz für ein reguläres Mischpult. Veranstaltungen mit Hintergrundmusik in Bars oder Restaurants, AV-Präsentationen oder Konferenzen in Hotels oder anderen Orten, werden oft von Personal betreut, das keine fundierte technische Ausbildung hat, und somit von einem regulären Mixer überfordert wäre. Denken Sie an eine Bar mit Live-Musik am Wochenende. Qu-Pac ist ideal für solche Situationen. Passwortschutz und individualisierte Szenen ermöglichen es dem Personal, das System täglich zu bedienen. Der Toningenieur kann ein iPad nutzen, um komplette Shows zu mischen mit der Sicherheit der manuellen Steuerung, falls etwas mit dem Wi-Fi ist. Das sind nur einige Beispiele, in denen dieses vielseitige und effektive Paket die ideale Lösung bietet.“

 

Der Qu-Pac ist voraussichtlich ab März 2015 erhältlich.

Auch Interessant

Shure Wireless Workbench jetzt mit Advanced Zone Management

Neben der macOS Mojave Kompatibilität enthält die Version 6.13 ein neues Feature. Advanced Zone Management …

Für jede Veranstaltung das passende Paket – active blue investiert in 16 Strecken Digital 6000 von Sennheiser

Vor dem Hintergrund zunehmender Frequenzknappheit hat sich die active blue GmbH & Co. KG für …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.