Startseite / Tontechnik / QSC Audio präsentiert neuen Q-Sys Core 110f
qsc_core110f_frontansicht.jpg

QSC Audio präsentiert neuen Q-Sys Core 110f

Auf der diesjährigen , die vom 13. bis 19. Juni in Orlando/Florida stattfindet, stellt Audio mit dem Core 110f die neueste Komponente der Systemplattform Q-Sys vor. 

 

Die Q-Sys System-Peripherie umfasst zahlreiche netzwerkbasierte Audiolösungen, die auf modernen Intel-Technologien und Linux-Echtzeitbetriebssystemen basieren. Der neue Core 110f stellt eine leistungsstarke und gleichzeitig kostengünstige Audioprozessor-Option für den Corporate AV Bereich dar. 

 

„Unsere Q-Sys Produkte sind seit jeher ein Paradebeispiel für die gelungene Kombination von AV und IT.“, erklärt Joe Pham, Präsident und CEO von QSC Audio. „Der kleine Q-Sys Core 110f eignet sich perfekt für die Anwendung in Boardrooms und Meetingräumen von Unternehmen, in denen sich die Mitarbeiter auf die Lösung ihrer täglichen Probleme konzentrieren wollen, anstatt sich mit komplizierter AV Technologie beschäftigen zu müssen. Ihnen kommen wir mit Audiolösungen entgegen, die eine hohe Performance mit Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit verbinden.“

 

AV Integratoren und IT Managern können mit dem Core 110f problemlos eine Netzwerkintegration über Q-LAN realisieren, das auf Standard Layer-3 Protokollen beruht. Weitere Vorteile des Core 110f liegen in seiner Koexistenz mit allen anderen Datenübertragungen, der Verwendung von Standard Ethernet-Switches und der AES67-Kompatibilität, die es ihm ermöglicht, mit zahlreichen anderen vernetzten Audioprodukten von Drittmarken verwendet zu werden, die ebenfalls diesen Standard unterstützen. 

 

Die wichtigsten Eigenschaften des Core 110f sind:

 

-basierte DSP Implementation

Liefert mehr Processing Leistung und ermöglicht es Integratoren, software-basierte AEC Kanäle hinzuzufügen, ohne zusätzliche anschaffen zu müssen. Bietet sogenannte analoge FLEX-Audio-Kanäle, die als Ein- oder Ausgänge für beinahe jede Matrix-Größe genutzt werden können, inklusive der Möglichkeit zwischen VoIP oder dem alten analogen Telefonsystem/Telefonservice oder beiden Verbindungsoptionen zu wählen.

 

Plattform basierend auf Intel-Technologien

Der Core 110f entwickelt sich mit der neuesten IT Technologie weiter, die Millionen von Nutzern nicht nur im AV-Bereich verwenden, und stellt damit eine zukunftssichere Investition dar. 

 

Q-LAN Netzwerkintegration 

Streamt Audio über IP unter Verwendung von Standard Layer-3 Protokollen und ermöglicht komfortable Geräteerkennung, Kontrolle, Telemetrie und Audio-Monitoring.

 

Flexible, analoge I/O Kanäle

Zusätzlich zu acht festen Mic/Line Eingängen und acht Ausgängen stellt der Core 110f acht flexible Kanäle bereit, die mittels Software in Echtzeit als Ein- oder Ausgänge definiert werden können. Die Auflösung in einzelne Kanäle erlaubt es, jeden Kanal unabhängig von den anderen zu konfigurieren und liefert damit die umfangreiche Flexibilität karten-basierter Systeme, allerdings ohne Umbauten und ohne weitere Kosten zu verursachen. Insgesamt ist der Core 110f in der Lage, 24 Ein- und Ausgänge in einer Höheneinheit umzusetzen. 

 

USB Host und Geräte-Audio

Liefert bis zu 16 x 16 USB Audiokanäle, die in jeder Kombination und jedem Verhältnis aufgeteilt werden können und im Betriebssystem als multiple Geräte über eine USB Verbindung erscheinen, wie zum Beispiel als 1:1 Telefonverbindung oder als Aufnahmeschnittstelle. Darüber hinaus dient der Core 110f als Host für künftige Audiogeräte, die direkt an den Core 110f zwecks und -Verteilung angeschlossen werden können. 

 

 

Der Q-Sys Core 110f wird voraussichtlich im Herbst dieses Jahres verfügbar sein. 

 

Auch Interessant

Shure Wireless Workbench jetzt mit Advanced Zone Management

Neben der macOS Mojave Kompatibilität enthält die Version 6.13 ein neues Feature. Advanced Zone Management …

Für jede Veranstaltung das passende Paket – active blue investiert in 16 Strecken Digital 6000 von Sennheiser

Vor dem Hintergrund zunehmender Frequenzknappheit hat sich die active blue GmbH & Co. KG für …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.