Startseite / Tontechnik / atlantic audio präsentiert DiGiCo und Renkus-Heinz auf der Tonmeistertagung

atlantic audio präsentiert DiGiCo und Renkus-Heinz auf der Tonmeistertagung


Die Präsentation des Düsseldorfer Pro Audio Vertriebs atlantic audio konzentriert sich anlässlich der 26. Tonmeistertagung im Congress Center Leipzig auf digitale Mischpulte der DiGiCo SD-Serie und digital gesteuerte Schallzeilen aus der Renkus-Heinz Iconyx Produktfamilie.

Vom 25. bis 28. November wollen sich Jens Bange, Sales Manager, und Sebastian Oeynhausen, Produkt Support, am atlantic audio Stand den Fragen der Interessenten stellen.

Im Rahmen der DiGiCo Präsentation stehen die SD8 und SD9 Konsolen im Fokus. Erstmalig in Deutschland auf einer Messe sind das neu eingeführte SD-Rack sowie die Zubehöreinheiten Little Red Box und Little Blue Box zu sehen. Das SD-Rack basiert auf auf der Stealth-FPGA-Technologie von DiGiCo. Ein integrierter Sample Rate Converter ermöglicht dem I/O-Rack, an jedem Ausgang unterschiedliche Sample Rates zur Verfügung zu stellen. Über die zwei GB große optische Schnittstelle werden im optischen System bis zu 448 I/O mit 96 kHz übertragen – die Wandler im SD-Rack sind für 192 kHz ausgelegt.

Deutschlandpremiere feiern die kompakten Zubehöreinheiten Little Red Box und Little Blue Box, welche die Verbindungsfähigkeit der DiGiCo Konsolen erweitern. Die Little Red Box wurde für das SD9 Digitalpult entwickelt und erlaubt den Usern ein D-Rack oder ein MADI-Rack mit zwei SD9 Pulten zu betreiben. Die Little Blue Box kann an ein D-Rack, an ein SD9 Pult und zwei weitere Konsolen (SD8, SD7 oder sogar an eine Konsole der D-Serie) angeschlossen werden und ermöglicht, dass das D-Rack von bis zu drei Konsolen genutzt werden kann. Beide Zubehöreinheiten werden über den USB-Port der Konsole mit Strom versorgt, ein zweiter USB-Port agiert als Thru. Sie werden entweder mittels Velcro-Klettband am Mischpult befestigt oder über eine 19“-Rackplatte in ein Rack geschraubt. Darüber hinaus gewähren die DiGiCo Experten Einblick in die Möglichkeit, PlugIns der Firma Waves in die Konsolen zu integrieren.

atlantic audio setzt verstärkt auf die Beamsteering-Technologie und stellt die entsprechenden Produkte aus der Iconyx-Familie vor. Gezeigt werden die Renkus-Heinz IC 8 und IC-Live auf FIR-Algorithmen Basis.

Die Renkus-Heinz IC-Live kann vier bis acht Beams aus einem akustischen Zentrum oder aus mehreren akustischen Zentren erzeugen. Mit der Systemsoftware Rhaon (Renkus Heinz Operation Network) lassen sich die Systeme über Cobranet konfigurieren und überwachen. Je nachdem, welche Iconyx eingesetzt wird, können vier bis 16 Schallstrahlen erzeugt werden, so dass auch in akustisch schwierigen Räumen, wie Foyers aus Glas und Stein, modernen Veranstaltungshallen, in denkmalgeschützten Bauwerken wie Kirchen, Theater sowie in Bahnhöfen und Flughäfen gute Ergebnisse zu erzielen sind.

Eine detaillierte Vorstellung der Beamsteering Technologie und Ausblicke am Beispiel von Renkus-Heinz Iconyx Schallzeilen gewährt Sebastian Oeynhausen am Donnerstag, den 25. November, um 16.30 Uhr in Saal 1 des Congress Centers Leipzig. Inhalt des Vortrags sind Stärken und Schwächen der Linienstrahler sowie ihre Installation in den unterschiedlichsten Einsatzbereichen.

Weitere Informationen zu atlantic audio

Auch Interessant

Shure Wireless Workbench jetzt mit Advanced Zone Management

Neben der macOS Mojave Kompatibilität enthält die Version 6.13 ein neues Feature. Advanced Zone Management …

Für jede Veranstaltung das passende Paket – active blue investiert in 16 Strecken Digital 6000 von Sennheiser

Vor dem Hintergrund zunehmender Frequenzknappheit hat sich die active blue GmbH & Co. KG für …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.