Startseite / Tontechnik / Electro-Voice beschallt Südafrikas TV-Hit („South Africa‘s Got Talent”

Electro-Voice beschallt Südafrikas TV-Hit („South Africa‘s Got Talent”

Casting-Shows erfreuen sich weltweit großer Beliebtheit. Auch in Südafrika steht die Fernseh-Plattform für Nachwuchstalente hoch in der Gunst des Publikums: „South Africa’s Got Talent“ heißt das Format in der Region, das mit jeder Live-Ausstrahlung ein Millionenpublikum erreicht. Insgesamt haben in Kapstadt, Durban und Johannesburg mehr als 5 500 Künstler und Künstlerinnen an der ersten Runde teilgenommen, das Finale in Johannesburg hat Mitte Oktober die erst elfjährige Sängerin Botlhale Boikanyo gewonnen.



Verantwortlich für die tontechnische Ausstattung, Vorbereitung und Durchführung sämtlicher Veranstaltungen war Electro-Voice-Partner Prosound South Africa. Um bei dem Publikumsrenner neben zuverlässiger Qualität auch eine kompromisslose Performance bieten zu können, kamen in der gesamten Signalkette hauptsächlich Electro-Voice-Komponenten zum Einsatz. Angefangen beim Gesang über die Instrumentenabnahme bis hin zu den Lautsprechersystemen. 


In den in Kapstadt, Durban und Johannesburg ausgetragenen Vorrunden setzte Prosound als auf eine mit Phoenix-Lautsprechern ausgestattete Beschallungsanlage. In den verschiedenen Locations kamen jeweils zehn Electro-Voice Phoenix PX1152M 2×15″ und zwei Electro-Voice Phoenix PX1122M 2×12’’ Bühnenmonitore zum Einsatz. Pünktlich zu den live im südafrikanischen Fernsehen ausgestrahlten Finalrunden, zog die Show in das Johannesburger Alex Theatre um. Für den als schwierig zu beschallend geltenden Veranstaltungsort modifizierte Prosound das Electro-Voice-System der Vorrunden. Zur Beschallung der Zuschauerränge kamen sechs Electro-Voice EVA Line-Array-Elemente sowie zwei Phoenix PX2181 Dual Sub zum Einsatz, vier Electro-Voice Phoenix PX1122M sicherten den Sound auf der . Sowohl bei den Vor- wie auch den Finalrunden bearbeitete und verteilte ein DC-One Digital-Prozessor die Signale aus dem Mischpult, drei CP3000S- und ein CP4000S- sorgten für die notwendige Power. 


Das modular angelegte Beschallungssystem bot den Vorteil, unkompliziert auf die jeweilige Größe der Veranstaltung eingehen zu können. Während Lautsprecher der Phoenix-Serie die ideale Besetzung für die Vorrunden war, sorgte das kompakte, dennoch aber leistungsstarke EVA Line Array-System der EV Innovation Serie für makellose Coverage bei den Finaltagen. 


Die in der Show eingesetzten Mikrofonsysteme standen stellvertretend für das Portfolio der Electro-Voice-. Zum Einsatz kamen drahtlose sowie drahtgebundene Mikrofonsysteme. Darunter das RE-2 Drahtlossystem mit N/D767a Handmikrofonen für den Gesang. Auch bei der Instrumentenabnahme der Backingband sorgten Mics mit dem markanten EV-Logo für den guten Ton: Dynamische (N/D468 und N/D478) und Kondensatormikrofone (PL-37) gehörten genau so dazu, wie das für die -Drum eingesetzte N/D868. 


Thomas, Manager MI Sales & Marketing bei Prosound: „Die Verantwortlichen von ‚South Africa’s Got Talent’ waren mit den Electro-Voice-Systemen extrem zufrieden. Sie boten währen der gesamten Staffel exzellente Performance und Zuverlässigkeit. Das ‚Alles aus einer Hand’-Konzept sprach genauso für die Entscheidung pro Electro-Voice wie auch die attraktive Preisgestaltung. Electro-Voice konnte sich im Verlauf der Staffel von seiner besten Seite zeigen – und damit das ohnehin schon hervorragende Image der Marke in der Region weiter verbessern.“ 


 

Über South Africa’s Got Talent:

South Africa’s Got Talent ist Teil des internationalen „Got Talent“-Formats. Ausgestrahlt werden Ableger der Castingshow unter anderem in Nordamerika, Großbritannien, China, Indien und Australien. In Südafrika startete die erste Staffel im Oktober 2009. Musiker, Sänger, Tänzern und anderen Künstlern kämpfen neben dem Titel um ein Preisgeld von 250 000 Rand (knapp 30 000 Euro). 2012 lief die Sendung vom 30. August bis 18. Oktober. 






 

Equipmentliste (Auszug): 

 

Lautsprecher/Verstärker/Prozessoren:

10 x Electro-Voice Phoenix PX1152M 1×15″ Bühnenmonitor (Vorrunde)

6 x Electro-Voice EVA Line Array (Finale)

4 x Electro-Voice Phoenix PX1122M 1×12’’ Bühnenmonitor (Finale)

3 x Electro-Voice CP3000S Verstärker

2 x Electro-Voice Phoenix PX1122M 1×12’’ Bühnenmonitor (Vorrunde)

2 x Electro-Voice Phoenix PX2181 Dual Sub Lautsprecher

1 x Electro-Voice DC-One Digitalprozessor

1 x Electro-Voice CP4000S Verstärker


 

Mikrofone:

9 x Electro-Voice RE-2 Drahtlos-Mikrofonsystem

6 x Electro-Voice N/D767a

3 x Electro-Voice N/D468 

3 x Electro-Voice N/D478   

3 x Electro-Voice PL-37

1 x Electro-Voice N/D868


 

Auch Interessant

Shure Wireless Workbench jetzt mit Advanced Zone Management

Neben der macOS Mojave Kompatibilität enthält die Version 6.13 ein neues Feature. Advanced Zone Management …

Für jede Veranstaltung das passende Paket – active blue investiert in 16 Strecken Digital 6000 von Sennheiser

Vor dem Hintergrund zunehmender Frequenzknappheit hat sich die active blue GmbH & Co. KG für …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.