Startseite / Tontechnik / Manege frei für OMNEO beim Circolo 2013
circolo_1_c_m.kolodziej.jpg

Manege frei für OMNEO beim Circolo 2013

Der Zirkus Circolo zählt zu den Highlights der Freiburger Weihnachtsveranstaltungen. Bester Beweis: Mit 25 000 Gästen konnte das Event in der Spielzeit 2013/14 einen neuen Besucherrekord vermelden. Während die Veranstalter mit alljährlich neuen Attraktionen für Abwechslung auf der Bühne sorgen, herrscht hinter den Kulissen Kontinuität. Für den Bühnenbau, die und die Beschallung des rund 1 000 Zuschauer fassenden Zirkuszelts beauftragte der Veranstalter Mack Events zum achten Mal in Folge die MAMMAGAMMA Licht & Ton Service aus Emmendingen bei Freiburg. Dabei setzten die Toningenieure Uwe Schmitz und Krishan Kaiser auf Systeme von Electro-Voice und Dynacord – in diesem Jahr erstmals auf die Netzwerktechnologie OMNEO.

 

 

Die Beschallung eines Zeltes bringt besondere Herausforderungen mit sich, wie Schmitz erklärt: „Das Circolo-Zelt ist ein Rundzelt mit einer Fläche von circa 1 600 Quadratmetern. Durch die Rundung ergeben sich besondere Anforderungen an das Audiosystem. Zudem sorgt die sehr harte für entsprechende Reflektionen.“ Um diese in den Griff zu bekommen, bedürfe es einer genauen Planung und Ausrichtung des Systems. Dazu gehörte auch die Ausmessung des Systems mit Hilfe von SysTune-Software.

 

Aufgrund der Ergebnisse und der positiven Erfahrungen der vergangenen Jahre verließen sich das MAMMAGAMMA-Team auf Systeme von Electro-Voice und Dynacord. Als Haupt-PA kam ein XLVC Line Array, bestehend aus jeweils acht Electro-Voice XLE 181 Elementen rechts und links der Bühne, zum Einsatz. Jeweils zwei Dynacord VL 262- als Near- und Outfill ergänzten den Aufbau. Für die gleichmäßige Bassverteilung im Zuschauerbereich sorgten 4 x 2 Electro-Voice XCS 312 Cardioidbässe als horizontales Bassarray. Um Resonanzen mit dem Zeltboden zu vermeiden, wurden die Bässe geflogen. Für den Antrieb des Audiosystems sorgten Dynacord Power-H Verstärker. Sieben H5000 und zwei H2500 wurden mit RCM-28 Remote Control Modulen bestückt und ermöglichten auf diese Weise die OMNEO-Einbindung. Vier von einem Dynacord DSA 8410 Verstärker angetriebenen Dynacord M12 komplettierten als für die Live-Band das Set-up.

 

Via RCM-28 Module integrierten Schmitz und Kaiser die Beschallungsanlage in ein OMNEO-Netzwerk. Der Einsatz des offenen, IP-basierenden Standards ermöglichte eine komplett digitale Signalverarbeitung vom Stagebox-Eingang bis zum Endstufen-Ausgang. Mittels IRIS-Net-Software und seiner individuell konfigurierbaren grafischen Benutzeroberfläche konnte das System mit Hilfe von OMNEO eingestellt, ferngesteuert und kontrolliert werden. Uwe Schmitz: „Die OMNEO-Premiere war erfolgreich. Die neue Netzwerktechnik erleichtert durch neue Möglichkeiten wie einer IP-Vernetzung und eine einfachere Netzwerkverkabelung unsere Arbeit ungemein. Meiner Meinung nach wird Technologie wie OMNEO in Zukunft immer wichtiger werden. Daher sollte sich die Audiobranche intensiv mit diesem Thema auseinandersetzen.“

 

Über OMNEO:

Die Bosch OMNEO-Architektur ermöglicht Transport und einfache Kontrolle von Audio, Video oder anderen Daten über IP-Netzwerke und wird dabei höchsten Ansprüchen an Soundqualität und Synchronisation gerecht. Zugleich gewährleistet OMNEO äußerst geringe Latenzzeiten in einer zuverlässigen und stabilen Systemumgebung. Durch die Verwendung von Standard-IT-Komponenten können Systemkosten und Wartungsaufwand minimiert werden. 

 

OMNEO basiert auf zwei Schlüsseltechnologien – der Medienübertragungs-Komponente Dante von Pty, Australien, und der Systemsteuerungs-Technologie OCA (Open Control Architecture) – ergänzt durch Bosch-spezifische Features. Durch die Nutzung von offenen Standards gewährleistet OMNEO Interoperabilität, Flexibilität und zukunftssichere Technologie. Zusätzlich bietet OMNEO Spezialfunktionen für unternehmenskritische Industrie- und sicherheits­relevan­te Einsätze. Durch zahlreiche Anschlussmöglichkeiten ermöglicht die Technologie die Einbindung von Geräten verschiedenster Hersteller auch außerhalb traditioneller Audio- oder -Anwendungen. Die OMNEO Medien-Netzwerktechnologie unterstützt bis zu 10 000 Netzwerkknoten und eignet sich für kompatible, komplexe Netzwerkaufgaben und Netzwerkdesigns innerhalb einer Vielzahl von IP-Subnetzen – auch über weite Distanzen.

 

Weitere Informationen: www.dynacord.com

www.electrovoice.com 

 

Auch Interessant

Shure Wireless Workbench jetzt mit Advanced Zone Management

Neben der macOS Mojave Kompatibilität enthält die Version 6.13 ein neues Feature. Advanced Zone Management …

Für jede Veranstaltung das passende Paket – active blue investiert in 16 Strecken Digital 6000 von Sennheiser

Vor dem Hintergrund zunehmender Frequenzknappheit hat sich die active blue GmbH & Co. KG für …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.