Startseite / Tontechnik / Meyer Sound stellt LYON Linear Line Array Lautsprechersystem auf der ISE 2014 vor
lyon_bill_graham_010.jpg

Meyer Sound stellt LYON Linear Line Array Lautsprechersystem auf der ISE 2014 vor

stellt das neue self-powered LYON lineare Beschallungssystem vor. LYON ist das neueste Mitglied der LEO Familie von linearen Lautsprechersystemen. Mit der Technologie der LEO Familie in einem leichteren und kompakteren Gehäuse, erweitert das LYON Line Array die Vorteile von hochlinearen self-powered Systemen auf eine breitere Palette von Veranstaltungsorten und Anwendungen. LYON wird auf der ISE 2014 in Amsterdam erstmals öffentlich vorgestellt werden.

„Mit dem LEO System haben wir gezeigt, wie ein System, das über alle Frequenzen und auch bei sehr hohen Pegeln linear bleibt und ist ein ganz neues Hörerlebnis für alles von den New Yorker Philharmoniker bis hin zu Bassnectar bietet.“, sagt John Meyer, CEO und Mitbegründer von Meyer Sound. „Durch die Kombination dieses hohen Maßes an Linearität mit einem flexibleren Gehäuse wird LYON den Zuhörern viele weitere Möglichkeiten eröffnen, die Leistungsvorteile eines linearen Systems zu erleben.“

LYON ist in zwei Versionen erhältlich: der LYON-M Main- und der LYON-W Wide-Coverage . Ergänzt mit dem 1100-LFC Low Frequency Control Element und dem Galileo Callisto Management System bildet der LYON-M Main- ein leistungsfähiges System für Installationen in Arenen und großen Auditorien, sowie Tourneen und Festivals. Der LYON-W kann als Down-Fill dienen, um ein LYON-basiertes System zu erweitern. Mit beiden LYON Versionen können LEO Systeme erweitert werden.

Auf der ISE wird Meyer Sound ausserdem auch den vor kurzem angekündigten Galileo Callisto 616 AES Primary Array Processor vorstellen, eine leistungsfähige - und -Lösung für die Steuerung und das Alignment von Meyer Sound Array-Lautsprechersystemen. Konzipiert als Mastering-Tool für die Bereitstellung von digitalen Audiosignalen, kombiniert der Callisto Prozessor vielseitige Alignment-Tools wie die U-Shaping Equalization und die Delay-Integration mit einer umfangreichen Ausstattung an analogen, sowie digitalen (AES3) Ein- und Ausgängen.

Im Rahmen des Bildungsprogramms auf der ISE, wird Jeff Koftinoff , Embedded Systems and Signal Processing Architect bei Meyer Sound, am 6. Februar den Vortrag „Deploying Large Scale AVB Networks“ präsentieren.

Im AVnu Alliance-Pavillon werden Meyer Sounds AVB-fähiger CAL Column Array Lautsprecher und die D-Mitri Digitale Audio Platform, sowie ein -Mischpult in einer Live-Demo zu sehen sein, die die Leistungsfähigkeit der AVB-Interoperabilität sowie deren Anwendung in einer Live-Sound Umgebung demonstrieren wird. Weitere im Pavillon vertretene Mitlieder der AVnu Alliance sind , , Extreme Networks und Harman. Besuchen Sie in der Halle 7 den Stand H195, um mehr zu erfahren.

Integrated Systems Europe
04. – 06. Februar 2014
Amsterdam RAI
Stand 1-F90

Auch Interessant

Shure Wireless Workbench jetzt mit Advanced Zone Management

Neben der macOS Mojave Kompatibilität enthält die Version 6.13 ein neues Feature. Advanced Zone Management …

Für jede Veranstaltung das passende Paket – active blue investiert in 16 Strecken Digital 6000 von Sennheiser

Vor dem Hintergrund zunehmender Frequenzknappheit hat sich die active blue GmbH & Co. KG für …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.