Startseite / Tontechnik / Gegen Jugendgewalt mit Live-Bands, Danny MacAskill und Electro-Voice

Gegen Jugendgewalt mit Live-Bands, Danny MacAskill und Electro-Voice

Die Schulen des Landkreises Altötting und die Gemeinde Burgkirchen luden am 28. Juni 2011 zu einer Veranstaltung zur Gewaltprävention. Unter dem Motto „Adrenalin, Ja! – Gewalt, Nein Danke!“ zeigten die Veranstalter Wege auf, wie sich Jugendliche ohne Gewaltanwendung bei Altersgenossen Anerkennung und Respekt verdienen können. Über 3 000 Schüler und Schülerinnen aus der Region nahmen bei sonnigem Wetter bei der Veranstaltung teil. Sie erlebten ein Programm, das von Reden, thematisch abgestimmten Sketchen und Theateraufführungen auch Live-Musik und – als Highlight – eine spektakuläre Show von Bike Superstar Danny MacAskill bereit hielt.

{gallery}2011/09/11e/{/gallery} 

Das in Stubenberg ansässige Beschallungsunternehmen MSE- war mit der Produktion betraut – und mit vielfältigen Anforderungen konfrontiert: Zum einen musste der 60 x 25 Meter große Max-Planck-Platz gleichmäßig beschallt werden. Zum anderen war – bei den Wortbeträgen – optimale Sprachverständlichkeit gefordert. Dass die beiden Live-Bands stilistisch höchst verschieden ausgerichtet waren (Rockabilly und HipHop), machte die Tonproduktion nicht einfacher. Johannes Schilling, Chef von MSE-: „Von unserem System wurde hier maximale Flexibilität eingefordert.“ Mehr noch: Da es sich um ein junges, gegenüber großen Lautstärken sensibel reagierendes Publikum handelte, musste der SPL mit größter Sorgfalt ausgesteuert werden. „Trotz druckvollem Sound“, so Schilling, „durfte es in den vorderen Reihen keinesfalls zu laut werden. Das war mir ein persönliches Anliegen.“ MSE- setzte für diese Veranstaltung das kompakte XLD Line-Array-System von Electro-Voice ein. Es bestand aus: zwölf XLD281, zwölf X-Subs, zwei 1152A/64F- (Nearfield) – angetrieben von zehn, mit RCM26-Modulen ausgestatteten, TG7-. „Mit diesem Set-Up gelang uns ein homogener Pegel- und Frequenzverlauf. Das Feedback unserer Auftragsgeber auf die Produktion hätte nicht besser sein können.“ Moderator Gruber vom Bayerischen Rundfunk kann dies nur bestätigen: „So gut hat es bis jetzt überhaupt noch nie geklappt.“

Schirmherr Landrat Erwin Schneider und Initiator Gregor Fabry boten ein ebenso buntes, wie spektakuläres Programm. Zu den Highlights der Veranstaltung gehörte neben Live-Bands aus verschiedensten musikalischen Genres, den Cheerleadern des TV 1868 Burghausen, einer Stuntshow der Gruppe „Happy Gapping“ und einer Theateraufführung zum Thema Zivilcourage vor allem die gut eineinhalbstündigen Show des schottischen Trial-Bike Profis Danny MacAskill. Der Star war somit der perfekte Botschafter für diese Veranstaltung und sprach auch in einem Interview direkt mit den Jugendlichen über den Sport als Mittel zur Gewaltprävention. Das Event wurde von BR-Moderator Martin Gruber kommentiert.

Weitere Informationen zu Electro-Voice

Bilder: Bosch Communications Systems

Auch Interessant

Shure Wireless Workbench jetzt mit Advanced Zone Management

Neben der macOS Mojave Kompatibilität enthält die Version 6.13 ein neues Feature. Advanced Zone Management …

Für jede Veranstaltung das passende Paket – active blue investiert in 16 Strecken Digital 6000 von Sennheiser

Vor dem Hintergrund zunehmender Frequenzknappheit hat sich die active blue GmbH & Co. KG für …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.