Startseite / Tontechnik / Shure Axient Funkmanagement-Netzwerk auf der IAA 2015
iaa_bmw_crew.jpg

Shure Axient Funkmanagement-Netzwerk auf der IAA 2015

Vom 17. bis 27. September fand die 66. Internationale Automobil-Ausstellung IAA in Frankfurt am Main statt. Die großen Automobilhersteller beeindruckten dabei nicht nur mit ihren neuesten Produktvorstellungen, sondern auch mit aufwendigen Messestand-Konstruktionen, an denen in diesem Jahr auch die jeweiligen Pressekonferenzen stattfanden. In den Hallen der Hersteller Volkswagen und BMW sorgte das Funkmanagement-Netzwerk Axient von Shure für eine sichere, störungsfreie Übertragung sowie erstklassige Klangqualität. 

 

BMW Group

Für die Audioplanung aller drei Messestände der BMW Group – BMW, Mini, Rolls Royce – in Halle 11.0 zeichnete das Fachplanungsbüro IT AUDIO GmbH als Subdienstleister der NIYU media projects GmbH verantwortlich. Die praktische Ausführung des jeweiligen Standes wurde im Anschluss von mehreren Dienstleistern übernommen, wobei der größte Teil (BMW und Mini) von der Firma Lleyendecker ausgeführt wurde. Als Funksystem für die größtenteils zweistöckigen Standkonzepte setzte IT AUDIO auf über 30 Kanäle Shure Axient. 

 

Im regulären Messebetrieb arbeitete IT AUDIO mit acht Funk-Kanälen für die verschiedenen Präsentations-Stationen sowie für unterschiedliche Interviewsituationen. Für die Abendveranstaltungen mit Moderation, prominenten Gästen und Bands kamen weitere 14 Kanäle Axient und sechs Strecken des Shure PSM 1000 In-Ear Monitoring Systems hinzu, die für die Pressekonferenz um weitere acht Kanäle Axient ergänzt wurden. 

 

„Im Vergleich zur vorherigen IAA vor zwei Jahren haben sich die Kanalanforderungen für die BMW Group seitens der Agenturen fast verdoppelt – auch, da die Pressekonferenz 2013 noch nicht direkt auf dem BMW Stand stattfand. Zudem mussten wir in diesem Jahr zusätzlich Personenführungsanlagen und Dolmetschersysteme einbinden, die ebenfalls im UHF-Bereich arbeiten,“ erklärt Til Schwarz, Geschäftsführer von IT AUDIO. „Die Frequenzsituation vor Ort war entsprechend eng und kritisch. Axient hat diese Herausforderungen jedoch ohne Probleme gemeistert.“

 

Für die Überwachung des HF-Status in Halle 11.0 setzte IT AUDIO zwei Einheiten des AXT600 Spectrum Managers ein, die sich bei der Pressekonferenz, bei der zahlreiche EB-Teams vor Ort waren, bewährten. „Da mussten wir allein für den BMW Stand um die 220 zugeteilte Frequenzen im Bereich von ca. 500 bis 720 MHz verwalten. Mit dem Spectrum Manager hatte ich die Möglichkeit, mit dem kompletten Setup über die ShowLink Remote Control sofort auf sichere Frequenzen umzuswitchen. Ein enormer Vorteil, den so kein anderes System bietet,“ erklärt Miguel Augusto. „Zudem bietet Axient uns die Möglichkeit, die Leistung flexibel anzuheben oder abzusenken. Im Normalfall arbeiten wir mit 10 Milliwatt. Gerade bei Abendveranstaltungen, wenn sich Redner auf der Bühne bewegen, können wir die Leistung bei laufendem System ad hoc erhöhen.“

 

Bei der IAA als einem der wichtigsten Automobil-Events weltweit steht die Betriebssicherheit an vorderster Stelle. „Für die Pressekonferenzen und die Events am Abend statten wir die Vorstände doppelt mit Taschensendern aus, so dass wir dank der Frequency Diversity Funktionalität stets ein Backup für den unwahrscheinlichen Fall von Störungen und Ausfällen haben,“ so Til Schwartz. 

 

Volkswagen

Auch bei der Volkswagen AG in Halle 3.0 vertrauten die technischen Verantwortlichen um Audio-Fachplaner Hansjörg Wenzel von der FILMTEC Media GmbH und Hagen Weigel, Technischer Projektleiter von der Winkler Multi Media Events AG, auf Axient von Shure. 

 

Am VW Stand befanden sich insgesamt zehn Strecken Axient im Einsatz. Für die Pressekonferenz wurden die drei Hauptredner mit Taschensendern im Frequency Diversity Modus ausgestattet. 

 

Für sämtliche Messeauftritte der Volkswagen AG inklusive der eigens im Innenhof der IAA errichteten Audi Halle errechnete der externer Dienstleister Thomas Meyer für Riedel im Vorfeld einen Bedarf von knapp 350 Frequenzen. „In manchen Teilbereichen war es hinsichtlich der UHF Frequenzen durch den Einsatz von Telex, Dolmetscher- sowie Telemetrie- und Steadycam-Systemen schon sehr voll. Zusätzlich stellen vereinzelte Reporter-Teams mit unangemeldeten Systemen bei den Pressekonferenzen einen unkalkulierbaren Faktor dar. Mit Axient habe ich einfach die Sicherheit, im Fall der Fälle automatisch umschalten zu können, ohne dass jemand davon etwas mitbekommt,“ erläutert Hagen Weigel abschließend. 

 

Neben BMW und Volkswagen nutzten noch zahlreiche andere Automobilhersteller Shure Axient auf der IAA; insgesamt befanden sich circa 100 Kanäle des analogen High-End Systems im Einsatz. 

 

Jens Stellmacher, Project Manager bei Shure Distribution hierzu: „Die IAA stellt immer extrem hohe Anforderungen an das Frequenzmanagement, gerade während der Pressekonferenzen geht es da hoch her. Neben dem Frequenzbedarf der Hersteller kommen dann noch jede Menge Frequenzen on top, die von den zahlreichen Nachrichten-Teams und Video-Crews genutzt werden. Die Interference Detection & Avoidance Funktion von Axient in Verbindung mit Frequency Diversity garantiert selbst in einer derart anspruchsvollen Funkumgebung die absolute Störungssicherheit.“

 

Auch Interessant

Shure Wireless Workbench jetzt mit Advanced Zone Management

Neben der macOS Mojave Kompatibilität enthält die Version 6.13 ein neues Feature. Advanced Zone Management …

Für jede Veranstaltung das passende Paket – active blue investiert in 16 Strecken Digital 6000 von Sennheiser

Vor dem Hintergrund zunehmender Frequenzknappheit hat sich die active blue GmbH & Co. KG für …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.