Startseite / Tontechnik / IOSONO 3D Sound von Barco für Björk Ausstellung im Museum of Modern Art
blacklake_09_lores.jpg

IOSONO 3D Sound von Barco für Björk Ausstellung im Museum of Modern Art

, ein führendes Unternehmen für Unterhaltungstechnologie, liefert mit seiner innovativen objektbasierten Audiolösung ein immersives Film- und Musikerlebnis für die Rückschau auf die außergewöhnliche und vielseitige Karriere der Musikerin. Die Ausstellung ist vom 8. März bis zum 7. Juni im Museum of Modern Art in New York zu sehen.

Die Ausstellung zeigt Klänge, Videos, Objekte und Instrumente aus der über 20 Jahre umfassenden außergewöhnlichen Karriere von Björk. Die Retrospektive beginnt mit dem ersten Album der Künstlerin und zeigt ihr Werk chronologisch auf verschiedenen Ebenen. Den Abschluss bildet schließlich Björks aktuelle Veröffentlichung aus dem Jahr 2015.

Eine Medieninstallation für alle Sinne

Das neue 10-minütige für den Titel Black Lake wird auf zwei großen Leinwänden in einem eigens gebauten Raum wiedergegeben. Dreidimensionale Klangwelten des IOSONO Systems lassen die Besucher in ein immersives Erlebnis eintauchen um Björks neues Werk zu erleben. „Björk ist immer auf der Suche nach kreativen und technologischen Neuerungen um ihre Arbeit neu zu interpretieren. Diese Installation ist ein tolles Beispiel für ihre dynamischen Ideen, ihre gründliche Auswahl von Inhalten und ihr Auge fürs Detail,“ sagt Andrew Melchior, Architect bei der Third Space Agency und Mitwirkender an der Black Lake Installation. „Das gesamte Produktionsteam ist stolz darauf mit all unseren Partnern ein so außergewöhnliches Medienerlebnis auf die Beine gestellt zu haben und der 3D Sound ist ein wichtiger Teil des Konzepts.“ Zusätzlich zur Audio- und Video-Technologie wurde auch besonderen Wert auf die Architektur des Raums gelegt; die Wände sind passend zu den Natur-Motiven des Black Lake Videos mit organischen Formen bedeckt.

Ein Wegbereiter für Kino-Sound

Für die Installation bespielen der IOSONO CORE Audioprozessor und 49 Bowers & Wilkins den Raum mit immersiven Klängen. Der Ton wurde von Marco Perry von Immersive Audio Ltd. in seinem Londoner Studio speziell für das IOSONO-System gemischt. „Mit dem IOSONO-System zu mischen, hat wirklich Spaß gemacht und das Ergebnis hat meine Erwartungen übertroffen. Mit Barcos IOSONO Produkten konnte ich für diese Ausstellung eine wirklich fesselnde Soundmischung erstellen,“ sagt Perry. „Jetzt wo unser Studio mit einem IOSONO System ausgestattet ist, freue ich mich auf weitere zukünftige Projekte mit dem Barco Audio-Team.“

Das IOSONO System basiert auf einer objektbasierten Rendering-Technologie und wird in verschiedenen Märkten eingesetzt, beispielsweise in Kinos. Das Format beinhaltet Rauminformationen und hebt das Panning von Klangquellen in einem dreidimensionalen Raum auf die nächste Stufe.

„Wir freuen uns sehr, unsere immersive Klangtechnologie in der Björk-Ausstellung zu verwenden um diese herausragende Show noch besser zu machen,“ sagt Brian Claypool, Senior Director Strategic Business Development bei Barco. „Unsere neue IOSONO Technologieplattform ist ideal für diese Ausstellung und bietet eine neue Klangdimension, die wir mit der Welt teilen wollen.“

Besuchen Sie die Ausstellung im MoMA

Björk ist vom 8. März bis zum 7. Juni 2015 im Museum of Modern Art in New York zu sehen. Der Eintritt zur Ausstellung ist im Museumseintritt inbegriffen. Für den „Songlines“-Teil der Ausstellung sind zeitgebundene Karten nötig. Diese sind täglich ab 10:30 Uhr und jeweils solange der Vorrat reicht vor Ort am Tag des Besuchs erhältlich.

 

Auch Interessant

Shure Wireless Workbench jetzt mit Advanced Zone Management

Neben der macOS Mojave Kompatibilität enthält die Version 6.13 ein neues Feature. Advanced Zone Management …

Für jede Veranstaltung das passende Paket – active blue investiert in 16 Strecken Digital 6000 von Sennheiser

Vor dem Hintergrund zunehmender Frequenzknappheit hat sich die active blue GmbH & Co. KG für …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.