Startseite / Tontechnik / Neuer integrierter Q-SYS Core 510i von QSC
q_qsys_core_510i_img_quarter_turn.jpg

Neuer integrierter Q-SYS Core 510i von QSC

Audio stellt mit dem Core 510i den neuesten integrierten Prozessor der Q-SYS Plattform vor. Der Core 510i profitiert von der aktuellsten Intel Plattform, nutzt das von entwickelte Linux Echtzeit-Betriebssystem und stellt die zurzeit leistungsstärkste verfügbare Audio-/-/ Steuerungslösung dar. Der Core 510i bietet die flexibelsten Audio-Ein- und Ausgangs-Konfigurationsmöglichkeiten innerhalb der Q-SYS Prozessor-Serie durch den Einsatz von Ein- und Ausgangskarten,
Q-LAN Netzwerkkanälen und AES67 Kompatibilität. Der neue Q-SYS Core eignet sich für alle Installationsanwendungen, die eine Mischung aus analogen, digitalen und Netzwerk-Anschlüsse benötigen, darunter mittelgroße bis große Konferenzräume sowie Tagungszentren. 

 

Der neue Core 510i erlaubt den Betrieb in zwei unterschiedlichen Modi, die durch die konfiguriert werden:

 

Der Q-SYS Core Modus ermöglicht das vollständige Audio-/Video-Processing und Steuerungsfunktionen mit erheblichen Ressourcen für die automatische Echounterdrückung (AEC); bei der Verwendung der neuen Q-SYS AV-auf-USB Bridge können auch Konferenzanwendungen mit Soft-Codecs realisiert werden. 

 

Im I/O Frame Modus unterstützt er bis zu 128 x 128 Audiokanäle als Ein- und Ausgangs-Peripherie und leitet die Signale auf einen separatem Q-SYS Core weiter. In diesem Modus ist jede Kombination an Q-SYS Typ-II Ein- und Ausgangskarten möglich, darunter , CobraNet, AVB und AES/EBU. 

 

„Mit dem Core 510i konnten wir unsere Plattform erfolgreich weiterentwickeln“, sagt Barbour, Product Manager bei QSC Systems. „Wir nutzen den neuesten Intel Chipsatz und holen damit das Beste aus dem Mooreschen Gesetz heraus, um einen noch leistungsstärkeren Prozessor ohne Auswirkung auf die Kosten anbieten zu können. Da sich die Industrie immer mehr in IT-orientierten Lösungen bewegt, eignet sich Q-SYS am besten für Unternehmensausstattungen, die die gleichen Ressourcen für mehrere Besprechungsräume oder große Konferenzsäle benutzen wollen.“

 

Mit der Veröffentlichung der Q-SYS Designer Software v5.3 erlauben alle Q-SYS Prozessoren, inklusive dem neuen Core 510i, die Nutzung des AES67 Formats – ohne zusätzliche oder Lizenzen. Wie andere Q-SYS Lösungen bietet der Core 510i mehrere Optionen der Systemredundanz, so dass Designer die gängigsten Redundanzschemata für ihr individuelles Projekt wählen können. 

 

 

 

Auch Interessant

Shure Wireless Workbench jetzt mit Advanced Zone Management

Neben der macOS Mojave Kompatibilität enthält die Version 6.13 ein neues Feature. Advanced Zone Management …

Für jede Veranstaltung das passende Paket – active blue investiert in 16 Strecken Digital 6000 von Sennheiser

Vor dem Hintergrund zunehmender Frequenzknappheit hat sich die active blue GmbH & Co. KG für …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.