Startseite / Tontechnik / Barowski AG vertraut bei großer DGB-Kundgebung auf Electro-Voice

Barowski AG vertraut bei großer DGB-Kundgebung auf Electro-Voice


Über 30 000 Teilnehmer bei DGB-Kundgebung Mitte November in Nürnberg. Barowski AG war für die Produktion zuständig. Das Unternehmen vertraute auf Electro-Voice-Systeme, darunter XLD281- und X Subs-Lautsprecher sowie CPS3000S-Verstärker
{gallery}2011/01/4e{/gallery}

Die Veranstaltung am 13. November wurde zur größten DGB Kundgebung in Nürnberg seit mehr als 30 Jahren: Über 30 000 Menschen besuchten den Nürnberger Kornmarkt und angrenzende Plätze, um ein politisches Signal zu setzen. Zu den Rednern gehörten u. a. Matthias Jena, Vorsitzender des DGB Bayern und Frau Dr. Dorothea Deneke-Stoll, Präsidentin Landessynode der Evangelischen Kirche in Bayern. Ein Programm mit künstlerischen Darbietungen und Live-Musik rundete die Großkundgebung ab.

Damit die Reden bei den aus ganz Bayern angereisten Kundgebungs-teilnehmern akustisch einwandfrei ankamen, vertrauten die Organisatoren auf das Team der Barowski AG. Das Unternehmen ist mit der Produktion von Großveranstaltungen bestens vertraut. Diese Erfahrung stellte sich als entscheidender Vorteil heraus, weil die Teilnehmerzahl bei dieser Kundgebung kurzfristig deutlich erhöht wurde. „Ursprünglich rechneten die DGB-Organisatoren mit 15 000 Besuchern, aber zwei Tage vor dem Veranstaltungstermin, wurde die Zahl mit 30 000 Teilnehmern deutlich nach oben korrigiert.“, sagt Michael Barowski, Chef der Barowski AG. „Diese Tatsache wurde zur großen Herausforderung für die Organisatoren und für uns als technisches Dienstleistungsunternehmen, denn die örtlichen Gegebenheiten des Areals waren nicht gerade ideal, um eine homogene Beschallung mit hoher Sprachverständlichkeit zu realisieren.“

Mit zwei am Kornmarkt angrenzenden Flächen, wurde das Platzproblem zwar schnell gelöst, aber die Beschallung dieses Areals hatte es allerdings in sich. „Das war ein fast 350 Meter langer Schlauch“, so Barowski. Für zusätzlichen Nervenkitzel sorgten bei den Planern starke Windböen und eine vorausgegangene Sturmwarnung, die den Aufbau empfindlich verzögerten. Sorgfältige Simulationen im Vorfeld ließen beim Barowski AG Team dennoch keine Hektik aufkommen. Michael Barowski: „Wir waren sehr gut vorbereitet, deshalb lief auch alles glatt“.

Um das ca. 10 000 qm große Gelände lückenlos akustisch versorgen zu können, vertraute das Tontechnik-Team vor allem auf die kompakten Line-Array-Systeme der Electro-Voice XLD-Serie: 32 Lautsprecher vom Typ XLD281 kamen als Main-PA zum Einsatz; 6 x Electro-Voice Xsubs sowie 4 x Electro-Voice XZ-1 rundeten das Setup ab.
Um die am weitesten von der Bühne entfernten Bereiche beschallen zu können, waren insgesamt vier Delay-Lines notwendig. Für die ersten beiden kamen 4 x Electro-Voice Xi-2123A/106F zum Einsatz; 2 x DYNACORD Cobra Far, 4 x DYNACORD Cobra Top versorgten als Delay-Line 3 und die 260 Meter von der Bühne entfernte Delay-Line 4 die beiden an den Kornmarkt angrenzenden Plätze. 14 Electro-Voice CP3000S- und 8 Electro-Voice CP4000S-Verstärker sorgten für den Antrieb des gesamten Beschallungssystems.

Michael Barowski: „Die Organisatoren waren mit unserer Produktion sehr zufrieden. Vor allem, die schnelle Reaktion und Erledigung der Produktionserweiterung, der reibungslose Ablauf, die Coverage und die hervorragende Sprachverständlichkeit wurden ausdrücklich gelobt.“

Weitere Informationen zu Electro-Voice sowie über die Barowski Ag

Bilder: Bosch Communication Systems

Auch Interessant

Shure Wireless Workbench jetzt mit Advanced Zone Management

Neben der macOS Mojave Kompatibilität enthält die Version 6.13 ein neues Feature. Advanced Zone Management …

Für jede Veranstaltung das passende Paket – active blue investiert in 16 Strecken Digital 6000 von Sennheiser

Vor dem Hintergrund zunehmender Frequenzknappheit hat sich die active blue GmbH & Co. KG für …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.