Startseite / Videotechnik / m.i.b setzt auf Streaming-Innovation – Solinger Unternehmen vertreibt den AirServer ab sofort in Deutschland
Solinger Unternehmen m.i.b.vertreibt AirServer ab sofort in Deutschland
m.i.b.vertreibt AirServer

m.i.b setzt auf Streaming-Innovation – Solinger Unternehmen vertreibt den AirServer ab sofort in Deutschland

m.i.b bringt den AirServer nach Deutschland: Als erster Distributor vertreibt der Solinger Digital Signage-Spezialist hierzulande den All-in-One-Screen-Mirroring-Empfänger, der das kabellose Übertragen von Content aller Art auf Präsentationsmonitore ermöglicht. Bis zu acht Streaming-Vorgänge von verschiedenen Devices können gleichzeitig ausgeführt werden.

„In Meeting- und Konferenzräumen führt der Versuch, eine Verbindung zwischen mobilen Endgeräten und dem Monitor oder Beamer zu schaffen, häufig zu ärgerlichen Zeitverlusten. Oftmals fehlen die passenden Anschlüsse, ein stabiles WLAN-Netz oder kompatible “, sagt m.i.b-Geschäftsführer Jörg Preuss. „Beim Einsatz des AirServers müssen sich Nutzer über diese Faktoren keine Gedanken mehr machen. Im Gegenteil: Übertragungsprozesse werden deutlich vereinfacht und beschleunigt.“

Inhalt in -UHD-Auflösung darstellen

Mithilfe des AirServers können Inhalte von verschiedenen Devices wie Laptops, Tablets oder Smartphones drahtlos und in hervorragender 4K-UHD-Auflösung  übertragen werden. Da das smarte Geräte (11,5×11,5x5cm) über ein eigenes WLAN-Gäste-Netzwerk verfügt, haben alle Meetingteilnehmer die Möglichkeit, sich zügig einzuloggen und ihre eigenen Inhalte ebenso sicher wie unkompliziert zu streamen.

Kompatibel ist der AirServer sowohl mit Windows-PCs als auch mit iOS-, Mac-, Chromebook- und Android-Geräten. Da die Streaming-Technologien AirPlay, Google Cast und Miracast bereits implementiert sind, können die Anwesenden sofort starten, ohne neue Programme installieren zu müssen. Insgesamt können Inhalte von bis zu acht Devices gleichzeitig in voller 1080p-Auflösung und flüssiger 60-fps-Spielqualität kabellos abgebildet werden.

Linux-basiertes Betriebssystem sorgt für Höchstleistungen

Ein auf Embedded Linux basierendes Betriebssystem, das speziell für den AirServer angepasst wurde, stellt zudem sicher, dass Fremdsysteme keine unerwünschten Dienste wie Treiberaktualisierungen oder Updates im Hintergrund ausführen. Somit ist gewährleistet, dass der AirServer jederzeit einsatzfähig ist und Höchstleistungen erbringen kann.

„Um unseren Kunden diese innovative Art des Streamens zu ermöglichen, haben wir uns entschieden, den AirServer ab sofort in unser Portfolio aufzunehmen“, erklärt Jörg Preuss. m.i.b ist damit der erste Distributor, der die Streaming-Box in Deutschland vertreibt. „Mit dem AirServer können Meetings ohne Verzögerung und Kabelsalat starten: Einfach einschalten, einloggen und loslegen. Die Streaming-Box überträgt dann die gewünschten Inhalte sicher, zuverlässig und unkompliziert.“

Weitere Informationen zum AirServer finden Interessierte im Internet unter www.mib-terminal.de/medientechnik/praesentationssysteme/airserver/.

No tags for this post.

Auch Interessant

Deutschlandpremiere: G+B ist Partner von Sony und präsentiert die neue Sony C-LED im Kap Europa

Deutschlandpremiere: G&B ist Partner von Sony und präsentiert die neue Sony C-LED im Kap Europa

Mit der neuen Crystal LED-Displaytechnologie hat Sony ein bahnbrechendes LED-Produkt auf den Markt gebracht. Die …

NicLen und publitec ab 9. Juli auf Roadshow durch Deutschland

NicLen und publitec ab 9. Juli auf Roadshow durch Deutschland

Am 9. Juli 2019 werden der Dry-Hire Experte, NicLen, und der Spezialist für Videotechnik, publitec, …