Startseite / Tontechnik / K.M.E. PANO Mietpool wächst weiter

K.M.E. PANO Mietpool wächst weiter


Mit der Firma Showtechnik Uwe Senfftleben konnte nun ein weiterer zufriedener User in den PANO-Mietpool Mitteldeutschland aufgenommen werden.

Uwe Senfftleben aus Magdeburg, langjähriger K.M.E. Kunde, investierte kürzlich in ein Line Array System PANO. Erstmalig eingesetzt wurde das System bei Rock am Denkmal in Hötensleben nahe Magdeburg.

{gallery}2010/08/20p{/gallery}

Bereits seit 1997 ist das Open-Air am Grenzdenkmal der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze in Hötensleben fester Bestandteil im Event-Kalender Sachsen-Anhalts. Publikumsmagnet und Headliner des Festivals war in diesem Jahr die Band Torfrock, bekannt durch die Comicverfilmung „Werner – Beinhart!“ und ihrem gleichnamigen Hit.Weitere Acts des Abends waren Bryan (eine Bryan Adams Coverband), Premium Flavour und NorFolk.

Die Arrays bestehend aus Line Source Units QL 906 und Down-Fills QL 1215 wurden mit einem Abstand von 12 m an der Bühne installiert. Die Subs QCB 318 lieferten durch ihr Cardioides Set-up Ruhe hinter der Bühne und druckvollen Bass für die Rock-Fans davor. Die Ansteuerung der Line Source Units wurde mittels der Digital-Endstufen DA 428 realisiert.

Uwe Senfftleben ist absolut begeistert von PANO: „ Schon der Aufbau des Systems war sehr komfortabel, die leichtgewichtigen 4-Kanal Digital-Endstufen DA 428 reduzierten den Transport- und Verkabelungsaufwand erheblich. Auf den internen Speicherplätzen können Presets zu unterscheidlichen System-Konfigurationen hinterlegt werden, einfach das entsprechende Preset auswählen und los geht’s. Mittels der Simulation mit PANO Focus wurde die korrekte Winkelung der Line-Source Elemente berechnet, auf ein Center Cluster konnte verzichtet werden.  Typisch für Torfrock ist krachender Rocksound bei hohen Pegeln. Doch auch bei den sehr hohen Lautstärken liefen die DA 428 absolut verzerrungsfrei. Organisatoren und Publikum waren gleichermaßen begeistert. Kurzum – ein super Line-Array System mit unschlagbarem Sound. “

Herr Senfftleben lobt außerdem die hohe Flexibilität – bei kleineren Veranstaltungen nutzt er weniger Material und kann durch Bass-Stacking die Rigging-Arbeit einsparen. Größere Events können mit zusätzlichem Material aus dem PANO Miet-Pool abgesichert werden.

Ein weiteres großes Open-Air wirft bereits jetzt seine Schatten voraus – Impro im Stadtpark 2010 am 17. und 18. September, natürlich beschallt mit dem K.M.E. Line Array System PANO.

Weitere Informationen zur K.M.E. Klingenthaler Musikelektronik GmbH

Bild: K.M.E. Klingenthaler Musikelektronik GmbH

Auch Interessant

Shure Wireless Workbench jetzt mit Advanced Zone Management

Neben der macOS Mojave Kompatibilität enthält die Version 6.13 ein neues Feature. Advanced Zone Management …

Für jede Veranstaltung das passende Paket – active blue investiert in 16 Strecken Digital 6000 von Sennheiser

Vor dem Hintergrund zunehmender Frequenzknappheit hat sich die active blue GmbH & Co. KG für …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.